Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort etc


Moderatoren: Mattes75, since72

Re: Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort

Beitragvon Mattes75 » Fr 21. Apr 2017, 19:29

Alt Coerde, wer genau hat den verloren? Ist durch die Umfrage der WN irgendwas entschieden worden?

Und im übrigen wird hier im Forum niemand verlieren. Einzig der SCP wird aus der Sache möglicherweise als Verlierer herausgehen, sollten die Mitglieder (die Bürger sind bei der Sache nämlich relativ egal) gegen eine vernünftige Zukunftsaussicht stimmen.
Fussballfans sind keine Verbrecher!!

Re: Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort

Beitragvon Alt-Coerde » Fr 21. Apr 2017, 19:32

Mattes75 hat geschrieben:Alt Coerde, wer genau hat den verloren? Ist durch die Umfrage der WN irgendwas entschieden worden?

Und im übrigen wird hier im Forum niemand verlieren. Einzig der SCP wird aus der Sache möglicherweise als Verlierer herausgehen, sollten die Mitglieder (die Bürger sind bei der Sache nämlich relativ egal) gegen eine vernünftige Zukunftsaussicht stimmen.


Ich meinte es natürlich sportlich. Verlierer im Meinungs- und Analysewettbewerb.

Re: Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort

Beitragvon Kleini » Fr 21. Apr 2017, 19:33

"Meinungs- und Analysewettbewerb" :lol:
Zuletzt geändert von Kleini am Fr 21. Apr 2017, 19:34, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort

Beitragvon Steveradler » Fr 21. Apr 2017, 19:34

Matthes, das ist echt nett gemeint. Er versteht es nicht. Will es nicht verstehen. Kann es nicht verstehen.
Aber belebt dieses Forum als kritischer Bürger der Stadt ungemein.
Walther Seinsch und sein Team haben doch wirklich bis jetzt nichts gemacht.
Gut. Uns den Arsch gerettet...
Aber er müsste nun wirklich mal täglich in der Bild und der WN mögliche Sponsoren, Incestoren etc. nennen, denn die besorgten Bürger dieser Stadt wollen einen Sonnenkönig und keinen bescheidenen Walther..
Mit Glück zum Unentschieden,
mit Gottes Hilfe zum Sieg

Re: Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort

Beitragvon immer06 » Fr 21. Apr 2017, 19:37

Gummiadler hat geschrieben:
hansindersahne hat geschrieben:So ganz verstehen kann ich die tendenziöse Berichterstattung eigentlich nicht.

Doch. Ich habe schon mehrfach darauf hingewiesen, dass ich genau so eine pseudoneutrale Berichterstattung und Meinungsmache von der WN erwarte. Die haben immer schon "Hofberichtserstattung" gemacht. Da kommt noch mehr. Seid euch sicher.

Steinfurter: das Problem ist, dass Du in deinem Artikel auf den Vorschlag der "SPD" verweist. Das werden die niemals abdrucken. Am Besten auf der Facebookseite der WN posten.


Habe die WN jetzt gekündigt. Hätte ich schon lange machen sollen ...

Re: Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort

Beitragvon Mattes75 » Fr 21. Apr 2017, 19:41

Wahrscheinlich hast du Recht Steinfurter :roll:
Fussballfans sind keine Verbrecher!!

Re: Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort

Beitragvon SteinfurterSCP06 » Fr 21. Apr 2017, 19:42

Alt-Coerde hat geschrieben:"Die neue Vereinsführung ... will der Stadt quasi ein Stadion in einer guten Größenordnung schenken ..."

Diese Formulierung könnte vielleicht zu Mißverständnissen bei der Leserschaft führen.

Da gibt es kein Missverständnis. Die Stadt Münster erhält ein neues Stadion, ist aber nicht Eigentümer. Der geneigte Leser wird dieses auch ohne nähere Erläuterung verstehen. Münster ist eine Stadt mit einem hohen Bildungsniveau. Ich traue das den Menschen hier zu, dass sie das differenzieren können.

Re: Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort

Beitragvon SteinfurterSCP06 » Fr 21. Apr 2017, 19:47

Gummiadler hat geschrieben:
hansindersahne hat geschrieben:So ganz verstehen kann ich die tendenziöse Berichterstattung eigentlich nicht.

Doch. Ich habe schon mehrfach darauf hingewiesen, dass ich genau so eine pseudoneutrale Berichterstattung und Meinungsmache von der WN erwarte. Die haben immer schon "Hofberichtserstattung" gemacht. Da kommt noch mehr. Seid euch sicher.

Steinfurter: das Problem ist, dass Du in deinem Artikel auf den Vorschlag der "SPD" verweist. Das werden die niemals abdrucken. Am Besten auf der Facebookseite der WN posten.

Das kann ich ja noch zusätzlich machen. Danke für den Hinweis.

Re: Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort

Beitragvon dike77 » Fr 21. Apr 2017, 20:00

Ich würde in dem Brief noch die Chancen für die Stadt einfügen langfristig die Steuereinnahmen zu erhöhen. Dass Investoren nicht für 80 Mio ein Stadion hinkloppen und den Verein dann in der dritten Liga vergammeln lassen. Und erst ab Liga 2 gibt es via den 10% signifikanten Ertrag. Von daher kann man davon ausgehen dass via Anschubfinanzierung als Minimum Liga 2 erreicht wird. Und in 10 Jahren zweiter statt Dritter Liga sind es ca 200 Mio mehr die der Verein versteuern muss.

Diesen Punkt hat doch bisher weder die Politik noch WN aufgegriffen...

Re: Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort

Beitragvon scpler » Fr 21. Apr 2017, 20:12

Finde den Einsatz gut vom Steinfurter! Man kann auch gerne weitere Synergieeffekte mit aufnehmen. Schaut man zB nach Aachen sieht man, wie der Verkehr aus der Innenstadt gehalten werden kann.
Dort kann man für 5€ ein Tagesparkticket für das Stadionparkhaus lösen und zudem damit die ÖPNV nutzen. Wer in der Innenstadt wohnt weiß wie notwendig endlich auch in Münster Maßnahmen in dieser Richtung sind, besonders bei Send, Promenadenflohmarkt oder zur Weihnachtszeit.

Die Stadtoberen und mündigen Bürger müssen doch auch mal die Vorteile eines solchen Projektes sehen.