Currywurst, Stimmung – aber keine Punkte


Moderatoren: hejabvb, amoroso2008

Re: Currywurst, Stimmung – aber keine Punkte

Beitragvon schwarzgelbcolonia » Mo 13. Mär 2017, 17:32

Bart65 hat geschrieben:
Wie meinen? Berlin ist ein kulturelles Ereignis? :shock: Ja gut, zumindest seitdem die Bronx nicht mehr ganz so furchtbar schlimm aussieht, da habt ihr schon recht.
Den "vielen" die Berlin bereisen stehen noch sehr viel mehr gegenüber, die ganz bewusst einen großen Bogen um diesen Moloch machen. Nur mal so, neben dem Fußball.


Theater und Museen von Weltrang, aber auch kleine autonome Theater und Galerien, sehr interessante Stadtviertel, extrem viel gute Gastronomie. Für die Jüngeren unterschiedlichste Arten in angesagten Clubs zu feiern. Für mich schon eine ganze Menge kulturell sehr interessanter Dinge. Natürlich mit den Problemen, die jede Metropole der Welt hat.

Ich bin oft und gerne in Berlin. Unter Anderem aus den o.g. Gründen. Im Übrigen ohne mich in irgendeiner Form unsicher zu fühlen. In der Regel mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Aber genau wie es ein zweites Köln scheint es auch ein zweites Berlin zu geben. Einfach mal hinfahren. Lohnt sich sehr

Re: Currywurst, Stimmung – aber keine Punkte

Beitragvon driverx » Mo 13. Mär 2017, 18:50

schwarzgelbcolonia hat geschrieben:
Bart65 hat geschrieben:
Wie meinen? Berlin ist ein kulturelles Ereignis? :shock: Ja gut, zumindest seitdem die Bronx nicht mehr ganz so furchtbar schlimm aussieht, da habt ihr schon recht.
Den "vielen" die Berlin bereisen stehen noch sehr viel mehr gegenüber, die ganz bewusst einen großen Bogen um diesen Moloch machen. Nur mal so, neben dem Fußball.


Theater und Museen von Weltrang, aber auch kleine autonome Theater und Galerien, sehr interessante Stadtviertel, extrem viel gute Gastronomie. Für die Jüngeren unterschiedlichste Arten in angesagten Clubs zu feiern. Für mich schon eine ganze Menge kulturell sehr interessanter Dinge. Natürlich mit den Problemen, die jede Metropole der Welt hat.

Ich bin oft und gerne in Berlin. Unter Anderem aus den o.g. Gründen. Im Übrigen ohne mich in irgendeiner Form unsicher zu fühlen. In der Regel mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Aber genau wie es ein zweites Köln scheint es auch ein zweites Berlin zu geben. Einfach mal hinfahren. Lohnt sich sehr


Dazu kommt noch dieses gewisse Berlin-Feeling,das ich jetzt aber unmöglich rationell erklären kann.
Ich fahre auch gerne hin und finde die Stadt geil.Ausserdem hab ich Freunde da.

Wer da nicht hin will, kann aber auch gerne wegbleiben, Berlin wird's verkraften.

Re: Currywurst, Stimmung – aber keine Punkte

Beitragvon schwarzgelbcolonia » Mo 13. Mär 2017, 18:59

Sehe ich ähnlich. Dieses Berlin Flair finde ich auch sehr reizvoll. Aber klar. Man muss es mögen!

Re: Currywurst, Stimmung – aber keine Punkte

Beitragvon joey1987 » Mo 13. Mär 2017, 19:03

schwarzgelbcolonia hat geschrieben:Sehe ich ähnlich. Dieses Berlin Flair finde ich auch sehr reizvoll. Aber klar. Man muss es mögen!

so ist es! mir ist z.B. Hamburg deutlich lieber.

