In eigener Sache
westline.de sagt Tschüss!

10.06.2019 | 16:09 Uhr

Liebe Nutzerinnen und Nutzer, nach etwas mehr als 20 Jahren westline melden wir uns heute mit einem „Lebewohl“ bei euch. Wir wollen gar nicht lange drumherum reden: Zum 30. Juni 2019 werden wir den Betrieb von westline einstellen. 

Während diese Nachricht für die meisten von euch wohl überraschend kommt, ist sie es für uns nicht so sehr. Wir haben in den vergangenen Monaten und auch Jahren registrieren müssen, dass ein dauerhaft wirtschaftlicher Betrieb von westline immer schwieriger wurde. 

westline wurde Mitte der 90-er Jahre ins Leben gerufen und war lange ein gemeinsames Projekt mehrerer westfälischer Medienunternehmen. Das Internet hat sich seitdem deutlich verändert, viele neue Angebote sind entstanden. Und auch soziale Medien wie Facebook, Twitter oder Instagram haben der Diskussion im Internet eine neue Plattform gegeben.

Das Redaktions-Team und die beteiligten Medienunternehmen haben westline über 20 Jahre immer wieder neu erfunden und stets weiterentwickelt. Wir haben uns ausprobiert, haben vieles getestet. Zuletzt haben wir aus dem einstigen Lokalnachrichten-Portal ein westfälisches Fußballportal gemacht. Fußball war von Beginn an das wichtigste Thema bei westline.

Das Interesse an unseren Texten über den BVB, Schalke, den VfL Bochum oder Preußen Münster war und ist ungebrochen groß. Daran liegt es nicht. 

Aber westline ist eben kein Hobby, sondern ein Medienunternehmen, das Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Autorinnen und Autoren bezahlen muss. Als rein werbefinanziertes Angebot reichten dafür die Erlöse zuletzt immer weniger aus. Dieser Tatsache müssen wir ins Auge sehen und dafür  auch  die wirtschaftliche Verantwortung übernehmen.

Wir alle haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht und wollten die aktuelle Fußball-Saison unbedingt sauber zu Ende bringen. Nun aber ist der Zeitpunkt gekommen, um einen traurigen, aber notwendigen Schlussstrich zu ziehen.

Wir möchten uns von euch allen verabschieden, sagen Danke für die vielen gemeinsamen Jahre und das fortwährende Interesse an unserem Angebot. 

Aber wie sagt man im Fußball? Man sieht sich immer zweimal! Also: Glückauf, alles Gute, bis die Tage, Tschüss!

Euer westline-Redaktionsteam

P.S.; Um weiter auf dem Laufenden zu bleiben, empfehlen wir euch die Nachrichten-Portale und weiteren Informationsangebote eurer lokalen Tageszeitungen!