Vorstellung Ausgliederungspläne für Mitglieder


Moderatoren: Mattes75, since72

Re: Vorstellung Ausgliederungspläne für Mitglieder

Beitragvon dike77 » Di 12. Sep 2017, 17:05

Recall: Sein Englisch als centre forward war schon vorher am Ende

Re: Vorstellung Ausgliederungspläne für Mitglieder

Beitragvon Cpt.Howdy » Di 12. Sep 2017, 21:53

Nehmt doch mal euer Geschreibsel, druckt es aus und verteilt es bei den Ultras, die ja bekannterweise die größten Gegner für ein Stadion außerhalb von MS sind.
Die zu überzeugen bringt sicher mehr, als 2-3 Leutchen hier im Forum.
And on the 8th Day, God created Preußen Münster

Re: Vorstellung Ausgliederungspläne für Mitglieder

Beitragvon Jack_1906 » Mi 13. Sep 2017, 13:10

Cpt.Howdy hat geschrieben:Nehmt doch mal euer Geschreibsel, druckt es aus und verteilt es bei den Ultras, die ja bekannterweise die größten Gegner für ein Stadion außerhalb von MS sind.
Die zu überzeugen bringt sicher mehr, als 2-3 Leutchen hier im Forum.

Ich glaube, ein großer Teil der Ultras weiß ziemlich gut, dass eine Ablehnung der Ausgliederung bedeutet, dass wir mit knapper Kasse weitere Jahre im verfallenden Stadion an der Hammer Straße kicken werden und die Chancen auf 4. Liga mit jedem Jahr größer werden als auf 2. Liga. Ihre ablehnende Haltung gründet sich auf einer anderen Basis als die derjenigen, die sich hier hauptsächlich im Forum als Gegner der Ausgliederung darstellen und dabei weitgehend die Meinung zu vertreten scheinen, der SCP könne auch ohne Ausgliederung oder Stadionneubau aufsteigen bzw. die Hammer Straße schick machen und danach würde automatisch alles gut.

Im Grunde genommen verstehe ich zudem die ablehnende Haltung der Ultras und User wie Schreihals. Tief in meinem Herzen geht es mir auch auf den geist, dass mein Verein im Konzert der Kapitalisierung des Fußballs mitspielen soll.
Aber auch, wenn ich dem SCP sogar in die 4. und 5. Liga folgen würde (wobei das heute einfach zu sagen ist), glaube ich nicht, dass ich das Recht habe, diesen Abstieg zu provozieren und damit vielen tausend aktuellen Fans und zukünftigen Fangenerationen ihren zukünftigen Spaß am SC Preußen Münster kaputt zu machen, nur weil ich mich auch im November vor 862 Zuschauern gegen Westfalia Rhynern ins zugige Rund stellen würde.

Anstatt also das Für und Wider immer und immer wieder durchzukauen, sollten wir uns eigentlich lieber darüber unterhalten, wie denn der ausgegliederte SCP zu gestalten ist, damit wir möglichst viel von dem rüber retten, was uns heute wichtig ist!
Da aber in der Vergangenheit niemand auf solche Fragen von mir eingegangen ist und auch die JHV vom Fanprojekt gezeigt hat, dass eigentlich niemand wirklich daran interessiert ist, die Zukunft des SCP mit zu gestalten, können wir diesen Punkt streichen und solche Fragen dem Vorstand überlassen. Beim SCP will einfach niemand (bis auf eine kleine Gruppe, zu der auch viele der Ultras gezählt werden müssen) mitbestimmen, darum spielt es auch keine Rolle, ob der SCP ein Verein oder eine KG ist und ob da eine Mitgliederversammlung statt findet oder sich die Investoren zusammen setzen. :x
Greven oder Bösensell - Hauptsache Italien!
Ich bin nur dafür verantwortlich was ich schreibe. Nicht dafür, was Du verstehst.