Re: Currywurst, Stimmung – aber keine Punkte

Beitragvon slig » Di 14. Mär 2017, 17:07

edith
------------------- Bürki --------------
--------- Pischu - Papa - Bartra ------
- Durm -- Weigl - Castro -- Rapha -
- Dembelè -- Aubameyang -- Reus -

Re: Currywurst, Stimmung – aber keine Punkte

Beitragvon Schwejk Josef » Mi 22. Mär 2017, 17:35

Als Nachtrag weitere Stimmen zu: "Berlin sexy or not?" ;) :

Mein Berlin: So unterschiedlich fühlen sich Ur-Berliner und Zugezogene in der Stadt

Die einen wollen unbedingt in die Hauptstadt, die Sehnsuchtsstadt, in der es zwischen Mauerpark und Berghain Kiezbier und Berliner Schnauze gibt. Wer aus Berlin kommt, schimpft dann oft über den Hype und die Zugezogenen.
Wie fühlt sich das an, als junger Mensch in die Metropole zu ziehen? Und wie fühlt es sich an, wenn sich die Heimat ständig verändert?
Wir haben mit Studierenden der Berliner Universität der Künste gesprochen, die sich für ihre aktuelle Ausstellung genau diese Frage gestellt haben: Wie erlebt man die moderne Stadt?


http://www.bento.de/future/berlin-wie-j ... /#refsponi

Re: Currywurst, Stimmung – aber keine Punkte

Beitragvon Wacken » Mi 22. Mär 2017, 18:55

Schwejk Josef hat geschrieben:Als Nachtrag weitere Stimmen zu: "Berlin sexy or not?" ;) :

Mein Berlin: So unterschiedlich fühlen sich Ur-Berliner und Zugezogene in der Stadt

Die einen wollen unbedingt in die Hauptstadt, die Sehnsuchtsstadt, in der es zwischen Mauerpark und Berghain Kiezbier und Berliner Schnauze gibt. Wer aus Berlin kommt, schimpft dann oft über den Hype und die Zugezogenen.
Wie fühlt sich das an, als junger Mensch in die Metropole zu ziehen? Und wie fühlt es sich an, wenn sich die Heimat ständig verändert?
Wir haben mit Studierenden der Berliner Universität der Künste gesprochen, die sich für ihre aktuelle Ausstellung genau diese Frage gestellt haben: Wie erlebt man die moderne Stadt?


http://www.bento.de/future/berlin-wie-j ... /#refsponi


Sehr schön. Für alle Freunde des gepflegten Raves geht eh kein Weg an Bärlin vorbei. #wastedyouth
#kingofthekoppel

"Ich hab in den sieben Jahren gelernt, die ich jetzt im administrativen Bereich arbeite, dass Fußball im Konjunktiv nicht funktioniert. Es funktioniert im Heute und Jetzt." - Max Eberl

Re: Currywurst, Stimmung – aber keine Punkte

Beitragvon Gelber Tyrion » Fr 19. Mai 2017, 19:39

Ich hab noch einen Koffer in Berlin "sing"........... :roll:


HAUPTSTADT BRUTAL – VIER MORDE IN FÜNF TAGEN!

In Berlin gab es in den vergangenen fünf Tagen vier Tötungsdelikte. Sie alle bewegen die Hauptstadt. Die Polizei ist im Dauereinsatz


http://www.bild.de/regional/berlin/mord/diese-gewaltverbrechen-schockieren-berlin-51809312.bild.html?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter
Es wird eine langeeeeee Sommerpause ; )

Re: Currywurst, Stimmung – aber keine Punkte

Beitragvon Schwejk Josef » Fr 19. Mai 2017, 20:23

Welch ungeheure Botschaft. :shock:

Soll das etwa heißen, daß gezz das Finale nach Krähwinkel, einer Ortschaft mit dem Ruf, nicht gerade die Lebensbedingungen einer Metropole, dafür aber durchaus eine entspannte Kriminalstatistik (belastet mit nur einem Karnckeldiebstahl in 12 Monaten) zu besitzen, verlegt wird?

Gottlob, daß ich auch im Nachrückerverfahren kartentechnisch leer ausgegangen bin. Senkt somit die Frustrate.

Oder darf ich nun hoffen, daß du, falls du eine Karte ergatterst hast und dich nun nicht mehr - weicheierisch - nach Berlin traust, diese wieder abstoßen willst?

Gib sie mir, ich bin metropolengestählt. ;)

Re: Currywurst, Stimmung – aber keine Punkte

Beitragvon Gelber Tyrion » Fr 19. Mai 2017, 20:52

Ach,
das bisschen Mord und Totschlag ist doch wirklich halb so wild.
So lange man nicht in irgendeiner Form selbst beteiligt ist, schwamm drüber

Karte hab ich nicht für dich, sonst würde ich sie jederzeit in gute Hände abgeben.
Es wird eine langeeeeee Sommerpause ; )