Mark Uth


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Re: Mark Uth

Beitragvon Allrounder » Fr 12. Jan 2018, 08:31

Wenn der Junge nur annähernd so eine gute Trefferquote auf Schalke hat wie in Hoffenheim, werden wir noch viel Freude an ihm haben. Vielleicht schafft es Tedesco sogar ihn noch besser in Szene zu setzen, wie er es schon mit anderen Spielern geschafft hat. Hinter den Verpflichtungen für die Offensive scheint ja auch eine Spielidee zu stecken.
Wie wichtig ein guter Stürmer ist zeigen regelmäßig andere Vereine. Meiner Meinung nach leben/lebten z.B. folgende Vereine von ihren treffsicheren Stürmer:
Bayern - Lewa
BvB - Auba
Köln - Modest
RB - Werner
Bremen - Kruse
Leverkusen - Chicharito

Re: Mark Uth

Beitragvon Der Steiger » Fr 12. Jan 2018, 09:37

Allrounder hat geschrieben:Wenn der Junge nur annähernd so eine gute Trefferquote auf Schalke hat wie in Hoffenheim, werden wir noch viel Freude an ihm haben. Vielleicht schafft es Tedesco sogar ihn noch besser in Szene zu setzen, wie er es schon mit anderen Spielern geschafft hat. Hinter den Verpflichtungen für die Offensive scheint ja auch eine Spielidee zu stecken.
Wie wichtig ein guter Stürmer ist zeigen regelmäßig andere Vereine. Meiner Meinung nach leben/lebten z.B. folgende Vereine von ihren treffsicheren Stürmer:
Bayern - Lewa
BvB - Auba
Köln - Modest
RB - Werner
Bremen - Kruse
Leverkusen - Chicharito


Man muss nicht mal andere Vereine bemühen, um Argumente für diese These zu finden. Auch Schalke hatte in den vergangenen 20 Jahren immer dann eine sportlich sehr gute Saison, wenn sich gerade ein Knipser in unseren Reihen befand: Ebbe Sand, Kevin Kuranyi, Klaas Jan Huntelaar. Ebbe Sand traf 2000/01 wie er wollte, Kuranyi hat, wenn ich mich recht erinnere, in jeder seiner Saisons bei uns zweistellig getroffen und der Hunter machte zumindest in seinen ersten drei Jahren bei uns seinem Namen alle Ehre. Bei Sand und Huntelaar gingen spätere Ladehemmungen auch immer einher mit sportlich schwächerem Abschneiden. Aktuell hat Burgstaller gute Chancen, diese Saison zweistellig zu treffen. Wobei ich uns in dieser Saison dennoch weniger abhängig von seinen Toren sehe als zu den Zeiten der o.g. Stürmer, ganz einfach, weil wir zurzeit viele Spieler haben, die regelmäßig Tore erzielen können.
I am a supporter of the glorious FC Schalke 04 and of ANY team playing against Borussia Dortmund. ;)

Frei nach Marcus Porcius Cato: "Im übrigen bin ich der Meinung, dass Deniz Aytekin keine Spiele mit Schalker Beteiligung pfeifen sollte!"

Re: Mark Uth

Beitragvon Rogerg » Fr 12. Jan 2018, 10:18

Allrounder hat geschrieben:Wenn der Junge nur annähernd so eine gute Trefferquote auf Schalke hat wie in Hoffenheim, werden wir noch viel Freude an ihm haben. Vielleicht schafft es Tedesco sogar ihn noch besser in Szene zu setzen, wie er es schon mit anderen Spielern geschafft hat. Hinter den Verpflichtungen für die Offensive scheint ja auch eine Spielidee zu stecken.
Wie wichtig ein guter Stürmer ist zeigen regelmäßig andere Vereine. Meiner Meinung nach leben/lebten z.B. folgende Vereine von ihren treffsicheren Stürmer:
Bayern - Lewa
BvB - Auba
Köln - Modest
RB - Werner
Bremen - Kruse
Leverkusen - Chicharito


Absolut richtig. Selbst den unteren Ligen ist es so.