Re: Vorstellung Ausgliederungspläne für Mitglieder

Beitragvon 4400 » Mi 13. Sep 2017, 13:23

Jack_1906 hat geschrieben:Ich glaube, ein großer Teil der Ultras weiß ziemlich gut, dass eine Ablehnung der Ausgliederung bedeutet, dass wir mit knapper Kasse weitere Jahre im verfallenden Stadion an der Hammer Straße kicken werden und die Chancen auf 4. Liga mit jedem Jahr größer werden als auf 2. Liga. Ihre ablehnende Haltung gründet sich auf einer anderen Basis als die derjenigen, die sich hier hauptsächlich im Forum als Gegner der Ausgliederung darstellen und dabei weitgehend die Meinung zu vertreten scheinen, der SCP könne auch ohne Ausgliederung oder Stadionneubau aufsteigen bzw. die Hammer Straße schick machen und danach würde automatisch alles gut.

Im Grunde genommen verstehe ich zudem die ablehnende Haltung der Ultras und User wie Schreihals. Tief in meinem Herzen geht es mir auch auf den geist, dass mein Verein im Konzert der Kapitalisierung des Fußballs mitspielen soll.
Aber auch, wenn ich dem SCP sogar in die 4. und 5. Liga folgen würde (wobei das heute einfach zu sagen ist), glaube ich nicht, dass ich das Recht habe, diesen Abstieg zu provozieren und damit vielen tausend aktuellen Fans und zukünftigen Fangenerationen ihren zukünftigen Spaß am SC Preußen Münster kaputt zu machen, nur weil ich mich auch im November vor 862 Zuschauern gegen Westfalia Rhynern ins zugige Rund stellen würde.

Anstatt also das Für und Wider immer und immer wieder durchzukauen, sollten wir uns eigentlich lieber darüber unterhalten, wie denn der ausgegliederte SCP zu gestalten ist, damit wir möglichst viel von dem rüber retten, was uns heute wichtig ist!
Da aber in der Vergangenheit niemand auf solche Fragen von mir eingegangen ist und auch die JHV vom Fanprojekt gezeigt hat, dass eigentlich niemand wirklich daran interessiert ist, die Zukunft des SCP mit zu gestalten, können wir diesen Punkt streichen und solche Fragen dem Vorstand überlassen. Beim SCP will einfach niemand (bis auf eine kleine Gruppe, zu der auch viele der Ultras gezählt werden müssen) mitbestimmen, darum spielt es auch keine Rolle, ob der SCP ein Verein oder eine KG ist und ob da eine Mitgliederversammlung statt findet oder sich die Investoren zusammen setzen.


1A Eintrag.

Das ist in meinen Augen, das mit Abstand sinnvollste und richtigste was ich auf den letzten 141 Seiten dieses threads gelesen habe. DAS spiegelt genau meine Gefühle wieder.

Es geht doch eigentlich gar nicht um Ausgliederung "JA" oder "NEIN", (tief im inneren wissen das doch auch die größten Kritiker), sondern Ausgliederung: "WIE", dass man sich als Fan und Mitglied in der Zukunft im Prinzip besser im Verein vertreten fühlt als bisher. Man kann und muss das nur aktiv mitgestalten. Siehe Beispiel Waldhof Mannheim.

Auch die letzen Jahr(zehnte) war man von Gönnern und Geldgebern abhängig, bloß mit viel weniger Transparenz, als das vielleicht in Zukunft möglich sein könnte.
FICKT EUCH IOC, FIFA, UEFA, DFB und DFL.

Re: Vorstellung Ausgliederungspläne für Mitglieder

Beitragvon SCP-Kick » Mi 13. Sep 2017, 13:42

Jack_1906 hat geschrieben:Im Grunde genommen verstehe ich zudem die ablehnende Haltung der Ultras und User wie Schreihals. Tief in meinem Herzen geht es mir auch auf den geist, dass mein Verein im Konzert der Kapitalisierung des Fußballs mitspielen soll.
Aber auch, wenn ich dem SCP sogar in die 4. und 5. Liga folgen würde (wobei das heute einfach zu sagen ist), glaube ich nicht, dass ich das Recht habe, diesen Abstieg zu provozieren und damit vielen tausend aktuellen Fans und zukünftigen Fangenerationen ihren zukünftigen Spaß am SC Preußen Münster kaputt zu machen, nur weil ich mich auch im November vor 862 Zuschauern gegen Westfalia Rhynern ins zugige Rund stellen würde.


