Hoogland zurück, Wechselgerüchte um Gündüz



Re: Hoogland zurück, Wechselgerüchte um Gündüz

Beitragvon 1848eV » Di 14. Nov 2017, 22:46

Hemmann1848 hat geschrieben:Der Vergleich zur Kreisliga A kommentiert sich selbst...

Dann vegleichen wir deine "Diagnose" zu Gündüz doch mal mit

- Bandowski (Who the f...?)
- Tesche
- Wurtz
- Diamantakos
- Hinterseer
- Sam

um nur mal die "Offensiveren" zu nennen.

Ich weiß, wen ich da lieber auf dem Rasen sehe...


Ja ich auch...
Mit Ausnahme von Bandowski haben alle Aufgezählten zumindest schon mal bewiesen, dass sie es grundsätzlich können.
Und das Potenzial ist grundsätzlich vorhanden.
Und jeder dieser Spieler hat seine Stärken, die man sportlich nutzen kann.
Auch das hat Gündüz in all den Jahren nicht beweisen können.
...und es wird nicht besser werden.

Re: Hoogland zurück, Wechselgerüchte um Gündüz

Beitragvon peschelserben » Mi 15. Nov 2017, 07:55

1848eV hat geschrieben:Eine Vertragsverlängerung wurde der endgültige Abschied vom Leistungsgedanken bedeuten, was übrigens unserem Leitbild widersprechen würde.
Wenn ich Leute kämpfen und auf dem Boden liegen sehen will schaue ich einfach mal ein gepflegtes Kreisliga A - Spiel.

Gündüz ist technisch arg limitiert.
Gündüz ist nicht schnell.
Gündüz ist nicht kopfballstark.
Gündüz kann nicht flanken.
Gündüz ist taktisch völlig unbedarft.
Gündüz ist defensivschwach.
Gündüz stellt kein Kapital da.
Gündüz hat sich in den letzten drei Jahren nicht weiterentwickelt.
Gündüz hat keine Ruhe am Ball
Gündüz zeigt keine Übersicht.
Gündüz ist kein Leader.
Gündüz ist kein Gewinnertyp.
Gündüz hat Koordinationsprobleme..
Gündüz ist ein netter Kerl
Gündüz kämpft.
Gündüz hat die Haare schön.
t.b.c.
+
Gündüz belegt einen Kaderplatz.


Wer erfüllt schon diese Kriterien in dieser Mannschaft

Wie bereits von mir beschrieben, wird immer nur von den aller besten Spielern gewünscht, dass sie doch bitte bekennen sollen und bitte vorzeitig ihren Vertrag verlängern. Schon was gemerkt? Das passiert aber nicht. Stöger als nächstes im Sommer. Weil er wirklich der einzige ist, der aktuell irgendwie heraussticht. Von Bastians will ich gar nicht reden, da rechne ich im Winter schon mit einem Abgang. Wir bekommen keine bessere Alternative. Entweder setzt man auf Hemmerich, der dann weg ist im Sommer. Man holt einen jungen Spieler (Wundertüte) oder es kommt noch ein Spieler der woanders ausgemustert wurde (Sam, Tesche, Hinterseer, Soares) ohne was über die Qalität dieser Spieler sagen zu wollen. Aber das sind so die Alternativen. Dann Lieber n Gündüz der seit 8 Jahren im Verein ist ( seit er 15 ist). Der sich reinhaut. Der auch ne gute Körpersprache hat. Bulut hatte auch primär das Kämpferherz. Vom Spielerischen war er besser, sehe ich so. Aber eigentlich ist er zu schmächtig. Aber auch ein Renner und Kämpfer und geliebt bei den Fans. Für seine Einstellung. Er war sicher nicht der beste Spieler den wir hatten. Bei LEibe nicht.
Wen es interessiert, Bulut spielt im Moment für die 2. Mannschaft in Freiburg. Er bringt es auch 37 Minuten in der 1 Liga in dieser Saison. HAt er sich sicher auch anders gedacht.

Re: Hoogland zurück, Wechselgerüchte um Gündüz

Beitragvon BoKenner » Mi 15. Nov 2017, 08:45

peschelserben hat geschrieben:
1848eV hat geschrieben:...
Gündüz ist technisch arg limitiert.
Gündüz ist nicht schnell.
Gündüz ist nicht kopfballstark.
Gündüz kann nicht flanken.
Gündüz ist taktisch völlig unbedarft.
Gündüz ist defensivschwach.
Gündüz stellt kein Kapital da.
Gündüz hat sich in den letzten drei Jahren nicht weiterentwickelt.
Gündüz hat keine Ruhe am Ball
Gündüz zeigt keine Übersicht.
Gündüz ist kein Leader.
Gündüz ist kein Gewinnertyp.
...


