Die Spiele der Anderen....


Moderatoren: Erwin u Helmut, S04ever, EddieW

Re: Die Spiele der Anderen....

Beitragvon guzzi » Do 7. Dez 2017, 22:58

Da ist nicht nur die
Zuschauerzahl erbärmlich, sondern generell das Abschneiden der deutschen Vereine/Clubs/GmbDingsda.
Geht's noch?
Wir mögen schieße sein.
Die anderen sind scheißer.
Ok.
Überrascht hier niemanden ...

Re: Die Spiele der Anderen....

Beitragvon hannover1958 » Do 7. Dez 2017, 23:58

Hertha vor 15686 Zuschauern gegen Östersund 1:1. Der kicker schreibt: Hertha mit achtbarem Remis. Ich hätte geschrieben: Die sollten sich was schämen...
Bei Hertha verdienen 4-5 Spieler zusammen soviel wie der Gesamtetat der Schweden.

Re: Die Spiele der Anderen....

Beitragvon S04ever » Fr 8. Dez 2017, 00:32

hannover1958 hat geschrieben:Hertha vor 15686 Zuschauern gegen Östersund 1:1. Der kicker schreibt: Hertha mit achtbarem Remis. Ich hätte geschrieben: Die sollten sich was schämen...
Bei Hertha verdienen 4-5 Spieler zusammen soviel wie der Gesamtetat der Schweden.



Bekommen, nicht verdienen...

Re: Die Spiele der Anderen....

Beitragvon BuB » Fr 8. Dez 2017, 05:36

S04ever hat geschrieben:Bekommen, nicht verdienen...


Der kleine feine Unterschied... :mrgreen:
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: Die Spiele der Anderen....

Beitragvon IM Friseur » Fr 8. Dez 2017, 10:36

Wenn wir eh schon bei der Dialektik sind: ich glaube, den deutschen Clubs fehlt die Einstellung, um in der EL erfolgreich zu sein. Es ist doch so, dass das häufigste Wort in diesem Zusammenhang "Doppelbelastung" ist. Die EL ist über die Jahre nicht nur sportlich entwertet, sondern zusätzlich auch ungemein aufgebläht worden. Als deutscher Club wähnt man sich quasi aufgrund von Herkunft bereits in der KO-Phase, muss diese lästigen Gruppenspiele aber irgendwie ein halbes Jahr herunterspielen. Zu verdienen gibt es da nix, nicht mal sonderlich viel Anerkennung. Das sieht dann bei solchen Vereinen wie Roter Stern Belgrad oder Ajax Amsterdam noch anders aus, die ebenfalls eine stolze europäische Tradition haben, allerdings keine gesetzten Kandidaten für die CL mehr sind. Aber in der EL sind sie durchasu in der Lage, für ein wenig Aufmerksamkeit zu sorgen. Und das, was für die kleineren Vereine bei uns als ein paar läppische Millionen abfällt, weil das ganze Land lieber Bayern oder die Nachbarn in der CL betrachtet, ist für andere Vereine eine Riesenkohle.

Köln, hoffenheim und Hertha mögen noch so viel von kommender Glorie gefaselt haben, im Grunde hat kein Mensch sie in dem Wettbewerb beachtet. Erst nach der Vorrunde wäre ihnen ein wenig mehr Aufmerksamkeit zuteil geworden. Und so waren diese 6 Spiele tatsächlich eher Belastung als Chance. Und genau so sind die alle auch dort aufgetreten: Als müssten sie sich wie bei einem Computerspiel durch die nervigen ersten Level kämpfen, bevor es interessant wird. Leider sind sie dann alle mit erheblichen Konzentrationsmängeln an einfachen Fallen gescheitert.

Und sollten nächstes Jahr wieder einmal zwei oder drei Vereine die EL-Quali schaffen, die nicht wissen, wie sie die lästige Ersthalbjahrspflicht souverän absolvieren, dann sieht das Ergebnis ähnlich aus.

