Marco Rose


Moderatoren: hejabvb, amoroso2008

Marco Rose

Beitragvon bvbfan_92 » Mo 16. Apr 2018, 09:04

Aktueller Verein : RB Salzburg
Aktueller Posten : Trainer
Nationalität: Deutschland
Alter : 41
Im Amt seit: 01.07.2017
Vertrag bis: 30.06.2019

Quelle: transfermarkt.de


Bei Österreichs Fußballmeister Red Bull Salzburg steht Trainer Marco Rose noch bis Ende der Saison 2019 unter Vertrag.
Ganz oben auf der Wunschliste [beim BVB] steht nach Informationen der "Salzburger Nachrichten" auch Marco Rose.
Auch für Rose müssten die Dortmunder einige Millionen Euro lockermachen, denn Salzburgs Trainer besitzt bei den Bullen keine Ausstiegsklausel.


[...]damit dieser Posten bei der Frankfurter Eintracht frei wird, dauerte es nicht lange, und Rose gehörte auch bei den Hessen zum Kandidatenkreis


https://www.sn.at/sport/fussball/intern ... t-26719708
Zuletzt geändert von bvbfan_92 am Mo 16. Apr 2018, 09:08, insgesamt 2-mal geändert.

Re: Marco Rose

Beitragvon Master James » Mo 16. Apr 2018, 09:06

Ich bin ehrlich, er zeigt diese Saison ohne Zweifel guten Fußball bei Salzburg in der EL, dies hat vorher aber auch Peter Bosz geschafft. Ansonsten kann ich Marco Rose schwer beurteilen. Kann der auch "anderen", d.h. Ballbestiz-Fußball?

Ich möchte keine Experimente mehr. Die sollen einfach Favre fix machen und fertig. Da weiß man, was man bekommt.

Re: Marco Rose

Beitragvon pewpewlazorgunz » Mo 16. Apr 2018, 09:10

Deren Organisation hat mir in den direkten Duellen schon imponiert. Allerdings haben wir uns gerade erst die Finger an Bosz, der aus einer sehr ähnlichen Konstellation kam, verbrannt und der angedachte Umbruch im Sommer wird die Dinge für den neuen Trainer auch nicht leichter machen. Da glaube ich, dass Favre mit seiner ganzen Erfahrung, vor allem auch konkret in der Bundesliga und beim (Neu-)Aufbau von Mannschaften, schon stark präferiert wird.

Re: Marco Rose

Beitragvon dr-eisbach » Mo 16. Apr 2018, 09:30

pewpewlazorgunz hat geschrieben:Deren Organisation hat mir in den direkten Duellen schon imponiert. Allerdings haben wir uns gerade erst die Finger an Bosz, der aus einer sehr ähnlichen Konstellation kam, verbrannt und der angedachte Umbruch im Sommer wird die Dinge für den neuen Trainer auch nicht leichter machen. Da glaube ich, dass Favre mit seiner ganzen Erfahrung, vor allem auch konkret in der Bundesliga und beim (Neu-)Aufbau von Mannschaften, schon stark präferiert wird.


Das Wichtigste wird wohl sein, dass man den Kader auf den neuen Trainer ausrichtet, bzw. der neue Trainer maßgeblich an der Gestaltung mitwirken kann.

Das war im Rückblick sicher ein großes Problem von Bosz, er musste mit dem vorhandenen Spielermaterial zurechtzukommen. Das passte aber nicht zu seiner Spielphilosophie.

Re: Marco Rose

Beitragvon Rothofler » Mo 16. Apr 2018, 11:30

Der wäre sicher ein Guter, nur ich kann mir nicht vorstellen das er nach nur einem Jahr vom "Österreichischen Bayern München" zu wechselt.
Außer er hat heimweh nach Deutschland was ich mir auch nicht vorstellen kann!!

Re: Marco Rose

Beitragvon Tschuttiball » Mo 16. Apr 2018, 12:01

Master James hat geschrieben:Ich bin ehrlich, er zeigt diese Saison ohne Zweifel guten Fußball bei Salzburg in der EL, dies hat vorher aber auch Peter Bosz geschafft. Ansonsten kann ich Marco Rose schwer beurteilen. Kann der auch "anderen", d.h. Ballbestiz-Fußball?

