Sven Bender


Moderatoren: hejabvb, amoroso2008

Re: Sven Bender

Beitragvon yamau » Mo 17. Jul 2017, 21:55

Einerseits rettete er uns ins Pokalfinale in München und andererseits hat er keine Minute im Finale gespielt und durfte sich alles von der Bank anschauen. Da können Gedanken reifen....

Re: Sven Bender

Beitragvon Mike1985 » Mo 17. Jul 2017, 22:56

Aber das ist doch unlogisch. Tuchel ist ja jetzt weg also hätte er doch sicher eine neue Chance gesehen unter einem neuen Trainer.

Re: Sven Bender

Beitragvon amoroso2008 » Mo 17. Jul 2017, 23:46

Trotzdem bin ich ein klein wenig enttäuscht von ihm, denn solche Aussagen kann man durchaus als völlig unnötiges Nachtreten sehen, das muss nicht sein und das macht man eigentlich auch nicht, zumal er ja im HF bei den Bayern ja auch den Einzug ins Finale gesichert hat und danach ziemlich hochgehoben wurde. Vielleicht sehen Einige das anders, aber in meinen Augen waren diese Aussagen überflüssig, hätte ich von ihm nicht erwartet (zumal ich ihn vor 4 Jahren noch persönlich kennengelernt habe und mich fast ne halbe Stunde mit ihm unterhalten habe.

Trotzdem in meinen Augen immer noch ein Riesenverlust, auch wenn er mit diesen Aussagen ein paar Minuspunkte gesammelt hat
Dortmund, Dortmund
Dortmund, Dortmund
Und wir werden IMMER Borussen sein,
Es gibt NIE NIE NIE einen anderen Verein........

Re: Sven Bender

Beitragvon smolli91 » Di 18. Jul 2017, 00:17

Nur weil er ehrlich ist? Er wollte vorallem damit aufräumen, dass er immer verletzt ist. Hat doch jeder hier auch behauptet, dass man mit ihm nicht planen kann aufgrund seiner verletzungsanfälligkeit. Geht dann evt auch ein bisschen die Leverkusen-Fans zu beruhigen, die sich evt auch denken, wiso zahlen wir so viel für einen der eh immer verletzt ist.
Mir sind solche Worte lieber als irgendwelche schöngeredete Floskeln, die zwischen den Zeilen auch nix anderes aussagen.
''Durch meine Adern fliesst anstatt rot, SCHWARZ und GELBES Blut und zwar bis in den Tod - DU bist meine LIEBE mein STOLZ mein VEREIN, für dich schwenk ich Fahnen, hau auf Trommeln und stimm ein...''

Re: Sven Bender

Beitragvon HabKeineIdee » Di 18. Jul 2017, 08:28

amoroso2008 hat geschrieben: auch wenn er mit diesen Aussagen ein paar Minuspunkte gesammelt hat

Eigentlich schon, aber ich weiß halt immer noch nicht, gegen wen er da eigentlich tritt.

Andererseits öffnet mir das ein wenig die Augen und ich werde demnächst noch weniger als "Fakt" ansehen, als bisher schon.
Denn jetzt weiß ich auch offiziell, dass es Fake-Verletzungen gibt - bisher habe ich da keinen Anlass gehabt, einer offizielle Verletzung zu misstrauen.

Aber - den Knoten hat bisher hier keiner lösen können. Wenn es TT war, dann gäbe es jetzt keinen Grund mehr zu gehen.
Also kann ich bisher nur für mich vermuten, dass ihn andere Personen als TT, gegen seinen Willen krank geschrieben haben und diese Personen noch da sind, bzw. für den BVB stehen.

Was haben die sich dabei gedacht? Ihn aus der Schusslinie zu bekommen? TT aus der Schusslinie zu nehmen? Wer wäre überhaupt in der Position sowas zu machen? Susi?
Bin gespannt, ob man diese Aussagen nach einiger Zeit besser einordnen kann, aber jetzt hinterlassen sie einige Fragezeichen bei mir.

Re: Sven Bender

Beitragvon Master James » Di 18. Jul 2017, 08:42

Ich spekuliere, dass Bender TT meint und wer auch sonst hat behauptet, dass Bender verletzt ist. Das war TT auf den Pks.

Auch wenn deine Argumente schlüssig sind. Du vergisst eine Aussage von Bender, nämlich die, dass er seinen Entscheid zum Wechsel bereits vor dem Trainerwechsel getroffen hat.

Aber all das interessiert mich gerade nicht mehr. TT ist Geschichte und das ist auch gut so.

Re: Sven Bender

Beitragvon dr-eisbach » Di 18. Jul 2017, 08:49

Ich interpretiere das so: Bender hat seinen Entschluss gefasst zu gehen, als Tuchel noch da war (das sagt er ja so auch im Interview). Er wollte letztes Jahr auch schon mal gehen, wurde aber von der GF überredet zu bleiben. Er will jetzt kein weiteres Jahr verlieren und das "Risiko" Bosz nicht mehr eingehen.

Ich bin mir ziemlich sicher dass außer dem Trainer niemand im Verein einen Spieler "krankschreibt" der nicht krank ist.

VG

Mark

Re: Sven Bender

Beitragvon dr-eisbach » Di 18. Jul 2017, 08:49

Master James hat geschrieben:Ich spekuliere, dass Bender TT meint und wer auch sonst hat behauptet, dass Bender verletzt ist. Das war TT auf den Pks.

Auch wenn deine Argumente schlüssig sind. Du vergisst eine Aussage von Bender, nämlich die, dass er seinen Entscheid zum Wechsel bereits vor dem Trainerwechsel getroffen hat.

Aber all das interessiert mich gerade nicht mehr. TT ist Geschichte und das ist auch gut so.


+1

VG

Mark

Re: Sven Bender

Beitragvon Dede 4ever BVB » Di 18. Jul 2017, 09:46

Leute, wir reden hier von Iron Manni - der hat "angeschlagen" gar nicht im Wortschatz und für "verletzt" hat er selbst sicher auch ne andere Definition ;)
"Kritik sollte vor allem förderlich sein und nicht einfach nur blöd"
A. Frei

Re: Sven Bender

Beitragvon HabKeineIdee » Di 18. Jul 2017, 09:48

dr-eisbach hat geschrieben:Ich interpretiere das so: Bender hat seinen Entschluss gefasst zu gehen, als Tuchel noch da war (das sagt er ja so auch im Interview). Er wollte letztes Jahr auch schon mal gehen, wurde aber von der GF überredet zu bleiben. Er will jetzt kein weiteres Jahr verlieren und das "Risiko" Bosz nicht mehr eingehen.

Ich habe sicherlich nichts dagegen, wenn das die Wahrheit wäre. ;)

Aber hatte Susi nicht gesagt, dass Bender aus dem Urlaub an sie herangetreten wäre?
Da war aber PB schon bekannt - und das Risiko ist bei PB mMn nicht anders als bei Heiko Herrlich. (darf man den eigentlich auch abkürzen? - wollte ich gerade, hab mich dann aber nicht getraut :oops: )

Aber ja - vielleicht hat sich das alles so fließend ergeben - obwohl wenn man Schmelle vorwirft erst das Maul aufgemacht zu haben, als bekannt war dass TT eh Geschichte ist, dann hätte auch SB das ja schon vor Saisonende gewusst...