Re: Die Spiele der Anderen....

Beitragvon Blaubär » Fr 8. Dez 2017, 10:50

Ja, das ist schon merkwürdig: erst kämpft man eine Saison verzweifelt um die Teilnahme am europäischen Wettbewerb und dann scheitert man kläglich und schimpft über die Doppelbelastung. Ob es am Selbstverständnis oder einfach am Leistungsvermögen liegt, lasse ich mal dahingestellt, wobei im Hinterkopf bestimmt auch immer der Franz mit seinem "Cup der Verlierer" rumgeistert. Insgesamt ein kläglicher Auftritt der deutschen Teams, der niveaumäßig eher an Nationen wie Tschechien oder Griechenland erinnerte.

Letzte Saison hätten wir mal einen schönen Kontrapunkt setzen können, wenn wir uns in Amsterdam nicht so ängstlich präsentiert hätten - viele Grüße auch nochmal nach Niederbayern.

Re: Die Spiele der Anderen....

Beitragvon 21 » Fr 8. Dez 2017, 11:17

Blaubär hat geschrieben:"Cup der Verlierer" rumgeistert.

ist ja auch nicht so verkehrt, wenn man Dortmund mit seinen 2 Punkten nimmt. Bevor hier jemand von drüben aufschreit - ich halte es ganz allgemein für ein Unding drittplatzierte aus der cl in die euroleague zuzulosen. Wer es in der cl nicht auf Zwei oder besser schaft hat eben frei.
bwg
21

Re: Die Spiele der Anderen....

Beitragvon altinthon » Fr 8. Dez 2017, 11:18

Immerhin hat sich der BvB mit läppischen zwei Punkten in die EL gerettet. Dort dürften die Mitfavorit sein.

Ja, es ist traurig, was aus diesem Wettbewerb geworden ist. Ich bin ja auch kein Freund davon. Aufgebläht, unattraktive Gegner, aufwändige Reisen und was nicht alles noch dazu kommt.

Aber: qualifiziere ich mich, muss ich auch spielen. Um die 6 Spiele komme ich nicht drumherum. Dann spiele ich diese 6 Level und sollte als Bundesligist mindestens 2. werden. Dann wird es ja auch allein des Modus' wegen wieder interessant. Und soll man das Erreichen einer entsprechenden Platzierung in der Bundesliga oder den DFB-Pokalsieg verhindern, nur um nicht EL zu spielen? Ich denke, eine Antwort erübrigt sich.

Re: Die Spiele der Anderen....

Beitragvon altinthon » Fr 8. Dez 2017, 11:19

21 hat geschrieben:
Blaubär hat geschrieben:"Cup der Verlierer" rumgeistert.

ist ja auch nicht so verkehrt, wenn man Dortmund mit seinen 2 Punkten nimmt. Bevor hier jemand von drüben aufschreit - ich halte es ganz allgemein für ein Unding drittplatzierte aus der cl in die euroleague zuzulosen. Wer es in der cl nicht auf Zwei oder besser schaft hat eben frei.
bwg
21

Genau. Auf diesem Weg spart man sich sogar eine Runde in der k.o.-Phase.

Re: Die Spiele der Anderen....

Beitragvon IM Friseur » Fr 8. Dez 2017, 11:23

Ich glaube, jeder Bundesligist unterhalb des 6. Platzes will in die EL. wenn nur diese Gruppenspiele nicht wären. Dass man sich da unterhalb seines gefühlten Niveaus messen soll, ist ja schon fast zum Affront geworden.

Was die Nachbarn und ihre EL-Qualifikation angeht, da herrscht ja zurecht eine Grabesstille nebenan. Nicht nur, dass sie als Punktschlechtester 3. ever dort weitermachen dürfen, man vergisst ja so schnell, dass sie komplett sieglos geblieben sind – und das mit 2 Spielen gegen Nikosia. Das ist nur noch megapeinlich.


cron