Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort etc


Moderatoren: Mattes75, since72

Re: Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort

Beitragvon Klein Peppi » Fr 21. Apr 2017, 19:05

Füttert den Förderschüler doch bitte nicht ständig neu an.




Die WN hat eine Umfrage gemacht. Und? Habe ich auch gerade. 100% für ein neues Stadion. Bäm!

Re: Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort

Beitragvon Alt-Coerde » Fr 21. Apr 2017, 19:08

Klein Peppi hat geschrieben:Füttert den Förderschüler doch bitte nicht ständig neu an.




Die WN hat eine Umfrage gemacht. Und? Habe ich auch gerade. 100% für ein neues Stadion. Bäm!



Peinlich, peinlich ...

Re: Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort

Beitragvon SteinfurterSCP06 » Fr 21. Apr 2017, 19:12

So mein Leserbrief ist fertig. Es hat mich doch gewaltig in den Fingern gejuckt. Da ich nicht weiß ob die WN den auch drucken wird, stelle ich ihn hier mal zur Verfügung.

Mit der Berichterstattung der Stadt Münster zum neuen Bebauungsplan "Berg Fidel" stehen nun die Rahmenbedingungen für eine mögliche Modernisierung des Preußenstadion fest. Insbesondere ist wichtig zu lesen, dass nur noch eine maximale Zuschauerzahl von 20.000 möglich ist. Ein Stadion dieser Größenordnung ist ohne eine weitere Möglichkeit der Entwicklung an diesem Standort Hammer Straße nicht mehr sinnvoll. Bereits heute gibt es nur noch wenige Stadien in der 2. Bundesliga, die ähnlich groß wären. Lediglich Aue, Sandhausen, Heidenheim, Fürth und Würzburg haben zur Zeit kleinere Spielstätten. Auch in der 2. Liga nimmt die Zuschauerzahl kontinuierlich zu. Eine Stadt wie Münster mit heute circa 320.000 Einwohnern, einem weitreichenden Umland braucht keine kleine Notlösung für ein Stadion.
Ausgegebenes Ziel der neuen Vereinsführung ist es, die teure finanzschwache dritte Liga noch oben zu verlassen. Der SC Preußen 06 e. V. Münster ist bis heute das einzige Gründungsmitglied der 1. Bundesliga, das nicht den Sprung zurück ins Oberhaus geschafft hat. Er hat eine lange Geschichte und sehr viel Tradition. Auch heute ist der Verein immer noch stark im Münsterland verwurzelt. Nur viele Fußballfans haben sich anderen Vereinen wie dem BVB oder S04 zugewandt, weil sie sich mit der Mittelmäßigkeit nicht zufrieden geben wollen. Und diese Mittelmäßigkeit will auch die neue Vereinsführung nicht mehr. Sie will der Stadt quasi ein Stadion in einer guten Größenordnung schenken und es mittels Investoren bauen lassen. Dafür wäre sie sogar bereit, die angestammte Heimat an der Hammer Straße aufzugeben, das Gelände der Wohnbebauung zuzuführen und somit die Möglichkeit der Stadt zu geben, kostenneutral ein Erbbaugrundstück für ein neues Stadion dem Verein zur Verfügung zu stellen.
Warum ignoriert die Politik in Münster innovative Vorschläge? Selbst wenn die angestrebte Variante von der im Augenblick in der Opposition befindlichen SPD stammt, hat sie mehr als nur einen gewissen Charme. Die Stadt Münster erhält zentrumsnah ein hervorragendes Baugebiet, sie brauch keine zusätzlichen Mittel für ein neues Stadiongrundstück im Haushalt ausweisen, der Verein hat eine mehr als gute Entwicklungsmöglichkeit am neuen Standort. Zu einer lebenswerten Stadt gehören nicht nur bezahlbare Wohnungen, auch eine intakte Infrastruktur wie Theater, Sport, Bildung und Einzelhandel gehören dazu. Würde man dem Vorschlag der SPD folgen, bekäme die Stadt Münster und der SC Preußen endlich ein zeitgemäßes Stadion, ohne das es die Bürger Geld kosten würde. Ein Ausbau an der Hammer Straße müsste von der Stadt Münster erst einmal bezahlt und mittels einer Miete wieder refinanziert werden. Und im Endeffekt hat man aber wieder nur eine minimale Lösung ohne Potential für eine weitere Entwicklung. Es gibt bessere Möglichkeiten für die Stadt und den Verein. Für alle wäre es eine Win-Win-Situation. Jetzt muss sich nicht nur die SPD den Ruck dazu geben, jetzt sind auch die anderen Parteien im Rat gefragt.