Wer erfüllt schon diese Kriterien in dieser Mannschaft ..
... Entweder setzt man auf Hemmerich, der dann weg ist im Sommer. Man holt einen jungen Spieler (Wundertüte) oder es kommt noch ein Spieler der woanders ausgemustert wurde (Sam, Tesche, Hinterseer, Soares) ohne was über die Qalität dieser Spieler sagen zu wollen. Aber das sind so die Alternativen. Dann Lieber n Gündüz der seit 8 Jahren im Verein ist ( seit er 15 ist). Der sich reinhaut. ...

...Bulut spielt im Moment für die 2. Mannschaft in Freiburg. Er bringt es auch 37 Minuten in der 1 Liga in dieser Saison. HAt er sich sicher auch anders gedacht.

Das haben die sich in Freiburg bestimmt auch anders gedacht. Aber das kann jedem Sportler passieren; Trainer, Spielkonzept, Verletzung, Team ...etc.). Im Grunde ist Bulut aber ein Spieler, den man immer bringen kann, denn er ist einer, der auch um 20 Uhr bei Regen und auf "Asche" gleich versucht, alles abzurufen.

So wie Gündüz auch. :)

Der 'eV' kommt vom Leistungsgedanken her. Und da hat er dann Recht. G. ist kein Spieler für Erstliga-Ambitionen. Aber mit dieser Vereinsführung ist der VfL von der 1. Liga weiter weg, als Darmstadt 98 vom Gewinn der Championd-League! :evil:
Das sollte wohl jedem hier klar sein. Und das weiß auch der 'eV'!?

Aber ..., aber er hat Recht, wenn er G. mit dem feinen Auge des Fachmanns sieht (keine Ironie! ;) ). Das geht ihm dann so, wie einem Kapellmeister, der in einem Orchester sofort jeden unsauberen Ton einem Instrument/ Musiker zuordnen kann.

Aber das VfL-Orchester wirkt für uns so unkoordiniert, teilweise falsch eingestellt oder lustlos, dass da ein mit Herzblut und Einsatz rausgebrachter Ton schon Anlass zur Freude bietet! :mrgreen:

Vom Leistungsgedanken aus betrachtet hat der 'eV' aber fraglos Recht.

Villis und Hochstätter sind das faule Obst dieser Tage.
Ausgliederung mit diesem Personal, nein Danke!

... immer wieder, immer wieder, immer wieder VfL ...

Re: Hoogland zurück, Wechselgerüchte um Gündüz

Beitragvon 4630-4-ever » Mi 15. Nov 2017, 09:12

Aber das VfL-Orchester wirkt für uns so unkoordiniert, teilweise falsch eingestellt oder lustlos, dass da ein mit Herzblut und Einsatz rausgebrachter Ton schon Anlass zur Freude bietet! :mrgreen:


so siehts leider aus...

in den letzten spielen hat er mir auch technisch bzw. von der konzentration her besser gefallen. mit blick auf die momentanen alternativen auf der position würde ich ihm einen leistungsbezogenen zweijahresvertrag geben.

ehrlich gesagt finde ich auch die völlige ablehnung, die er hier im forum bei den meisten erfährt, schon seltsam, wenn man andererseits spieler wie eisfeld sieht, die garantiert wesentlich mehr verdienen, im mannschaftsrat sind und führungsspieler sein sollen. aber aus 7 metern keinen schuss zustande bringen, den der tw nicht mit einer hand fangen kann. geschweige denn vernünftiges aufbauspiel aufziehen. und von einem leader so weit entfernt sind wie ... denkt euch was aus.
nee, ich versteige mich mal zu der behauptung, dass ein besser zusammengestelltes team mit mehr mentalität solche technischen mängel viel eher auffangen könnte. hätten wir nicht so ne truppe von "hochtalentierten" schönwetterspielern, wären wir wahrscheinlich so erfolgreich, dass wir über den einen oder anderen lapsus von SG locker hinwegsehen würden. wenn er mal eingewechselt würde.

