MdA / CG: Vertragsverlängerung mit MF/Trainerfrage


http://www.westline.de/forum/header/Forenheader-Preussen-Muenster-Extraforum-2011;art945,779922

MdA / CG: Vertragsverlängerung mit MF/Trainerfrage

Beitragvon otte61 » Mi 11. Jan 2012, 16:25

Sehr geehrter Herr Dr. de Angelis,
sehr geehrter Herr Gockel,

vor kurzer Zeit war in der Presse zu lesen, daß es gute Gespräche mit Marc Fascher gegeben habe und eine Vertragsverlängerung mit ihm noch vor Weihnachten möglich sei.

Besondere Erwartungen an den Ausgang der kommenden beiden Spiele gegen Chemnitz und Unterhaching (z.B.: "Mindestens X Punkte aus den beiden Spielen".) hinsichtlich einer Vertragsverlängerung konnte man den Publikationen nicht entnehmen.

Nach den dann folgenden Spielen wurden die Vertragsverhandlungen vorerst "auf Eis gelegt".

Meine Fragen dazu:

1.) Was sind die Gründe, daß bisher, entgegen den oben angesprochenen Presseberichten, noch nicht mit MF verlängert wurde?

2.) Gibt es jetzt bestimmte Erwartungen an den Ausgang der folgenden Spiele hinsichtlich einer Vertragsverlängerung mit MF? (z.B. : "mindestens x Punkte, dann wird verlängert.")


3.) Wann sollte Ihrer Meinung nach spätestens die Frage geklärt sein, mit welchem Trainer der SCP in die kommende Saison geht?

Vielen Dank für Ihre Antworten und weiterhin viel Erfolg bei Ihrer verantwortungsvollen Arbeit für den SCP!


(...wenn eine solche Frage hier schon stand, "sorry". )

Re: MdA / CG: Vertragsverlängerung mit MF/Trainerfrage

Beitragvon Fatze_ » Mi 11. Jan 2012, 19:39

Hinzufügen möchte ich hier noch die Frage, ob man sich damit beschäftigt, dass Marc Fascher von sich aus den Verein verlassen könnte, wie in Jena damals. Macht man sich über so etwas Gedanken, oder wird so etwas kategorisch ausgeschlossen?

Re: MdA / CG: Vertragsverlängerung mit MF/Trainerfrage

Beitragvon immer06 » Mi 11. Jan 2012, 22:29

Hätte auch noch eine Frage zu diesem Thema, da die Gespräche bzgl. einer Vertragsverlängerung mit unserem Trainer ausgesetzt wurden.
Bestehen von Vereinsseite keine Bedenken, dass unser Trainer sich für einen anderen Verein entscheidet oder wird gänzlich ausgeschlossen, dass unserem erfolgreichsten Trainer seit vielen Jahren andere interessante Angebote vorliegen könnten.

Re: MdA / CG: Vertragsverlängerung mit MF/Trainerfrage

Beitragvon Carsten Gockel » Do 12. Jan 2012, 11:12

1. Die sportliche Situation gab es nicht her, dass trotz der ersten guten Gespräche mit Marc Fascher, eine vorzeitige Vertragsverlängerung hätte vollzogen werden können.

2. Die klare Erwartungshaltung an die gesamte Mannschaft ist: Eine Trendumkehr, die uns entgegen der zuletzt gezeigten Leistungen wieder in die Erfolgsspur zurückführt.

3. Diese Frage sollte sicher in näherer Zukunft geklärt sein.


Sicher steht es unserem Trainer frei, sich anderweitig zu engagieren. Sollte er sich für einen anderen Verein entscheiden, hätten wir das zu akzeptieren.

Re: MdA / CG: Vertragsverlängerung mit MF/Trainerfrage

Beitragvon otte61 » Do 12. Jan 2012, 11:16

Danke für die Antwort.

Zur Antwort auf die erste Frage hake ich nochmal freundlich nach:

Wenn v o r den beiden Spielen (Chemnitz u. Unterhaching) davon gesprochen wird, daß für die Vertragsverlängerung vor Weihnachten nur noch Kleinigkeiten zu klären sein (und "sportliche Gründe und Ergebnisse der kommenden Spiele gegen Chemnitz u. Unterhacheing sind sicher k e i n e Kleinigkeiten) dann aber doch nicht verlängert wird und das dann doch mit den Spielen/Ergebnissen begründet wird,...ist das für Außenstehende schwer zu verstehen.



Daher nochmals:
Waren es jetzt wirklich "nur" diese beiden Spiele, in denen die Mannschaft m.M.n. zwar unglücklich agiert hat, aber keineswegs nur Katasrophenfussball geboten hat?
Wenn ja, warum hat man das nicht vorher in aller Deutlichkeit durchblicken lassen?

Danke vorab und Gruß.

Re: MdA / CG: Vertragsverlängerung mit MF/Trainerfrage

Beitragvon Inselpreuße » Do 12. Jan 2012, 11:25

Oder anders gefragt:
Das Unentschieden gegen Chemnitz ist nur durch einen schweren individuellen Fehler eines Spielers zustande gekommen. Nach einem überwiegend recht guten Spiel wie ich fand.
Und in Unterhaching zu verlieren ist natürlich nicht schön, aber auch nicht so sehr überraschend.

Erstaunlich für Außenstehende daher das eine, wie otte richtig sagt, nur von Kleinigkeiten abhängige Vertragsverlängerung für Marc Fascher, durch diese beiden Spiele zunächst vom Tisch ist. Oder waren Ihre Äußerungen vor den beiden Spielen nur etwas unbedacht?
Sie verlangen von der Mannschaft eine Trendwende. Sie haben eine solche mit Ihrer Meinungsänderung im Dezember schon gemacht, die sehr viel Unruhe in das westline-Forum gebracht hat. Eine etwas ausführlichere Antwort würde ich mir daher wünschen.