Re: Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort

Beitragvon Mattes75 » Fr 21. Apr 2017, 19:13

Alt Coerde, ob meine Reaktion peinlich ist oder nicht ist mir relativ egal. Sie ist einzig eine Reaktion auf deine kreativen Beiträge der letzten Wochen. Und wie ich wieder mal lesen muss, habe ich leider erneut recht mit dir.
Fussballfans sind keine Verbrecher!!

Münster - Erphoviertel - Hier schlägt das Herz des Fußballs

Re: Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort

Beitragvon Gummiadler » Fr 21. Apr 2017, 19:15

hansindersahne hat geschrieben:So ganz verstehen kann ich die tendenziöse Berichterstattung eigentlich nicht.

Doch. Ich habe schon mehrfach darauf hingewiesen, dass ich genau so eine pseudoneutrale Berichterstattung und Meinungsmache von der WN erwarte. Die haben immer schon "Hofberichtserstattung" gemacht. Da kommt noch mehr. Seid euch sicher.

Steinfurter: das Problem ist, dass Du in deinem Artikel auf den Vorschlag der "SPD" verweist. Das werden die niemals abdrucken. Am Besten auf der Facebookseite der WN posten.
Zuletzt geändert von Gummiadler am Fr 21. Apr 2017, 19:19, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort

Beitragvon Mattes75 » Fr 21. Apr 2017, 19:16

Danke Steinfurter! Wenn ich die Zeit finde, werde ich mich da vielleicht auch noch dran setzen. Eventuell finden sich ja noch weitere!?
Fussballfans sind keine Verbrecher!!

Münster - Erphoviertel - Hier schlägt das Herz des Fußballs

Re: Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort

Beitragvon Klein Peppi » Fr 21. Apr 2017, 19:17

Alt-Coerde hat geschrieben:
Klein Peppi hat geschrieben:Füttert den Förderschüler doch bitte nicht ständig neu an.




Die WN hat eine Umfrage gemacht. Und? Habe ich auch gerade. 100% für ein neues Stadion. Bäm!



Peinlich, peinlich ...

Hunderte User sind hier unterwegs und einer fühlt sich angesprochen. Volltreffer.
Du bist krank. Meine ich ernst.

Re: Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort

Beitragvon Steveradler » Fr 21. Apr 2017, 19:21

Man sagt übrigens jetzt nicht mehr Förderschüler, sondern Schüler mit erhöhtem Förderbedarf...
Mit Glück zum Unentschieden,
mit Gottes Hilfe zum Sieg

Re: Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort

Beitragvon Alt-Coerde » Fr 21. Apr 2017, 19:23

Klein Peppi hat geschrieben:
Alt-Coerde hat geschrieben:
Klein Peppi hat geschrieben:Füttert den Förderschüler doch bitte nicht ständig neu an.




Die WN hat eine Umfrage gemacht. Und? Habe ich auch gerade. 100% für ein neues Stadion. Bäm!



Peinlich, peinlich ...

Hunderte User sind hier unterwegs und einer fühlt sich angesprochen. Volltreffer.
Du bist krank. Meine ich ernst.


Wo steht, dass ich mich persönlich angesprochen fühlte?
Ich finde Deine Privatumfrage gegen die Umfrage der WN peinlich. Im Stil eines schlechten Verlierers weiter ...

Re: Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort

Beitragvon Alt-Coerde » Fr 21. Apr 2017, 19:26

Zum Leserbrief:

"Die neue Vereinsführung ... will der Stadt quasi ein Stadion in einer guten Größenordnung schenken ..."

Diese Formulierung könnte vielleicht zu Mißverständnissen bei der Leserschaft führen.
Zuletzt geändert von Alt-Coerde am Fr 21. Apr 2017, 19:38, insgesamt 1-mal geändert.