Der Videobeweis frisst seine Kinder...


Moderatoren: Erwin u Helmut, S04ever, EddieW

Re: Der Videobeweis frisst seine Kinder...

Beitragvon Raulissimo » Mo 13. Nov 2017, 22:03

Schaue gerade auf Nitro WM-Quali Italien-Schweden. Hochspannend, einige strittige Strafraumszenen, aber den Videobeweis vermisse ich nicht, ganz im Gegenteil. Auch wenn es um viel geht...

Re: Der Videobeweis frisst seine Kinder...

Beitragvon Monsieur Vollspann » Di 14. Nov 2017, 19:25

us.online hat geschrieben:
Monsieur Vollspann hat geschrieben:Guten Morgen!
Videobeweis künftig nur bei Wahrnehmungsfehlern. Der Handlungsspielraum des VAss.wird weiter eingeschränkt und Fehlentscheidungen als Tatsache akzeptiert. (laut DFB)
Bin gespannt.


Gesehen wo?


Puh, Zeitung. Muss ich nochmal gucken.
Vor der Schüppe ist duster...

Re: Der Videobeweis frisst seine Kinder...

Beitragvon Neunzehnnullvier » Mi 15. Nov 2017, 17:31

us.online hat geschrieben:
Monsieur Vollspann hat geschrieben:Guten Morgen!
Videobeweis künftig nur bei Wahrnehmungsfehlern ... und Fehlentscheidungen als Tatsache akzeptiert. (laut DFB)
Bin gespannt.


Gesehen wo?


Was ist ein Wahrnehmungsfehler und was ist eine Fehlentscheidung? Kommt nicht jede Fehlentscheidung durch einen Wahrnehmungsfehler zustande ? :?:

Diese ganze Phrasendrescherei ist für den Arsch. Die Videoassis müssen entsprechend trainiert sein einigermaßen einheitlich zu bewerten und sollen dann, bei klaren Fehlentscheidungen eingreifen. So einfach und doch so schwierig ist das.
"Schalke ist so ein Verein, der geht unter die Haut und das geht nie wieder weg" (Klaas-Jan Huntelaar)

Re: Der Videobeweis frisst seine Kinder...

Beitragvon Monsieur Vollspann » Do 16. Nov 2017, 14:27

Neunzehnnullvier hat geschrieben:
us.online hat geschrieben:
Monsieur Vollspann hat geschrieben:Guten Morgen!
Videobeweis künftig nur bei Wahrnehmungsfehlern ... und Fehlentscheidungen als Tatsache akzeptiert. (laut DFB)
Bin gespannt.


Gesehen wo?


Was ist ein Wahrnehmungsfehler und was ist eine Fehlentscheidung? Kommt nicht jede Fehlentscheidung durch einen Wahrnehmungsfehler zustande ? :?:

Diese ganze Phrasendrescherei ist für den Arsch. Die Videoassis müssen entsprechend trainiert sein einigermaßen einheitlich zu bewerten und sollen dann, bei klaren Fehlentscheidungen eingreifen. So einfach und doch so schwierig ist das.


Moin.
Den Artikel finde ich nicht mehr. Aber hier mal ein Beispiel, toll erklärt vom DeEfBe...
https://www.dfb.de/news/detail/grindel- ... f744e01328
Vor der Schüppe ist duster...

Re: Der Videobeweis frisst seine Kinder...

Beitragvon Rogerg » So 19. Nov 2017, 09:05

Das der Videobeweis die größte Katastrophe aller Zeiten ist zeigt doch eindeutig das Interview mit SR Dr. Brych nach dem Spiel. Der Mann war dem Zusammenbruch nahe.
So etwas darf es nicht geben. Auf dem Platz hat der SR zu entscheiden. Punkt.

Re: Der Videobeweis frisst seine Kinder...

Beitragvon Frahe04 » So 19. Nov 2017, 10:21

Rogerg hat geschrieben:Das der Videobeweis die größte Katastrophe aller Zeiten ist zeigt doch eindeutig das Interview mit SR Dr. Brych nach dem Spiel. Der Mann war dem Zusammenbruch nahe.
So etwas darf es nicht geben. Auf dem Platz hat der SR zu entscheiden. Punkt.


+1
Wer königsblau im Herzen trägt, sieht niemals schwarz!

Re: Der Videobeweis frisst seine Kinder...

Beitragvon BuB » So 19. Nov 2017, 10:35

+ 2
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: Der Videobeweis frisst seine Kinder...

Beitragvon altinthon » Mo 20. Nov 2017, 10:41

Ja, es wirklich alles, aber auch alles getan, um ein grundsätzlich gutes Instrument ein für alle Mal in Abrede zu stellen. Btw hatte Brych, ganz ohne Assistent, auf Elfer entschieden. Der Videoassistent darf kein Assistent sein sondern ein Oberschiedsrichter. Hinweis an Brych, Fehlentscheidung, kein Elfer, Spiel geht weiter (im Zweifel mit Schiriball). Ich weiß echt nicht, was daran schwer ist.

Re: Der Videobeweis frisst seine Kinder...

Beitragvon 21 » Mo 20. Nov 2017, 10:52

Auch wenn es etwas plump ist: Schiedsrichter sind auf ihrem Gebiet Diven, die natürlich die Deutungshoheit für sich beanspruchen. Alles was bisher passierte ist irgendwie eine Folge davon. Brych ist vermutlich entscheidungsfreudig unterwegs und der Assistent hat ihm in dem Moment nachgeplappert....
Die Frage ist ob diese Ebene verlassen werden kann.

bwg
21

Re: Der Videobeweis frisst seine Kinder...

Beitragvon altinthon » Mo 20. Nov 2017, 10:57

In der Bundesliga sind hinreichend junge Spieler unterwegs und eine Regel ist eine Regel. Der würde sich auch Brych unterwerfen. Anderenfalls pfeift er halt nicht mehr.