Re: Hoogland zurück, Wechselgerüchte um Gündüz

Beitragvon 1848eV » Mi 15. Nov 2017, 11:21

Richtig.
Eisfeld ist der zweite große Problemfall in diesem Kader!
Gündüz und Eisfeld sind beides Spieler, die im besten Falle Mittelmaß der 2.Liga erreichen können.
Das entspricht in keiner Weise den Ambitionen des VfL und blockiert im Kader die Weiterentwicklung, die es braucht um erfolgreich(er) zu sein.
Ja ich wiederhole mich in diesen Fällen seit über zwei Jahren, aber LASSET FAHREN ALLE HOFFNUNGEN: Da kommt nicht mehr! Woher auch...da ist nicht mehr vorhanden!

Re: Hoogland zurück, Wechselgerüchte um Gündüz

Beitragvon Kreisklasse » Mi 15. Nov 2017, 12:31

Ich mag dem Selim. In seinen ersten Spielen war er der unbändige Fighter, dem man ob seiner Jugend die technischen und taktischen Unzulänglichkeiten verzieh. Aber das ist Jahre her. Der junge Mann stagniert. Und er hat, das wird wohl kaum jemand abstreiten, kein Stammelfniveau bei einem ambitionierten Zweitligisten.

Schlimm genug, dass sein Spirit so positiv auffällt. Aber das spricht doch vor allem gegen die Mannschaftskameraden. Kampfgeist kann Manches kompensieren (wie der alte VfL so oft zeigte). Aber ohne hinreichende technisch/taktische Grundlagen und entsprechende Trainingsfortschritte geht es leider nicht.

Ich wage nicht zu beurteilen, ob unter anderen Trainerpersoenlichkeiten gewisse Fortschritte möglich wären. GV, IA und JR könnten diese aber noch nicht hervorkitzeln.

Natürlich wimmelt der Kader geradezu von weiteren Spielern, die aus verschiedenen Gründen auch nicht zu einem ambitionierten Zweitligisten passen. Aber das kann doch kein Grund sein, Kaderplaetze zu blockieren.

Wir haben die U23 abgeschafft, wir haben kein Farmteam aufgebaut, wir haben kein Konzept für eventuelle Spätentwickler aus der eigenen Jugend. Leider.

Das hat zwangsläufig Konsequenzen für den eigenen Nachwuchs. Egal ob Guel oder Guenduez. Wer es nicht schnell schafft, der ist bald weg. Insbesondere, wenn dann noch Kaderplaetze durch Schalker oder Dortmunder Jungspunde blockiert werden.
Durch leidenschaftlichen, ehrlichen und erlebnisreichen Fußball
vermitteln wir Freude, Faszination und Begeisterung.

Re: Hoogland zurück, Wechselgerüchte um Gündüz

Beitragvon BoKenner » Mi 15. Nov 2017, 12:58

Kreisklasse hat geschrieben:... Wir haben die U23 abgeschafft, wir haben kein Farmteam aufgebaut, wir haben kein Konzept für eventuelle Spätentwickler aus der eigenen Jugend. Leider. ...

Das Thema "Farmteam" hat mich darauf gebracht: Mittlerweile sind wir zum Farmteam geworden; Farmteam des DFB. Auf unserer Farm liegt der "Gnadenacker" des deutschen Profifußballs.

Hier stellt der engagierte Farmer und Ex-Fußballprofi Hochstätter aus Langzeitverletzten, Rekonvaleszenten und bei anderen Vereinen aussortierten Profis ein "Farmteam" zusammen, das bisher so in Deutschland noch nie gesichtet wurde.

Brot kann schimmeln, dieses Team kann so viel mehr.
Was, ... das verrate ich vielleicht in einem nächsten Beitrag. :roll:

... und für Fiege ...

Re: Hoogland zurück, Wechselgerüchte um Gündüz

Beitragvon peschelserben » Mi 15. Nov 2017, 15:50

1848eV hat geschrieben:Richtig.
Eisfeld ist der zweite große Problemfall in diesem Kader!
Gündüz und Eisfeld sind beides Spieler, die im besten Falle Mittelmaß der 2.Liga erreichen können.
Das entspricht in keiner Weise den Ambitionen des VfL und blockiert im Kader die Weiterentwicklung, die es braucht um erfolgreich(er) zu sein.
Ja ich wiederhole mich in diesen Fällen seit über zwei Jahren, aber LASSET FAHREN ALLE HOFFNUNGEN: Da kommt nicht mehr! Woher auch...da ist nicht mehr vorhanden!



