Verbeek nicht mehr tragbar. Wann handelt der Verein?



Verbeek nicht mehr tragbar. Wann handelt der Verein?

Beitragvon unsereHeimat » So 5. Feb 2017, 18:44

Dieses Spiel war ein Offenbarungseid. In zwanzig Jahren habe ich nicht so ein schlechtes Spiel gesehen. Da sibd die Verletzten auch keine Ausrede. Viele der Stammelf standen auf dem Platz.
Das System Verbeek ist ohne wenn und aber gescheitert. Das gibt es nichts schönzureden. Dann vergrault er jetzt auch noch Bastians. Was soll diese Scheiße? Wahrscheinlich gibt ihm Bastias mehr Konter als Riemann.
Spielerisch kathastrophal gegen einen Abstiegskadidaten. Bei KEINEM!! anderen Verein wäre ein Trainer nach 5 Siegen in 20 Spielen noch im Amt. Es geht einfach nicht mehr. Wenn der Verein jetzt nicht reagiert sollte man über die Einberufung einer außerordentliche Mitgliederversammlung nachdenken.(lassen unsere Statuten das zu ?)
So kann es nicht weitergehen.

Re: Verbeek nicht mehr tragbar. Wann handelt der Verein?

Beitragvon Block A. » So 5. Feb 2017, 18:46

unsereHeimat hat geschrieben:Dieses Spiel war ein Offenbarungseid. In zwanzig Jahren habe ich nicht so ein schlechtes Spiel gesehen. Da sibd die Verletzten auch keine Ausrede. Viele der Stammelf standen auf dem Platz.
Das System Verbeek ist ohne wenn und aber gescheitert. Das gibt es nichts schönzureden. Dann vergrault er jetzt auch noch Bastians. Was soll diese Scheiße? Wahrscheinlich gibt ihm Bastias mehr Konter als Riemann.
Spielerisch kathastrophal gegen einen Abstiegskadidaten. Bei KEINEM!! anderen Verein wäre ein Trainer nach 5 Siegen in 20 Spielen noch im Amt. Es geht einfach nicht mehr. Wenn der Verein jetzt nicht reagiert sollte man über die Einberufung einer außerordentliche Mitgliederversammlung nachdenken.(lassen unsere Statuten das zu ?)
So kann es nicht weitergehen.


Wer soll handeln, es wurde doch vieles auf den Mann zugeschnitten.

Re: Verbeek nicht mehr tragbar. Wann handelt der Verein?

Beitragvon Olaf1848 » So 5. Feb 2017, 18:50

Richtig ! Das sehen die Verbeek Fanboys aber anders !

Re: Verbeek nicht mehr tragbar. Wann handelt der Verein?

Beitragvon Mr.Hahn » So 5. Feb 2017, 18:55

Olaf1848 hat geschrieben:Richtig ! Das sehen die Verbeek Fanboys aber anders !


Was hast du eigentlich immer mit dem Begriff "Fanboy"?!
Der Begriff sagt, dass egal was passiert, der Trainer mehr oder weniger als unantastbar gesehen wird.
Das erkenne ich ehrlich gesagt, überhaupt nicht. Der Mann mag bei dem ein oder anderen mehr Kredit haben, als bei anderen. Aber das war es dann auch schon.

Und solch eine Nebengeschichte wie mit Bastians, lässt diesen Kredit eher bröckeln. Plus der sportlich bescheidenen Situation.

Re: Verbeek nicht mehr tragbar. Wann handelt der Verein?

Beitragvon Hauptsponsor1848 » So 5. Feb 2017, 19:27

Mr.Hahn hat geschrieben:
Olaf1848 hat geschrieben:Richtig ! Das sehen die Verbeek Fanboys aber anders !


Was hast du eigentlich immer mit dem Begriff "Fanboy"?!
Der Begriff sagt, dass egal was passiert, der Trainer mehr oder weniger als unantastbar gesehen wird.
Das erkenne ich ehrlich gesagt, überhaupt nicht. Der Mann mag bei dem ein oder anderen mehr Kredit haben, als bei anderen. Aber das war es dann auch schon.

Und solch eine Nebengeschichte wie mit Bastians, lässt diesen Kredit eher bröckeln. Plus der sportlich bescheidenen Situation.


Hahn, diese Nummer mit Bastians ist nun der Höhepunkt. Langsam musst Du doch auch mal merken, dass dieser Mann den Untergang bedeuten kann. Da kann man nicht einfach immer nur erstmal abwarten. Ich sehe die Situation jetzt als brandgefährlich an. In der Mannschaft, unter den Führungsspielern brennt es in Bezug auf Verbeek, die anderen trauen sich nicht. Ich habe in der letzten Woche etwas zur Stimmung geschrieben, ich prophezeie sogar, der Mann kann hier in den nächsten Wochen mit seiner Art für ein Desaster sorgen!
Zuletzt geändert von Hauptsponsor1848 am So 5. Feb 2017, 19:49, insgesamt 2-mal geändert.
Ich will uns wieder in der 1. Bundesliga sehen!

Re: Verbeek nicht mehr tragbar. Wann handelt der Verein?

