Katerstimmung



Katerstimmung

Beitragvon Schwejk Josef » Mi 20. Aug 2014, 14:16

Achtung, #CatContent: Katerstimmung auf dem Campus
Bild (editiert)

Gestresste Akademiker lieben Katzen. CampusCat, Poolkatze und Fräulein Sinner heißen Tiere, die an Unis leben. Mitarbeiter und Studenten kultivieren den Cat content - warum nur? (...)

Beruhigen Katzen auch gestresste Akademiker und umgekehrt - oder ist es einfach einer Laune ihrer Natur geschuldet, dass sich einige von ihnen einen Uni-Campus als Wohnort aussuchen? Man weiß es nicht. Bekannt ist nur: Auch in Freiburg, Augsburg und Hildesheim gibt es Katzen auf dem Campus, in Bayreuth wird ebenfalls immer mal wieder ein Exemplar gesichtet. Sie heißen CampusCat, Poolkatze oder Fräulein Sinner. (...)


http://www.spiegel.de/unispiegel/studiu ... 86102.html

Vergleichbar ist das Eigenleben der Bücher mit dem, das ein unter Frauen verbreiteter und affektbesetzter Glaube den Katzen zuschreibt. Sie sind undomestizierte Haustiere. Aufgestellt als Besitz, sichtbar und disponibel, entziehen sie sich gern. (Adorno)

„Die Katze ist unabhängig, unbestechlich, ungehorsam. Und doch ein wohltuender Geselle, wenn sie sich zeigt, selbst wenn sie sich unerreichbar hält.“ (Uwe Johnson)

Katzen haben nicht das hündische Wesen des Kleinbürgers (Lenin).
;-)
Zuletzt geändert von Schwejk Josef am Di 24. Feb 2015, 14:49, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Katerstimmung

Beitragvon Der Unbeherrschte » Do 21. Aug 2014, 04:36

Katzen haben nicht das hündische Wesen des Kleinbürgers (Lenin).

Hier irrte der Genosse.
Bei der Wahl zwischen Hund und Katze gibt es nur eine mögliche Antwort:


Koralle
„Was für eine Philosophie man wähle, hängt sonach davon ab, was man für ein Mensch ist..." (J.G. Fichte)

Re: Katerstimmung

Beitragvon Schwejk Josef » Do 21. Aug 2014, 09:03

Der Unbeherrschte hat geschrieben:
Katzen haben nicht das hündische Wesen des Kleinbürgers (Lenin).

Hier irrte der Genosse.
Bei der Wahl zwischen Hund und Katze gibt es nur eine mögliche Antwort:


Koralle


Hinsichtlich des Aufwandes für den Tierhalter durchaus nachvollziehbar.

Werden doch dem Korallenhalter u.a. eine allfällige Fellpflege und ein zeitraubendes Gassigehen erspart. ;-)

Re: Katerstimmung

Beitragvon Der Unbeherrschte » Di 9. Sep 2014, 16:08

Bild
Beides zweifelhafte Begleiter.
Ich bleibe bei meiner Koralle.
„Was für eine Philosophie man wähle, hängt sonach davon ab, was man für ein Mensch ist..." (J.G. Fichte)

Re: Katerstimmung

Beitragvon Schwejk Josef » Di 9. Sep 2014, 20:35

Deutlicher kann weder meine Bevorzugung von Katzen noch die Auffassung des Genossen Lenin bekräftigt werden. ;-).

Jeder Katzen- und Hundehalter, der weder diese Situation noch die jeweilige Reaktion seines Tieres mag, ist tatsächlich gut beraten, sich dem spannungsfreien Verhältnis eines Korallenhalters zu seinem Liebling anzubequemen, indem er seinen Begleiter einschläfert und ihn dennoch weiter um sich weiß. Etwa so:

Bild

Bild

Primitive but effective, ey? ;-)

Re: Katerstimmung

Beitragvon hier, ich! » Do 11. Sep 2014, 02:34

Kennt ihr eigentlich nur diese total verblödeten Köter, die den ganzen Tag am liebsten Bällchen spielen wollen, weil sie Zeit ihres Lebens nix anderes geboten bekamen? Lasst Euch gesagt sein, es gibt auch andere. Wenn Du denen ein Bällchen wirfst, schauen die dem Ball hinterher, bis er liegt, dann sehen sie Dich an und der Blick sagt: Das hast Du aber toll gemacht! Hunde lassen sich nur besser prägen als Katzen. Es wird leider viel zu wenig aus den Möglichkeiten gemacht. Oder anders gesagt: die meisten Hundehalter sollten besser Katzen halten!

Re: Katerstimmung

Beitragvon Der Unbeherrschte » Do 11. Sep 2014, 03:31

Hunde schauen zu uns auf, Katzen auf uns herab.
Schweine begegnen uns auf Augenhöhe.


(W.Churchill)
„Was für eine Philosophie man wähle, hängt sonach davon ab, was man für ein Mensch ist..." (J.G. Fichte)

Re: Katerstimmung

Beitragvon NightShift » Fr 19. Sep 2014, 13:07

Der Unbeherrschte hat geschrieben:Hunde schauen zu uns auf, Katzen auf uns herab.
Schweine begegnen uns auf Augenhöhe.


(W.Churchill)



Bild

Re: Katerstimmung

Beitragvon Schwejk Josef » Fr 19. Sep 2014, 23:12

NightShift hat geschrieben:
Der Unbeherrschte hat geschrieben:Hunde schauen zu uns auf, Katzen auf uns herab.
Schweine begegnen uns auf Augenhöhe.


(W.Churchill)



Bild


Ein (bewegtes und bewegendes) Bild herzallerliebst.

Und das ist es ja, weshalb Katzen sich so treu bleiben. In ihrer Treulosigkeit/Unberechenbarkeit.

Denn wer erwartet, sie schauten nie zu uns auf, der sieht sich hier nun mal enttäuscht. ;-)

After all: Flexibility is their middle name.

Re: Katerstimmung

Beitragvon Alfalfa » Mi 25. Nov 2015, 15:38

Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal.

Es gibt wohl keine anderen Tiere, die dermaßen auf ihren eigenen Vorteil bedacht und dabei trotzdem liebenswert sind wie Katzen.

Mein Kater war nur eine diese Regel bestätigende Ausnahme, weil er im Gegensatz zu meinen beiden Katzendamen überhaupt nicht berechnend war.

Für einen fantastischen Freund, der mich bis vorgestern 15 Jahre lang begleitet und mein Leben bereichert hat:

https://www.youtube.com/watch?v=L87X8k2IWK4

Sorry, dass ich hier die Spaßbremse gebe. Eigentlich bin ich momentan gar nicht in der Stimmung, hier etwas zu schreiben und muss die letzten drei Wochen erst mal verarbeiten :cry: