Lucien Favre (60 Jahre jung)


Moderatoren: hejabvb, amoroso2008

Re: Lucien Favre (wird es nicht)

Beitragvon Kastell » So 26. Nov 2017, 20:02

Ob es aber gut ist Favre zu holen?

Re: Lucien Favre (wird es nicht)

Beitragvon Ackermann74 » So 26. Nov 2017, 20:13

Kastell hat geschrieben:Ob es aber gut ist Favre zu holen?

wenn hier schon dauernd gefordert wird, dass es selbst der Zeugwart besser macht als Bosz, dann lieber Favre.

Re: Lucien Favre (wird es nicht)

Beitragvon Herb » So 26. Nov 2017, 20:21

Man kann nur beten, dass es nicht Favre wird.

Re: Lucien Favre (wird es nicht)

Beitragvon Tschuttiball » So 26. Nov 2017, 20:37

Herb hat geschrieben:Man kann nur beten, dass es nicht Favre wird.


Bist du denn in der Kirche, zahlste fleissig die Kirchensteuer?

Ansonsten: Favre wäre DER Mann für uns!
Leuchte auf mein Stern Borussia:
https://www.youtube.com/watch?v=bG1EweODGSY

Re: Lucien Favre (wird es nicht)

Beitragvon cloud88 » So 26. Nov 2017, 20:56

Tschuttiball hat geschrieben:
Herb hat geschrieben:Man kann nur beten, dass es nicht Favre wird.


Bist du denn in der Kirche, zahlste fleissig die Kirchensteuer?

Ansonsten: Favre wäre DER Mann für uns!


Weil? Er kann nix über einen längeren Zeitraum. Dazu brechen seine Teams immer nach einiger Zeit ein. Vllt könnte der diese Saison noch halbwegs beenden und nächste ?

Ich Bevorzuge dann doch lieber jemand mit dem man für 3 Jahre mindestens Planen kann.

Re: Lucien Favre (wird es nicht)

Beitragvon Herb » So 26. Nov 2017, 21:10

Über viele Jahre planen kann man mit Bosz. Den macht uns keiner abspenstig :lol:

Re: Lucien Favre (wird es nicht)

Beitragvon Master James » So 26. Nov 2017, 21:14

Herb hat geschrieben:Über viele Jahre planen kann man mit Bosz. Den macht uns keiner abspenstig :lol:


Jetzt habe ich den Sinn des Vorgehens der VF verstanden. Man will einfach nicht, dass einem die Trainer weggekauft werden. Cleverer Schachzug!"

Davon unabhängig. In Gladbach hat Favre 4 Jahre hervorragend gearbeitet. Für 3 Jahre wäre er absolut der richtige Mann.
Hinweis: Ich bin kein Blauer, aber Wettschulden sind Ehrenschulden....

Re: Lucien Favre (wird es nicht)

Beitragvon cloud88 » So 26. Nov 2017, 22:04

Herb hat geschrieben:Über viele Jahre planen kann man mit Bosz. Den macht uns keiner abspenstig :lol:


Bosz war auch nie die 1 Wunschlösung. Man hat hier nicht umsonst nur einen 2 Jahres Vertrag gemacht. Das Problem ist das es ebend kaum richtige Lösungen aktuell gibt.
Aber danach den nächsten zu holen für 1-2 Jahre macht es nicht besser, das ist mehr so ein Schalker ding.

Re: Lucien Favre (wird es nicht)

Beitragvon Space Lord » Mo 27. Nov 2017, 21:22

Also, gestern während des Spiels von PSG auf DAZN, wurde auch über Favre referiert. :D

Sollte es so kommen, riecht das für mich eher nach der (zwangsweise) aufgeschobenen A-Lösung des letzten Sommers.

Es wäre definitiv auch eine bodenständige Lösung, so wie ich sie von einem Westfalen, der gerne und oft seine Herkunft betont, erwarten kann. :oops:

Gewünscht hätte ich mir einen international erfahrenen Trainer, jemanden, der auch schon Topclubs trainiert und bei mehr als einem Club Ballbesitz hat spielen lassen. Einen, der uns nicht nur zurück in die Spur bringen kann, sondern auf das nächste Level hebt.

Klar, mache ich es mir damit ein wenig zu einfach. Wenn wir vorher wüssten, was uns hinterher erwartet, hätten wir schliesslich jetzt keine Diskussion laufen. ;)

Re: Lucien Favre (wird es nicht)

Beitragvon Bernd1958 » Di 28. Nov 2017, 10:56

Space Lord hat geschrieben:
Gewünscht hätte ich mir einen international erfahrenen Trainer, jemanden, der auch schon Topclubs trainiert und bei mehr als einem Club Ballbesitz hat spielen lassen. Einen, der uns nicht nur zurück in die Spur bringen kann, sondern auf das nächste Level hebt.

Aber die wachsen ja leider auch nicht auf den Bäumen und warten darauf von uns angesprochen zu werden, um bei erster bester Gelegenheit ihren laufenden Vertrag aufzukündigen und mit fliegenden Fahnen zum BVB zu wechseln.