Nachfolger für Bosz?


Moderatoren: hejabvb, amoroso2008

Nachfolger für Bosz?

Beitragvon Herb » Sa 28. Okt 2017, 16:06

Da er ja nicht mehr zu halten sein wird, können wir ja schonmal über Nachfolger spekulieren...

Vorschläge?

Re: Nachfolger für Bosz?

Beitragvon joey1987 » Sa 28. Okt 2017, 16:13

Danke Herb das ich es nicht machen muss ;) .

Puh auch wenn es weh tut, aber nicht Klopp. Wolff im Winter vlt.

Re: Nachfolger für Bosz?

Beitragvon Herb » Sa 28. Okt 2017, 16:15

Jetzt müssen die Bosz-Raus-Schreier aber auch realistische Alternativen liefern.

Re: Nachfolger für Bosz?

Beitragvon bvbfan_92 » Sa 28. Okt 2017, 16:17

Brauchen wir nicht. Die Spieler sollen einfach ihre PS auf den Platz bringen.

Re: Nachfolger für Bosz?

Beitragvon joey1987 » Sa 28. Okt 2017, 16:20

Wolff im Winter. Bis dahin Benno.

Mathias Sammer. Auch Roger Schmidt wäre besser. Ein international guter Trainer wäre z.B. Pellegrini. Weiß nicht was er gerade macht, aber bei man city enteiert war es sehr solide.

Re: Nachfolger für Bosz?

Beitragvon Tonestarr » Sa 28. Okt 2017, 16:22

bvbfan_92 hat geschrieben:Brauchen wir nicht. Die Spieler sollen einfach ihre PS auf den Platz bringen.

Dafür ist der Trainer verantwortlich...

Ausserdem spielen die das genauso wie immer... Nur mit dem Unterschied das man mit der Abwehr 25 Meter vorm gegnerischen Strafraum steht (leicht übertrieben) und hinten offen ist...

Und der Trainer steht regungslos an der Bank rum und schaut sich das an...

Re: Nachfolger für Bosz?

Beitragvon Tschuttiball » Sa 28. Okt 2017, 16:22

Wolf macht's auch nicht besser.

Sammer? Gute Idee aber nicht tragbar bei den Fans.
Es reicht! Fandel & Krug raus!!!

Leuchte auf mein Stern Borussia:
https://www.youtube.com/watch?v=bG1EweODGSY

Re: Nachfolger für Bosz?

Beitragvon lk75 » Sa 28. Okt 2017, 16:24

joey1987 hat geschrieben:Danke Herb das ich es nicht machen muss ;) .

Puh auch wenn es weh tut, aber nicht Klopp. Wolff im Winter vlt.


Mal abgesehen davon, dass Wolf garantiert jetzt nicht wechseln wird, ist doch eine Trainerdiskussion jetzt fehl am Platze.

Es kommen aktuell viele Dinge zusammen.
1. hoch stehende Abwehr: kann überspielt werden
2. Bürki ist nicht ganz ohne Fehler, auch wenn er immer wieder unglaubliche Paraden hinlegt.
3. es fehlt an Abstimmung im Mittelfeld. - Trainerproblem.
4. sobald auba nicht trifft, wird es schwer

Hier stellt sich nun die Frage, ob bosz bereit ist, was zu ändern bzw ob er überhaupt was anderes kann.

Re: Nachfolger für Bosz?

Beitragvon Tschuttiball » Sa 28. Okt 2017, 16:26

2 der 4 Punkte sind aber Trainer Sache.

Unser Trainer muss nun zeigen, dass er taktisch was drauf hat. Gegen Bayern wirds noch härter.
Es reicht! Fandel & Krug raus!!!

Leuchte auf mein Stern Borussia:
https://www.youtube.com/watch?v=bG1EweODGSY

Re: Nachfolger für Bosz?

Beitragvon joey1987 » Sa 28. Okt 2017, 16:28

eine Trainerdiskussion ist absolut notwendig, Wir sind taktisch die uninspirierteste, am leichtesten auszurechnende Manschaft der Liga. Jeder weiß wie wir spielen, Kroos und Zidane haben darüber sogar gespottet. Klar ist das Real, aber früher wurden sie bei uns prinzipiell gefordert, mit der Kindertaktik nicht. Tottenham

Mal Mous Antwort vom Euro league finale durchlesen. Gibt Trainer die sind Künstler und welche die Trophäen gewinnen oder so, sagt alles.