Wintertransfers im Januar 2017


Moderatoren: Mattes75, since72

Wintertransfers im Januar 2017

Beitragvon M@lte06 » Mi 9. Nov 2016, 11:51

Puh ganz schön kalt draußen. Da kann man ja schon mal den Winterspekulatius rausholen. Gerade in einer Phase, in der 3-4 Neuzugänge nicht schaden würden.

Absoluter Bedarf:

Innenverteidigung:
Am Anfang die Achillesferse, mittlerweile einigermaßen gefestigt. Nichtsdestrotz können Sperren oder Verletzungen hier erneut für einen Engpass sorgen. Insofern ist der Bedarf durchaus vorhanden.

Rechte Verteidigung:

Weder Tritz, noch Manga (der nach gutem Beginn/Vorbereitung mittlerweile ganz stark abgebaut hat.) überzeugen dort konstant.

Defensives Mittelfeld:
Absoluter Schlüsseltransfer.

Bei Qualität auf dem Markt eine Überlegung wert:

Sturm:
An sich qualitativ und quantitativ gut besetzt. Allerdings sollte man Warschewski (ich finde den Jungen echt klasse und freue mich auf die nächste Saison mit ihm) erst für die nächste Saison als Stammkraft einplanen. Rühle bislang noch unglücklich, wenn auch bemüht und Jesse ist aus meiner Sicht ein Außenbahnspieler. Dort hat er ja nun gegen Köln auch agiert.

Tor:
Max hat sicherlich mit am wenigsten Schuld für unsere Lage. Dennoch, wenn ein Wechsel von Lomb realisierbar wäre, ist er ein Torwart, der auch mal 4-5 unhaltbare hält. Spontan fallen mir seine Leistungen in Chemnitz und in Dresden letztes Jahr ein. Sowas wären im Abstiegskampf Big Points. Wie gesagt, nicht mit absoluter Priorität, aber dennoch ein Gedanke wert.

Kandidaten:

Innenverteidigung:

Hier dürfte es schwierig werden mit einer erfahrenen Lösung. Zweitligisten sind dort relativ dünn besetzt. Vereinslos wäre Acquistapace aber auch nicht unbedingt eine Ideallösung.
Höchstens Richard Weil kommt in Würzburg nur sporadisch zum Zug...

Rechte Verteidigung:

Eventuell ein wenig unrealistisch, aber Julian Koch hat bei Fortuna bisher eine durchwachsene Zeit erlebt. Diese Saison oftmals nicht im Kader oder ohne Einsatz. Durch seine Flexibilität (DM und RV) vielleicht genau der Richtige.

Defensives Mittelfeld:

Stopschild auf der 6 gesucht. Kandidaten wären Kai Bülow von 1860. Unter Benno vergangene Saison Stammspieler, diese Saison kommt er kaum zum Zug.
In Dresden hat Manuel Konrad einen schweren Stand und damals in Frankfurt von 2011 bis 2015 vier gute Jahre.

Bin mal gespannt, wann das erst Name-Dropping in den Medien losgeht :ugeek:

Re: Wintertransfers im Januar 2017

Beitragvon Bummler » Mi 9. Nov 2016, 12:40

Gebe dir recht, dass der SCP im Winter dringend nachlegen muss. Da darf man sich jetzt nicht von einem Sieg blenden lassen...

Zur Innenverteidigung: Wann ist Simon Scherder eigentlich zurück? Auf ihn kann man m.M.n. hoffen. Nach seinen vergangenen Verletzungen war er auch immer recht schnell wieder bei alter Stärke...

Im Sturm sehe ich keinen Handlungsbedarf. Für mich ist Warschewski schon jetzt eine vollwertige Alternative. Das hat spätestens jetzt das Spiel in Köln gezeigt.

Wichtig ist eine Verpflichtung für die Außenverteidiger-Position und def. Mittelfeld!

Re: Wintertransfers im Januar 2017

Beitragvon S C P-Kenna » Mi 9. Nov 2016, 12:54

Handlungsbedarf besteht, meiner Meinung nach :
1 Stürmer, da Grimaldi, und auch Weißenfels öfter
mal ausfallen.
defensiver Mittelfeldspieler, der dazwischen hauen kann, und auch
auf dem Platz das Kommando übernimmt.
in der Abwehr fehlen rechts hinten, sowie noch ein IV.
Ob noch nach einem TW umschau gehalten werden soll,
kann ich nicht wirklich beurteilen.

Wir hatten mit Pischorn, Heitmeier, Schöneberg, und Krohne genau die Spieler
die uns jetzt fehlen...
Am Montag nehme ich mir vor, zehn Spieler auszuwechseln. Am Dienstag sind es sieben , am Donnerstag noch vier Spieler. Wenn es dann Samstag wird, stelle ich fest, das ich doch wieder dieselben elf Scheißkerle einsetze wie in der Vorwoche. (John Toshack)

Re: Wintertransfers im Januar 2017

Beitragvon Kleini » Mi 9. Nov 2016, 13:40

Ich sehe den Bedarf vorrangig auf der RV und im DM.
Tritz und Manga haben defensiv derartige Schwächen, das man hier unbedingt einen stabilen Mann holen sollte.
Auf der 6 fehlt uns ein Abräumer, hier haben wir nur Schwarz.
Max spielt im Tor eine gute Rolle, auch unsere IV hat sich gesteigert.
Hier sollten wirklich nur Leute geholt werden, die einen großen Qualitätssprung darstellen, wie z B. der oben genannte Lomb.
Mit Scherder kann man nicht planen.
Wer weiß wann der wieder fit ist?
Hinzu kommt die fehlende Spielpraxis.
Simon muss behutsam aufgebaut werden.
Im Sturm fehlt uns wegen des Ausfalls von Grimaldi einer der die Tore macht.
Warschewski hat Talent, aber kann man von einem Youngster erwarten er würde die nötigen Tore für den Klassenerhalt schießen?
Na ich weiß nicht...