Ich möchte keine Experimente mehr. Die sollen einfach Favre fix machen und fertig. Da weiß man, was man bekommt.


Aufgrund der parallelen zu Bosz (Erfolge mit Ajax in der EL), hoffe ich inständig dass es nicht Rose wird. Zumal er meiner Meinung nach die Erfahrung aus einer grossen Liga vermissen lässt, und dies sollte mittlerweile schon der Anspruch des BVB sein!
Leuchte auf mein Stern Borussia:
https://www.youtube.com/watch?v=bG1EweODGSY

Re: Marco Rose

Beitragvon HoWe1909 » Mo 16. Apr 2018, 12:03

Aufgrund der Tatsache, dass er bei RB angestellt ist, halte ich diese Personalie für fast unmöglich.

Re: Marco Rose

Beitragvon Mattes75 » Mo 16. Apr 2018, 12:06

Rothofler hat geschrieben:Der wäre sicher ein Guter, nur ich kann mir nicht vorstellen das er nach nur einem Jahr vom "Österreichischen Bayern München" zu wechselt.
Außer er hat heimweh nach Deutschland was ich mir auch nicht vorstellen kann!!

Wieso nach einem Jahr? Rose ist seit 2013 da. Vorher als Jugendtrainer bei verschiedenen Jahrgängen, seit Sommer Cheftrainer. Warum sollte das ein Grund für ihn sein, nicht jetzt zu wechseln?
Fussballfans sind keine Verbrecher!!

Münster - Erphoviertel - Hier schlägt das Herz des Fußballs

Re: Marco Rose

Beitragvon ÖSI-Borusse » Mo 16. Apr 2018, 12:37

Tschuttiball hat geschrieben:
Master James hat geschrieben:Ich bin ehrlich, er zeigt diese Saison ohne Zweifel guten Fußball bei Salzburg in der EL, dies hat vorher aber auch Peter Bosz geschafft. Ansonsten kann ich Marco Rose schwer beurteilen. Kann der auch "anderen", d.h. Ballbestiz-Fußball?

Ich möchte keine Experimente mehr. Die sollen einfach Favre fix machen und fertig. Da weiß man, was man bekommt.


Aufgrund der parallelen zu Bosz (Erfolge mit Ajax in der EL), hoffe ich inständig dass es nicht Rose wird. Zumal er meiner Meinung nach die Erfahrung aus einer grossen Liga vermissen lässt, und dies sollte mittlerweile schon der Anspruch des BVB sein!


Er hat mit Salzburg im letzten Jahr die UEFA Youth League gewonnen und steht jetzt im EL-Halbfinale. Das kann sich schon sehen lassen. Erfahrung in einer großen Liga - klar kann das ein Vorteil sein. Aber auch ein Rose kann natürlich funktionieren.

Re: Marco Rose

Beitragvon Tschuttiball » Mo 16. Apr 2018, 12:54

ÖSI-Borusse hat geschrieben:Er hat mit Salzburg im letzten Jahr die UEFA Youth League gewonnen und steht jetzt im EL-Halbfinale. Das kann sich schon sehen lassen. Erfahrung in einer großen Liga - klar kann das ein Vorteil sein. Aber auch ein Rose kann natürlich funktionieren.


Sicher kann er funktionieren. Aber ich denke nicht, dass wir im kommenden Umbruch auf der Trainerposition ein zusätzliches Risiko eingehen werden. Von daher denke ich wird es ein Trainer sein der die Bundesliga kennt und vom Spielstil auch zum BVB passt.

Idealerweise wäre es Nagelsmann oder Favre. Beide kennen die Liga und haben bewiesen dort erfolgreich und guten Fussball zu spielen. Beide sind zudem in der Lage junge Spieler zu fördern und besser zu machen. Letzteres spreche ich Rose nicht ab, aber die mangelnde Erfahrung in der Bundesliga spricht eher gegen ihn. Denke er wäre aber ideal für Frankfurt.
Leuchte auf mein Stern Borussia:
https://www.youtube.com/watch?v=bG1EweODGSY