Wir sind da so schön gegensätzlicher Meinung (was Sinn eines Forums sein kann)

Wen Blockiert SG? Haben wir einen in der u 19 der nach oben drückt und keinen Kaderplatz bekommt weil SG da ist? Nein oder? Haben wir einen Spieler im RM/RF in Aussicht, der dann da spielt? Wir wissen es nicht, meine Erfahrung sagt mir Nein.

Die Ambitionen des VfL sind es immer aufzusteigen. Auch mit einem Top-Angriff wurde das nicht geschafft. Ich unterhielt mich mit einem befreundeten Schalker (bin ich auch nicht stolz drauf:) der sagte zu mir "so wie unsere Zeit (S04) in der CL vorbei ist, so ist eure (VfL) In der ersten Liga vorbei." ich muss ihm leider zustimmen, obwohl es im Moment den Anschein macht, dass er sich irrt.... was den S04 angeht.

Nochmal zurück zum Thema. SG spielt auf einer Position wo wir keinen Überhang haben. Er ist n Spieler, der unter Rubrik "Fleißiges Bienchen" zu führen ist. Auch solche Spieler braucht eine Mannschaft. Leider haben wir den Rest der Mannschaft nicht so zusammen, Knippser, Stratege, Spielgestalter usw. fehlen gänzlich. Mir fallen sofort 5 Spieler ein die ich lieber abgeben würde als ihn.

Und zu Eisfeld. Der spielt doch auch einfach auf der völlig falschen Position. Seine beste Zeit hatte er bei uns als er hiner der Spitze spielte. Ich finde die gesamte Spielidee und auch das taktische System im Moment unpassend. Das ist ein anderes Thema. Aber wenn ich höre "wir suchen die Trainer nach der Spielphilosophie aus" kann ich nur brechen. Man sucht den Trainer aus, der Erfolgversprechend ist. Aktuell kann ich nicht shen, dass wir offensiven Fußballspielen. Wir spielen defensiv. Ergebnis ist bekannt 3X 0:0. Evtl ja wieder wie in guten alten Zeiten "Kontermannschaft" war man mla Erfolgreich mit. Aber lange her....

Re: Hoogland zurück, Wechselgerüchte um Gündüz

Beitragvon 4630-4-ever » Mi 15. Nov 2017, 16:37

Und zu Eisfeld. Der spielt doch auch einfach auf der völlig falschen Position. Seine beste Zeit hatte er bei uns als er hiner der Spitze spielte.


glaube nicht, das das was mit der position zu tun hat.
von den paar guten spielen von ihm, an die ich mich erinnern kann, waren einige sogar im LM.

nein, der stagniert leider nicht nur, sondern ist seit der zeit bei uns definitiv schlechter geworden. wenn man sich mal überlegt, dass er ursprünglich u.a. wegen seiner guten schusstechnik geholt wurde.... :shock:

und jetzt schiesst er...wie er eben im letzten spiel geschossen hat.
ecken und freistöße darf er ja, aus gutem grund, schon länger nicht mehr treten.

ich fürchte, der hat sich einfach auf seinem niedrigen niveau eingerichtet und alles weitere interessiert ihn nicht.

soviel zum thema führungsspieler.
ausser bastians, der ja von ch kaltgestellt worden ist, haben wir da GAR KEINEN.

es gibt noch ein paar mit ehrgeiz (gündüz, kruse, stöger, diamant), aber ein leader ist keiner von denen.

leider erst recht nicht unser kapitän. oder losilla. oder eben eisfeld. die es sein müssten.

Re: Hoogland zurück, Wechselgerüchte um Gündüz

Beitragvon BoKenner » Mi 15. Nov 2017, 17:27

4630-4-ever hat geschrieben:(Eisfeld) ... ist seit der zeit bei uns definitiv schlechter geworden. ...
ich fürchte, der hat sich einfach auf seinem niedrigen niveau eingerichtet ...
... soviel zum thema führungsspieler.
ausser bastians, der ja von ch kaltgestellt worden ist, haben wir da GAR KEINEN.

es gibt noch ein paar mit ehrgeiz (gündüz, kruse, stöger, diamant), aber ein leader ist keiner von denen.
...

Die ganze traurige Wahrheit.
Wo kann ich unterschreiben! :?

PS: das über Eisfeld Geschriebene passt auch auf Stiepermann und manch Anderen; aktuell deutet sich bei Soares ähnlicher Niveauverlust an.

... 2. Liga tut schon weh ...