Re: Wintertransfers im Januar 2017

Beitragvon Baghira1982 » Mi 9. Nov 2016, 13:42

Entschuldige Kenna, aber welcher von dir genannter Spieler hat denn auf der "6" das Kommando übernommen und mal ordentlich dazwischen gehauen?

Ansonsten gebe ich euch recht, allerdings sollte man Simon diese Saison nicht einplanen, 2 Kreuzbandrisse hintereinander KÖNNEN!! Karrieren beenden, deswegen müssen wir dem Jungen alle Zeit der Welt geben.

Im Sturm sehe ich keinen Bedarf da ja auch Hoffi zurück kommt und dort eine alternative sein sollte.

Im Tor sehe ich überhaupt keinen Bedarf, im Gegenteil, ich finde das Max von Spiel zu Spiel stärker wird.

IV, hm... da schon eher auch wenn Mai und Kittner immer besser zusammen finden. Allerdings fehlt da eine verlässliche Alternative.

RV und DM sind in meinen Augen die wichtigsten Baustellen, wenn da jemand mit wirklich Qualität verpflichtet werden kann wäre das fürs Unternehmen Klassenerhalt unheimlich wichtig.
"Aber eins, aber eins das bleibt bestehen: Der SC Preußen wird nie untergehen!!"

Re: Wintertransfers im Januar 2017

Beitragvon Standfußballer » Mi 9. Nov 2016, 16:00

S C P-Kenna hat geschrieben:...

Wir hatten mit Pischorn, Heitmeier, Schöneberg, und Krohne genau die Spieler
die uns jetzt fehlen...


Bei Pischorn und Heitmeier waren die Leistungen viel zu wechselhaft und
Schöneberg hatte wohl eher Probleme mit seiner professionellen Einstellung (leider!!!).
Den Einzigen, den ich hier noch gerne sehen würde, ist Krohne.
Da stimmte zumindestens immer die Einstellung und als Joker top.

Re: Wintertransfers im Januar 2017

Beitragvon dike77 » Mi 9. Nov 2016, 16:11

Lomb im Winter ist einfach unrealistisch. Leverkusen weiß daß er im Sommer weg ist und es ist ihnen ziemlich egal, weil sie einfach nur diese Saison den soliden dritten TW haben wollen. Ob er unzufrieden ist etc: Vollkommen egal.

Von daher glaube ich auch nicht daß sie ihm im Winter den Gefallen tun den Vertrag aufzulösen und sich stattdessen sechs Monate den Alomerovic o.ä. holen. Die schleifen Lomb bis Saisonende durch...

Scherder hat doch selber gesagt daß es mit der Wintervorbereitung nichts wird. Den kann man diese Saison vergessen wenn er nicht vor März fit wird. Mit Glück kann man ihn am Saisonende in 2-3 Ananasspielen über 90 Minuten testen ob es Sinn macht ihm einen weiteren Vertrag zu geben nach zwei verlorenen Jahren oder ob man vereinbart daß er sich erstmal in der Regionalliga ein Jahr wieder in Form spielen soll...

Re: Wintertransfers im Januar 2017

Beitragvon S C P-Kenna » Mi 9. Nov 2016, 17:22

"Entschuldige Kenna, aber welcher von dir genannter Spieler hat denn auf der "6" das Kommando übernommen und mal ordentlich dazwischen gehauen?"

Nein, ich habe gemeint, das wenn da neu verpflichtet wird, auf diese Atribute geachtet werden soll.
Heitmeier hat beim FSV Frankfurt 4 Jahre defensives Mittelfeld gespielt.
Schöneberg, hat wenn er Fit war über rechts gut Gas gegeben. Seine Einstellung kann ich nicht beurteilen. ( Koplin hätte auch erst mal weiter machen können.) Pischorn war in der vergangenen Saison mit einer der besten !! Und für Mai und Schweers der richtige Partner gewesen.Und Krohne wurde auch immer besser.
Und wenn diese 4 Spieler noch hier gewesen wären,, glaube ich nicht, das der SCP auf einem Abstiegsplatz stehen würde.
Am Montag nehme ich mir vor, zehn Spieler auszuwechseln. Am Dienstag sind es sieben , am Donnerstag noch vier Spieler. Wenn es dann Samstag wird, stelle ich fest, das ich doch wieder dieselben elf Scheißkerle einsetze wie in der Vorwoche. (John Toshack)

Re: Wintertransfers im Januar 2017

Beitragvon scp_fan_69 » Mi 9. Nov 2016, 17:44

Anstatt unseren eher unterdurchschnittlichen Cracks wie Stolperkrohne hinterherzutrauern, solltet ihr euch damit anfreunden, dass es mangels Geld keine Wintertransfers geben wird.
Zuletzt geändert von scp_fan_69 am Mi 9. Nov 2016, 18:03, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Wintertransfers im Januar 2017

Beitragvon S C P-Kenna » Mi 9. Nov 2016, 18:02

scp_fan_69 hat geschrieben:Anstatt unseren eher unterdurchschnittlichen Cracks wie Stolperkrohne hinterherzutragen, solltet ihr euch damit anfreunden, dass es mangels Geld keine Wintertransfers geben wird.


Forumsfakt ?
Am Montag nehme ich mir vor, zehn Spieler auszuwechseln. Am Dienstag sind es sieben , am Donnerstag noch vier Spieler. Wenn es dann Samstag wird, stelle ich fest, das ich doch wieder dieselben elf Scheißkerle einsetze wie in der Vorwoche. (John Toshack)