Beitragvon Mr.Hahn » So 5. Feb 2017, 19:33

Dann ist es eigentlich recht simpel: Wenn die Sache schon so durchzogen ist, muss man ihn zeitnah rauswerfen! Mit solchen Störungen zwischen Trainer/Mannschaft geraten selbst die absoluten Mindestziele in Gefahr.
Sowas wie bei Herrlich will ich nicht nochmal erleben...
Zuletzt geändert von Mr.Hahn am Mo 6. Feb 2017, 10:45, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Verbeek nicht mehr tragbar. Wann handelt der Verein?

Beitragvon Blauer Bob » Mo 6. Feb 2017, 01:33

Zumal die Außendarstellung des Vereins für Sponsoren mehr als miserabel ist.
Überregional findet der VfL nicht mehr statt, einer der Gründe warum wir netto als
Trikotsponsor verlieren.

Nur als Beispiel: Heute alle Reporter vor der Karlsruher Bank, vor Bochumer Bank nicht einer.

Eigentlich dürfte der Zeitpunkt der Entlassung nur noch eine wirtschaftliche Frage sein.

Blauer Bob

Re: Verbeek nicht mehr tragbar. Wann handelt der Verein?

Beitragvon Pottkind » Mo 6. Feb 2017, 09:18

Ich war eigentlich immer auf der Seite von GV.
Die vielen Verletzten, diese peinlichen Aussetzer in jedem Spiel, da kann er am Wenigsten zu.

Aber mit Bastians hat er da ein Faß aufgemacht, was eine junge verunsicherte Mannschaft nicht gebrauchen kann.
Sollten hinter den Kulissen tiefe Risse zw. Mannschaft und GV sein, muss er gehen.

Re: Verbeek nicht mehr tragbar. Wann handelt der Verein?

Beitragvon vflbochum4ever » Mo 6. Feb 2017, 09:27

Was sollen die Reporter auch vor unserer Bank??? Dieses dösige und dazu noch arrogante Gestammel von Verbeek braucht doch keiner. Ich frage mich wirklich, wo er diesen Hochmut noch hernimmt. Wenn meine Mannschaft so einen Dreck zusammenspielt, so ein peinliches Gebölze abliefert, dann sollte es Gebot der Stunde sein, ganz leise zu treten. Stattdessen degradiert er Spieler, die wahrscheinlich erkannt haben, was er taktisch für Mist fabriziert, ist rotzfrech in Interviews und vergrault mit seiner Art die letzten Sponsoren. Demnächst vor 7000 Zuschauern mit Sandhausencharme ist es dann aber auch egal.
MIT FUSSBALL HAT DAS SCHON LANGE NICHTS MEHR ZU TUN. Ich frage mich, welcher Teil des Trainerstabs der Mannschaft in der letzen Saison den teilweise attraktiven Fußball vermittelt hat. Verbeek war es ganz offensichtlich nicht.

Re: Verbeek nicht mehr tragbar. Wann handelt der Verein?

Beitragvon BoJ » Mo 6. Feb 2017, 09:30

Ich war auch lange Zeit dafür, eher Verbeek als Hochstätter noch eine Chance zu geben, aber so geht es nicht mehr weiter: Mein Blutdruck ist immer noch auf 190 (der untere Wert).
Retten, was zu retten ist. Man kann natürlich auch warten, bis Platz 15 oder Platz 16 unser zu Hause ist, und dann wieder die selben Vokabeln nutzen, wenn aufgrund des schlechteren TV-Rankings wieder Gelder fehlen, und das wieder auf die Rahmenbedingungen schieben.
Nein, es reicht wirklich, Verbeek heute raus, Hochstätter zum Sommer!

Müssen jetzt noch Leistungs- und Symphatieträger erst bei anderen Vereinen anheuern wollen?

Ich schrieb an dem Tag, als CH nicht nach Hamburg wechselte "Herr Villis, das war die teuerste Entscheidung des Jahres". Ich kann nur hoffen, dass der Aufsichtsrat jetzt die Reißleine zieht. Alle Chance, die man im Sommer hatte, sind durch den Hochstapler-Manager aufgebraucht und unser Trainer, der auf seine Art und Weise im gleichen Maße polarisiert wie sein Vorgänger, sich aber noch mit Schlüsselspielern anlegt, der uns sportlich genau dahin führt, wie sein Vorgänger, der allerdings es geschafft hat, sich mit der Medienlandschaft so anzulegen, dass es uns praktisch nicht mehr gibt, platziert die Sargnägel.

Man kann noch warten, klar, und dann alles wieder auf andere schieben, man kann aber auch endlich mal zeitlich dann den Schlussstrich ziehen, wenn noch etwas zu retten ist, und seien es nur zwei, drei Tabellenplätze.

WE als vernünftiger Rechner kann doch nur noch den Kopf schütteln, wenn er mal prognostiziert, wie der Saldo am Ende 16/17 aussehen wird; mit wie vielen zahlenden Zuschauern rechnet der Verein noch? Welcher Sponsor soll denn überhaupt noch kommen? Stadtwerke Bochum? Der Rest kennt uns doch gar nicht mehr!

Hochstätter und Verbeek haben unseren Verein kurz vor den Abgrund geführt und wieder einmal mit Ansage. Wann wachen die Herren da oben mal auf?
Abituhr in Enerweh, auch ich haps geschaft!