Pop Tones



Re: Pop Tones

Beitragvon Alfalfa » Fr 2. Jun 2017, 11:45

Schwejk Josef hat geschrieben:Don't forget your huge "THE CRAMPS collection".

Denn auch dieser Combo wird bekanntlich neben anderen Etiketten ebenfalls das Label "Psychobilly" angeheftet. ;-)


Die Cramps sind für mich genauso Psychobilly wie die Stooges Punk waren ;)

Sie waren schon vorher da und sie mögen sicherlich einen gewissen Einfluss gehabt haben, aber Psychobilly begann für mich eindeutig mit den Meteors :)

Re: Pop Tones

Beitragvon Alfalfa » Fr 2. Jun 2017, 11:52

Und eine kleine Kuriosität:

Eine Band aus Berlin mit einem sozialkritischen deutschen Text

https://www.youtube.com/watch?v=tkSeS5_YcAc

Ist das schon Proto-Punk? :D

Re: Pop Tones

Beitragvon Schwejk Josef » Fr 2. Jun 2017, 12:05

Alfalfa hat geschrieben:
Schwejk Josef hat geschrieben:Don't forget your huge "THE CRAMPS collection".

Denn auch dieser Combo wird bekanntlich neben anderen Etiketten ebenfalls das Label "Psychobilly" angeheftet. ;-)


Die Cramps sind für mich genauso Psychobilly wie die Stooges Punk waren ;)

Sie waren schon vorher da und sie mögen sicherlich einen gewissen Einfluss gehabt haben, aber Psychobilly begann für mich eindeutig mit den Meteors :)


Tja, da haben wir's wieder, das bekannte Problem: Wie weit sollten Begriffe (Genres) ausgedehnt werden, ohne ihren Kern zu verlieren?

Als "Liberaler" bin ich da ja bekanntlich hinsichtlich der Zuordnung von Bands zu Genres doch recht großzügig. ;-)

Re: Pop Tones

Beitragvon Schwejk Josef » Fr 2. Jun 2017, 12:07

Alfalfa hat geschrieben:Und eine kleine Kuriosität:

Eine Band aus Berlin mit einem sozialkritischen deutschen Text

https://www.youtube.com/watch?v=tkSeS5_YcAc

Ist das schon Proto-Punk? :D


In Konsequenz des soeben Gesagten und denke ich mir (wohl zu Unrecht) parodistische bonzoeske Intentionen hinzu: Jau durchaus. ;-)

Re: Pop Tones

Beitragvon Alfalfa » Fr 2. Jun 2017, 12:32

Schwejk Josef hat geschrieben:Tja, da haben wir's wieder, das bekannte Problem: Wie weit sollten Begriffe (Genres) ausgedehnt werden, ohne ihren Kern zu verlieren?

Als "Liberaler" bin ich da ja bekanntlich hinsichtlich der Zuordnung von Bands zu Genres doch recht großzügig. ;-)


Am wichtigsten ist es letztendlich, dass es einem gefällt und eigentlich ist das alles sowieso nichts anderes als Rock'n'Roll 8-)

Re: Pop Tones

Beitragvon Schwejk Josef » Fr 2. Jun 2017, 12:36

Alfalfa hat geschrieben:
Schwejk Josef hat geschrieben:Tja, da haben wir's wieder, das bekannte Problem: Wie weit sollten Begriffe (Genres) ausgedehnt werden, ohne ihren Kern zu verlieren?

Als "Liberaler" bin ich da ja bekanntlich hinsichtlich der Zuordnung von Bands zu Genres doch recht großzügig. ;-)


Am wichtigsten ist es letztendlich, dass es einem gefällt und eigentlich ist das alles sowieso nichts anderes als Rock'n'Roll 8-)


Yep, treffend auf den Begriff ( :!: ) gebracht. :-)

Re: Pop Tones

Beitragvon Alfalfa » Sa 3. Jun 2017, 08:49

Zu den großen frühen Rock'n'Rollern (seine ersten Aufnahmen stammen wohl aus dem Jahr 1955) zählt sicherlich auch Hasil Adkins, auch wenn er erst später ein wenig bekannter wurde als die Cramps einen seiner Songs ("She Said") coverten.

Er hatte zwar nicht so eine tolle Stimme wie Elvis und Little Richard und war auch nicht so ein brillanter Songwriter wie Buddy Holly oder Chuck Berry, aber dafür konnte er sich beim Singen auf der Gitarre und dem Schlagzeug gleichzeitig begleiten. Außerdem ist es die Einstellung, die zählt ;)

https://www.youtube.com/watch?v=oOpnplMQmCg

https://www.youtube.com/watch?v=7Nz9jR_AuLM

https://www.youtube.com/watch?v=sLka7gxpivw

https://www.youtube.com/watch?v=JfooJ3SctLM

https://www.youtube.com/watch?v=3qpS9iTv-Ws

Und zum Abschluss ein sehr gut gemachtes Jerry-Lee-Lewis-Cover:
https://www.youtube.com/watch?v=mnkaFNLhM68

Re: Pop Tones

Beitragvon Alfalfa » Sa 3. Jun 2017, 09:06

Hier noch ein lesenswerter Artikel über Hasil Adkins:

https://www.rockabilly-rules.com/blog/hasil-adkins/

Re: Pop Tones

Beitragvon Schwejk Josef » Sa 3. Jun 2017, 12:08

Alfalfa hat geschrieben:Hier noch ein lesenswerter Artikel über Hasil Adkins:

https://www.rockabilly-rules.com/blog/hasil-adkins/


Yep, archiviert. :-)

Re: Pop Tones

Beitragvon Schwejk Josef » Sa 3. Jun 2017, 12:09

Alfalfa hat geschrieben:Zu den großen frühen Rock'n'Rollern (seine ersten Aufnahmen stammen wohl aus dem Jahr 1955) zählt sicherlich auch Hasil Adkins, auch wenn er erst später ein wenig bekannter wurde als die Cramps einen seiner Songs ("She Said") coverten.

Er hatte zwar nicht so eine tolle Stimme wie Elvis und Little Richard und war auch nicht so ein brillanter Songwriter wie Buddy Holly oder Chuck Berry, aber dafür konnte er sich beim Singen auf der Gitarre und dem Schlagzeug gleichzeitig begleiten. Außerdem ist es die Einstellung, die zählt ;)

https://www.youtube.com/watch?v=oOpnplMQmCg

https://www.youtube.com/watch?v=7Nz9jR_AuLM

https://www.youtube.com/watch?v=sLka7gxpivw

https://www.youtube.com/watch?v=JfooJ3SctLM

https://www.youtube.com/watch?v=3qpS9iTv-Ws

Und zum Abschluss ein sehr gut gemachtes Jerry-Lee-Lewis-Cover:
https://www.youtube.com/watch?v=mnkaFNLhM68


Ich nehme an, auf diese Weise wurde meine Aufmerksamkeit stärker auf diesen R'n'Rler gerichtet:

PEEL ALPHABETISCH
MUSICIANS TITLE CASSETTE DATE
HARVEY SID FISHER Virgo 607B04 16.04.1994
HASIL ADKINS Let`s Make It Up O351A0 04.06.1988
HASSAN AL ASMAR Ketab Hayaty 432B12 03.07.1990

So daß es wohl bei Mr. Dead & Mrs. Free zu diesem Kauf kam:
Bild