Matthias Ginter


Moderatoren: hejabvb, amoroso2008

Re: Matthias Ginter

Beitragvon LEF » Do 11. Mai 2017, 14:42

caruwise hat geschrieben:Jerome Boateng ist auch mit 23 zu Buyern gegangen. Was habe ich den damals für 'ne Graupe gehalten. Das Boateng mal einer oder sogar der beste deutsche Innenverteidiger wird, hätte ich damals für unmöglich gehalten.
Man sieht, auch mit 23 kannn man sich weiter entwickeln. Ich bin daher ganz klar für einen Verbleib von Ginter. Wer weiß, was ein neuer Trainer aus dem rausholt.


So ist es. Damit gehe ich konform. Er ist erst 23 Jahre alt.
Ich sehe ihn als RV. Da hat er die besten Spiele für uns gemacht.

Re: Matthias Ginter

Beitragvon Der Dude » Do 11. Mai 2017, 15:12

Space Lord hat geschrieben:
Der Dude hat geschrieben:Als ob ein Abgang Ginters zur Absage eines Trainers führen würde... :mrgreen:

Du verkennst die Intention meines Posts, auf den sich Dein Kommentar, nehme ich mal an, bezog.

Warum sollten wir einem Spieler die Freigabe bereits jetzt erteilen, wenn nach der Sommerpause ein neuer Trainer bei uns auf der Bank sitzt?

Macht es nicht mehr Sinn dem Trainer selbst die Entscheidung zu überlassen, mit welchen Spielern er zukünftig arbeiten möchte und welche gehen dürfen, sofern sie den Wunsch dazu verspüren?

Vielleicht sieht ein Favre oder ein Simeone in Ginter bereits den neuen Sergio Ramos? ;)

Irgendwas besonderes muss dieser Ginter (anscheinend) an sich haben, wenn es immer wieder ernsthafte Interessenten für ihn gibt. Wozu also die Eile, in sechs oder acht Wochen verkauft der sich dann immer noch.. :D


Ne, ich verkenne nicht die Intension deines Posts.
Ich wollte nur etwas überspitzt darstellen, dass ein zukünftiger Trainer sicher einige Go´s und NoGo´s haben wird, aber zu den Go´s zählen eher unsere Leistungsträger wie Reus, Ous, Auba, Socke etc...
Nach Ginters durchschnittlichen und bescheidenen Leistungen der letzten 3 Jahre kann ich mir kaum vorstellen, dass ein Toptrainer von Ginter so begeistert ist, dass er von seinem Verbleib seine Unterschrift abhängig macht.

Aber klar, falls jemand neues kommt, sollte man den natürlich schnellstmöglich in die Planungen einbeziehen.
Ich hoffe aber inständig, dass egal wer uns nächstes Jahr trainiert, dieser die gleiche Meinung zu Ginter hat wie ich...

Re: Matthias Ginter

Beitragvon schwarzgelbcolonia » Do 11. Mai 2017, 15:34

Ich glaube Ihr redet aneinander vorbei. Keiner geht ernsthaft davon aus, dass der evtl. Nachfolger von TT seine Unterschrift vom Verbleib Ginters abhängig macht sondern eher, dass man dem Trainer einen möglichst großen Kader präsentieren sollte, damit er eine Entscheidung treffen kann, wer gehen und wer bleiben soll.

Andererseits ist Jogi ja nun wirklich oft genug bei unseren Spielern anwesend. Der sollte das beurteilen können. Seine kommenden Assis Loddar und Effe als TV-Experten eigentlich auch.

Re: Matthias Ginter

Beitragvon Der Dude » Do 11. Mai 2017, 17:51

Hast du grade Jogi gesagt?
Den würde ich vor der Unterschrift verschwinden lassen...

Re: Matthias Ginter

Beitragvon Space Lord » Do 11. Mai 2017, 18:11

schwarzgelbcolonia hat geschrieben:Ich glaube Ihr redet aneinander vorbei. Keiner geht ernsthaft davon aus, dass der evtl. Nachfolger von TT seine Unterschrift vom Verbleib Ginters abhängig macht sondern eher, dass man dem Trainer einen möglichst großen Kader präsentieren sollte, damit er eine Entscheidung treffen kann, wer gehen und wer bleiben soll.

Andererseits ist Jogi ja nun wirklich oft genug bei unseren Spielern anwesend. Der sollte das beurteilen können. Seine kommenden Assis Loddar und Effe als TV-Experten eigentlich auch.

Dir wird das Lachen schon noch vergehen, wenn in den nächsten Tagen in den Medien berichtet wird, dass der Jogi um seine vorzeitige Freigabe gebeten hat, da ihm ein attraktives Angebot aus der BuLi vorliegt. :mrgreen:

Re: Matthias Ginter

Beitragvon schwarzgelbcolonia » Do 11. Mai 2017, 18:21

Vermutlich hast Du recht. Due 3 Monate due er such halten würde würde ich mich in der Tat vom BVB abwenden. Und vorher auf den Dude hoffen....

Matthias Ginter

Beitragvon xSchwattGelbx » Mi 17. Mai 2017, 21:34

22:24 - 17. Mai 2017

Angeblich soll sich #Ginter mit Hoffenheim einig sein. Ablöse 15-20 Mio. [BILD] #BVB


Qualle: https://twitter.com/BVB_Aktuell/status/ ... 6850847748
Der Bild ist im Pott - Deutscher Pokalsieger ist nur der BVB

Re: Matthias Ginter

Beitragvon Andi-latte » Mi 17. Mai 2017, 21:42

Wenn das stimmt :mrgreen:
In diesem Augenblick schlafen 1,9 Mrd. Menschen 400 Mio. haben Sex, 1,3 Mrd. essen, 600 Mio. betreiben Körperpflege,
und ein Depp liest gerade meine Signatur und denkt sich, ach das will ich auch.

Re: Matthias Ginter

Beitragvon Gelber Tyrion » Mi 17. Mai 2017, 22:04

LEF hat geschrieben:
So ist es. Damit gehe ich konform. Er ist erst 23 Jahre alt.
Ich sehe ihn als RV. Da hat er die besten Spiele für uns gemacht.


Naja, schon lustig wie der Bursche zum Teufel geschickt werden soll ; )

Wenn demnächst ein Dembele hier die Hufen hochmachen sollte, dann wird natürlich wieder seitenlang geheult und geplärrt als ob es kein morgen mehr gibt.........#pussytum.

Re: Matthias Ginter

Beitragvon Stumpen2007 » Do 18. Mai 2017, 07:02

... wenn ginter geht ist dies eine ganz klare schwächung unseres teams.

ich weiss nicht wie man sich über sowas freuen kann bzw. meint, ginter würde bei uns nichts beitragen.

er hat noch eine menge gute jahre vor sich. ich möchte dass er bleibt, weil ich viel von ihm halte.

im übrigen war hummels in diesem alter z.b. auch noch nicht so stabil, wie viele denken.

wenn es denn so kommt, dann hat uns bayern indirekt wieder geschwächt, bayern kauft süle, hoffenheim ginter.

süle hätte ich auch gern gehabt. der wird da jetzt nur wieder auf der bank sitzen und verdorben.

insgesamt keine gute entwicklung. weil, wer ist besser als ginter und flexibler in der bundesliga.