Jadon Sancho (17 Jahre jung) ✓


Moderatoren: hejabvb, amoroso2008

Jadon Sancho

Beitragvon xSchwattGelbx » Fr 12. Jan 2018, 19:05

12.01.2018, 12:27

Dortmund: Trainer lobt den BVB-Youngster

Stöger zu Sancho: "Ungestüm und sehr, sehr talentiert"

Ein paar Monate Anlauf benötigte Jadon Sancho nach seinem Wechsel von Manchester City zu Borussia Dortmund. Jetzt scheint der 17-Jährige eine richtige Alternative für BVB-Trainer Peter Stöger zu sein. Der Österreicher lobte das große Offensivtalent vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg in höchsten Tönen - und freute sich zugleich über das Ende der Erkrankungswelle.


Qualle: www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/ ... smtwkicker
Der Bild ist im Pott - Deutscher Pokalsieger ist nur der BVB

Re: Jadon Sancho (17 Jahre jung) ✓

Beitragvon slig » Fr 12. Jan 2018, 20:23

dann lass ihn spielen peter! :D
--------------- Bürki ---------------
- Toljan - Akanji - Daz - Rapha -
---------- Weigl - Dahoud ---------
--- Reus ---- Götze ---- Pulisic ---
-------------- Michy ---------------

Re: Jadon Sancho (17 Jahre jung) ✓

Beitragvon Stumpen2007 » Fr 12. Jan 2018, 21:21

slig hat geschrieben:dann lass ihn spielen peter! :D


... da bin ich bei dir, lass ihn spielen. etwas ungestüm sein hilft uns vielleicht. in jedenfall besser als ideenlos und gedanklich langsam.

Re: Jadon Sancho (17 Jahre jung) ✓

Beitragvon Space Lord » Sa 13. Jan 2018, 14:02

Stumpen2007 hat geschrieben:
slig hat geschrieben:dann lass ihn spielen peter! :D


... da bin ich bei dir, lass ihn spielen. etwas ungestüm sein hilft uns vielleicht. in jedenfall besser als ideenlos und gedanklich langsam.
Genau so! ;)

Der Bengel ist unbekümmert, besitzt eine feine Technik, traut sich ins Eins-gegen-Eins und hat dazu, im Gegensatz zu Mor, auch den Blick für den Mitspieler.

Neben Pulisic ist er für mich der einzige Spieler bei uns im Kader, der ganz alleine eine Abwehr aufmischen kann.

Alles, was ihm fehlt ist Spielpraxis und Erfahrung, dann kann der Bursche ein richtig Guter werden. :D

Re: Jadon Sancho (17 Jahre jung) ✓

Beitragvon Enno1909 » Di 16. Jan 2018, 13:32

Space Lord hat geschrieben:
Stumpen2007 hat geschrieben:
slig hat geschrieben:dann lass ihn spielen peter! :D


... da bin ich bei dir, lass ihn spielen. etwas ungestüm sein hilft uns vielleicht. in jedenfall besser als ideenlos und gedanklich langsam.
Genau so! ;)

Der Bengel ist unbekümmert, besitzt eine feine Technik, traut sich ins Eins-gegen-Eins und hat dazu, im Gegensatz zu Mor, auch den Blick für den Mitspieler.

Neben Pulisic ist er für mich der einzige Spieler bei uns im Kader, der ganz alleine eine Abwehr aufmischen kann.

Alles, was ihm fehlt ist Spielpraxis und Erfahrung, dann kann der Bursche ein richtig Guter werden. :D


Absolut! Ich mag den Jungen auch und deine Meinung deckt sich absolut mit meiner.
Ich finde Sancho spielt im Gegensatz zu Mor mit Hirn!
Ansonsten muss der Weg mit ihm so weiter gehen, denn Ehrgeiz hat der Bub! :)
"Ich sehe heute noch das Spiel in Köln vor meinen Augen. Hummels und Subotic haben die Kugel eiskalt laufen lassen, immer wieder ins Mittelfeld rein. Der Novakovic war völlig fertig und hat fast auf den Rasen gebrochen." -Jürgen Klopp-

Re: Jadon Sancho (17 Jahre jung) ✓

Beitragvon greedi » Di 16. Jan 2018, 13:47

Sancho ist einer der wenigen fitten Spieler in unserem Kader, die auch mal das direkte Duell suchen und kann damit für uns sehr wertvoll werden können. Er ist aber noch jung; am Sonntag hat man insbesondere zu Beginn des Spieles gemerkt, dass er scheinbar noch nicht einschätzen kann, wann genau er ins Dribbling gehen sollte und wann uns die Absicherung fehlt. Er hat eine gute bis sehr gute Technik, ist schnell im Antritt und unbekümmert. Mit jedem Spiel wird seine Entscheidungsfindung besser werden. Ich denke, er wird spätestens in der nächsten Saison sehr nah dran sein an der ersten Elf.

Re: Jadon Sancho (17 Jahre jung) ✓

Beitragvon lk75 » Di 16. Jan 2018, 14:22

greedi hat geschrieben:Sancho ist einer der wenigen fitten Spieler in unserem Kader, die auch mal das direkte Duell suchen und kann damit für uns sehr wertvoll werden können. Er ist aber noch jung; am Sonntag hat man insbesondere zu Beginn des Spieles gemerkt, dass er scheinbar noch nicht einschätzen kann, wann genau er ins Dribbling gehen sollte und wann uns die Absicherung fehlt. Er hat eine gute bis sehr gute Technik, ist schnell im Antritt und unbekümmert. Mit jedem Spiel wird seine Entscheidungsfindung besser werden. Ich denke, er wird spätestens in der nächsten Saison sehr nah dran sein an der ersten Elf.


Allerdings beachtlich die Wahrnehmung im Forum:
Es wird mit Superlativen nur um sich geworfen: pulisic und Sancho sind also die einzigen, die Dribbeln können und mit ihrem Tempo gleich ganze abwehrreihen aushebeln können.

Der Rest ( Reus, Philip, kagawa , yarmolenko oder Götze ) können das allesamt nicht.
Ich bin sehr erstaunt, wie wenige Ballkünstler ( ohne diesen beiden dieses Prädikat aberkennen zu wollen!) wir in unseren Reihen haben.

Re: Jadon Sancho (17 Jahre jung) ✓

Beitragvon richi05 » Di 16. Jan 2018, 14:38

Ja, Yarmolenko kann es auch, aber Reus und Philipp haben es nie gekonnt. Götze und Kagawa haben es verlernt.

Re: Jadon Sancho (17 Jahre jung) ✓

Beitragvon lk75 » Di 16. Jan 2018, 14:56

richi05 hat geschrieben:Ja, Yarmolenko kann es auch, aber Reus und Philipp haben es nie gekonnt. Götze und Kagawa haben es verlernt.


Was für einen Müll Du laberst.

Re: Jadon Sancho (17 Jahre jung) ✓

Beitragvon Rosicky » Di 16. Jan 2018, 14:57

Sancho, Reus, Philipp, Yarmolenko, Kagawa, Götze, Pulisic, Dahoud, Weigl, Guerreiro - Alles Spieler die mit schnellen Bewegungen Verteidigungslinien durchbrechen.. Mancher mehr als der andere und durch andere Bewegungsmuster, aber trotzdem feine Füßchen.