Re: Mark Uth

Beitragvon IM Friseur » Fr 12. Jan 2018, 10:44

Es ist ja kein Geheimnis, dass jede Mannschaft auch von großen Einzelkönnern auf ihrem Gebiet lebt. Dennoch ist auch immer die Gesamtkonstellation wichtig. Du kannst nicht einfach diesen Knipser in jene Mannschaft setzen und es läuft.

Huntelaar hatte seine beste Zeit mit Raul neben sich, Ebbe mit Mpenza, Böhme und Möller. Kuranyi hatte damals immer unter dem Ruf zu leiden, dass er nicht selbst Torchancen zu kreieren in der Lage ist, sondern seine Zulieferer braucht.

Bei uns müsste die Rechnung also sein: Uth + X, am wahrscheinlichsten Burgstaller. Aber auch gefüttert von Harit und Bentaleb. Wenn das funktioniert, wird Uth seine Quote einbringen können.

Re: Mark Uth

Beitragvon Gibbs » Fr 12. Jan 2018, 17:00

Ein Stürmer muss passen, das ist richtig.
Wenn ich mal in die Schalker Historie blicke, erinnere ich mich an einen gewissen
Martin Max, den ich nicht für einen wirklich gefährlichen Stürmer gehalten habe und auch keine gute Quote bei uns hatte. Der ging zu 1860 München und wurde Torschützenkönig.
Da steckst nit drin!

Re: Mark Uth

Beitragvon Boston04 » Fr 12. Jan 2018, 17:10

Gibbs hat geschrieben:Ein Stürmer muss passen, das ist richtig.
Wenn ich mal in die Schalker Historie blicke, erinnere ich mich an einen gewissen
Martin Max, den ich nicht für einen wirklich gefährlichen Stürmer gehalten habe und auch keine gute Quote bei uns hatte. Der ging zu 1860 München und wurde Torschützenkönig.
Da steckst nit drin!

Hat er das eigentlich selbst mal erklaert?
- bo

Re: Mark Uth

Beitragvon Der Steiger » Fr 12. Jan 2018, 18:17

Wenn ich mich recht entsinne wurde er damals auch vom Publikum recht intensiv angefeindet. Von daher schon recht verwunderlich, dass er sich heute so sehr mit Schalke identifiziert und so wenig mit den Löwen; Eurofighter hin oder her.
I am a supporter of the glorious FC Schalke 04 and of ANY team playing against Borussia Dortmund. ;)

Frei nach Marcus Porcius Cato: "Im übrigen bin ich der Meinung, dass Deniz Aytekin keine Spiele mit Schalker Beteiligung pfeifen sollte!"

Re: Mark Uth

Beitragvon miguelito » Fr 12. Jan 2018, 23:53

Der Steiger hat geschrieben:Wenn ich mich recht entsinne wurde er damals auch vom Publikum recht intensiv angefeindet. Von daher schon recht verwunderlich, dass er sich heute so sehr mit Schalke identifiziert und so wenig mit den Löwen; Eurofighter hin oder her.


Weil er seit frühester Kindheit ein Schalker durch und durch ist.
Da konnten auch die paar Pfiffe und Anfeindungen der besten Fans der Welt nichts daran ändern. :oops:
" Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben, aber jedem Tag mehr Leben ! "
" Auch mit Schalke 04 ! "

Re: Mark Uth

Beitragvon Aladyn » Sa 13. Jan 2018, 09:00

Der Steiger hat geschrieben:Wenn ich mich recht entsinne wurde er damals auch vom Publikum recht intensiv angefeindet. Von daher schon recht verwunderlich, dass er sich heute so sehr mit Schalke identifiziert und so wenig mit den Löwen; Eurofighter hin oder her.


Ähnliche Sauerei wie bei Matip, das habe ich auch nie verstanden. :-(
"Wir haben keine Zeit mehr für Politik und Religion
wenn wir an Götter glauben, dann tragen sie Trikots"

(Die Toten Hosen, Ballast der Republik)

Re: Mark Uth

Beitragvon GuterAlterSchalker » Sa 13. Jan 2018, 11:55

Uth wird ein weiterer Neuzugang sein, der für vorne Schnelligkeit und Malochermentalität mitbringt.

Finde die Art Spieler, die DT und CH nun erstmals zusammen gescoutet haben, super! Hoffe die finden auch noch einen Weg, den Pjaca irgendwie länger zu halten.