:idea: :!: :idea: :!: :idea: :!: :idea: :!: :idea: :!: :idea: :!:

Geht mir genauso...und ja, es werden im Falle der Ablehnung vielleicht 213 Menschen dafür sorgen, dass es hier den Bach runter geht...aber so sind halt die Spielregeln.
"Preußen Münsters größter Gegner ist die eigene Stadt."

welt.de vom 10.04.2017

Re: Vorstellung Ausgliederungspläne für Mitglieder

Beitragvon Kleini » Mi 13. Sep 2017, 15:23

Ich kann mich euch nur anschließen, das hat Jack prima geschrieben.
Es gilt das Für und Wider abzuwägen.
Es gibt viele Fans und User hier, die geben zu das sie Bauchschmerzen haben wenn sie an die Ausgliederung bzw einen Stadionneubau denken.
Ich habe vollsten Respekt vor den Leuten, die ihre Gefühle und Sorgen offen kund tun, aber in der Lage sind zu erkennen das es hierbei um mehr geht als die Gefühle und Sorgen einzelner Personen oder der derzeitigen Generation.
Es geht bei der anstehenden Entscheidung schlicht um die Zukunft unseres Vereins.
Ich bin mir nicht sicher, das das jedem klar ist.

Re: Vorstellung Ausgliederungspläne für Mitglieder

Beitragvon Kleini » Mi 13. Sep 2017, 15:29

SCP-Kick hat geschrieben:
Jack_1906 hat geschrieben:Im Grunde genommen verstehe ich zudem die ablehnende Haltung der Ultras und User wie Schreihals. Tief in meinem Herzen geht es mir auch auf den geist, dass mein Verein im Konzert der Kapitalisierung des Fußballs mitspielen soll.
Aber auch, wenn ich dem SCP sogar in die 4. und 5. Liga folgen würde (wobei das heute einfach zu sagen ist), glaube ich nicht, dass ich das Recht habe, diesen Abstieg zu provozieren und damit vielen tausend aktuellen Fans und zukünftigen Fangenerationen ihren zukünftigen Spaß am SC Preußen Münster kaputt zu machen, nur weil ich mich auch im November vor 862 Zuschauern gegen Westfalia Rhynern ins zugige Rund stellen würde.


:idea: :!: :idea: :!: :idea: :!: :idea: :!: :idea: :!: :idea: :!:

Geht mir genauso...und ja, es werden im Falle der Ablehnung vielleicht 213 Menschen dafür sorgen, dass es hier den Bach runter geht...aber so sind halt die Spielregeln.


Um mal bei deinem Beispiel zu bleiben: Dann reichen 213 Leute aus um dem Rest von 852 zu diktieren wie der Verein in Zukunft aussieht.
Ich hoffe diese 213 sind dann auch in der Lage die Vereinsführung zu stellen und die Finanzierung des Clubs, der Mannschaften und des Spielbetriebs sicher zu stellen.

Hinweis: die "Rest Zahl" wurde nach ausgiebiger Berechnung des Users SCP-KICK korrigiert. :!:
Zuletzt geändert von Kleini am Mi 13. Sep 2017, 16:11, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Vorstellung Ausgliederungspläne für Mitglieder

Beitragvon SCP-Kick » Mi 13. Sep 2017, 15:45

852 :mrgreen:
"Preußen Münsters größter Gegner ist die eigene Stadt."

welt.de vom 10.04.2017

Re: Vorstellung Ausgliederungspläne für Mitglieder

Beitragvon Party Smartie » Mi 13. Sep 2017, 15:56

SCP-Kick hat geschrieben:852 :mrgreen:


Der werte Kleini hat's mit Mathe nicht so ?!? :roll:
Und dann war er weg........Amaury J. Kwak......watschel watschel!

Re: Vorstellung Ausgliederungspläne für Mitglieder

Beitragvon Kleini » Mi 13. Sep 2017, 16:12

Party Smartie hat geschrieben:
SCP-Kick hat geschrieben:852 :mrgreen:


Der werte Kleini hat's mit Mathe nicht so ?!? :roll:


Nee, der hat das mal eben so überschlagen.
Hab nebenbei noch was anderes zu tun.

Wobei 852 die 75% ausmachen und das reicht für die Ausgliederung.
Das zum Thema Mathe.
Zuletzt geändert von Kleini am Mi 13. Sep 2017, 16:19, insgesamt 1-mal geändert.