Re: MdA / CG: Vertragsverlängerung mit MF/Trainerfrage

Beitragvon Carsten Gockel » Do 12. Jan 2012, 12:00

Vielleicht waren meine Kommentare zu jener Zeit zu optimistisch. Fakt jedoch ist, dass wir auch im Nachgang zu den ersten Gesprächen eine sportlich nicht zufriedenstellende Entwicklung zu verzeichnen hatten.

Re: MdA / CG: Vertragsverlängerung mit MF/Trainerfrage

Beitragvon Mehnert. » Do 12. Jan 2012, 12:07

1.Wie soll sich sportlich was entwickeln bei so vielen verletzten ,gesperrten und des öfteren nicht anwesenden Spielern die noch dazu eine super kurze Vorbereitung hatten während andere durchgespielt/durchtrainiert haben?
2.Kann man nicht mit dem erreichten zufrieden sein...man ist zu Hause ungeschlagen,ist bester Aufsteiger und hat nur 5 Punkte bis zu einem Relegationsplatz?
Bitte nicht auf meine Ausdünstungen reagieren-bin stets etwas durcheinander-sind alle erfunden-also einfach hinnehmen-wie auch immer
Münster ist seit Fascher ein Pflaster für Profifußball...

Re: MdA / CG: Vertragsverlängerung mit MF/Trainerfrage

Beitragvon Inselpreuße » Do 12. Jan 2012, 12:16

Ich seh schon: Wir werden nicht mehr aus Ihnen rauskriegen. ;)
Ist ja irgendwo auch verständlich.

Meine Meinung: Sie haben aufgrund Ihres langen Vertrauens in Roger Schmidt viel Häme, Spott und Kritik von Fanseite einstecken müssen. In seiner Form m.S. nicht immer angebracht, im Kern aber vielleicht doch eine logische Folge der damaligen Ereignisse.
Nun wollen Sie diesen Fehler nicht noch einmal machen.
Ich bin kein ausgesprochener Fascher-Fan. Man muß ihm aber zugute halten. das er Erfolg hat, auch wenn es nach einem tollen Saisonbeginn etwas abwärts ging. Doch stellt der momentane Tabellenplatz eher die Realität dar, als ein Platz vier oder fünf den wir zeitweise inne hatten.

Ich wünsche mir Ruhe im Verein und traue Marc Fascher den diesjährigen Klassenerhalt zu und im nächsten Jahr vielleicht eine Steigerung auf einen einstelligen Tabellenplatz. Daher denke ich das sie mit einer Vertragsverlängerung um ein Jahr bis 2013 nichts falsch machen können.

Sollte ein anderer möglicher Trainerkandidat ihnen anderes versprechen, so hoffe ich das sie mit beiden Beinen auf dem Boden bleiben. Wir waren lange unten, nun sind wir wieder da.
Was zu schnell wachsen soll, geht oft kaputt weil es zu zerbrechlich ist. Lassen wir es langsam angehen.
Schauen Sie wie lange es gebraucht hat bis sie die Finanzen wieder auf die Beine bekommen haben. Da sind sie wohl schon zweitligareif. Danke dafür.

Aber behalten sie in sportlicher Hinsicht ähnliches Durchhaltevermögen. Da können Sie sich bei uns Fans vielleicht eine Scheibe abschneiden. ;)
Was Mehnert schreibt ist schon richtig. Man kann durchaus zufrieden sein.

Ich bin trotzdem froh diese Entscheidungen nicht treffen zu müssen.
Ich wünsche ihnen Augenmaß, Finmgerspitzengefühl und vor allem Glück. Sie werden es brauchen.
Und wenn sie mal ein bißchen Nordseeluft brauchen, sagen sie Bescheid. Ich kenn mich aus.
Viele Grüße
Andreas Haase

Re: MdA / CG: Vertragsverlängerung mit MF/Trainerfrage

Beitragvon otte61 » Do 12. Jan 2012, 12:41

Carsten Gockel hat geschrieben:Vielleicht waren meine Kommentare zu jener Zeit zu optimistisch. Fakt jedoch ist, dass wir auch im Nachgang zu den ersten Gesprächen eine sportlich nicht zufriedenstellende Entwicklung zu verzeichnen hatten.


Danke für die Antwort, Herr Gockel.

Allerdings bezog sich meine Frage nicht nur auf Ihre Aussagen sondern auch auf die Aussagen von Marco de Angelis, z.B. in der MZ (Thomas Rellmann) vom 8. 12. 2011:

08.12.2011
Thomas Rellmann
Vertragsverhandlungen Fascher
Die Tendenz ist eindeutig. Einer Weiterbeschäftigung von Trainer Marc Fascher steht kaum mehr etwas im Wege. Nach der ersten Gesprächsrunde zu einer möglichen Vertragsverlängerung bestätigte Präsident Dr. Marco de Angelis, dass beide Seiten in ihren Vorstellungen nicht mehr weit voneinander entfernt liegen.

„Es ist überwiegend wahrscheinlich, dass wir zu einem gemeinsamen Nenner finden“, erklärte der Klubchef. Lediglich einige wenige seien noch zu klären. „Aber das sind keine Punkte, die das Ganze noch zu Fall bringen sollten.“

So geht de Angelis mittlerweile fest davon aus, dass es noch vor Weihnachten zu einer Einigung kommt, auch wenn noch kein fester zweiter Termin vereinbart ist. „Wir müssen abwarten, wann wir wieder Gelegenheit haben uns zusammen zu setzen.“...



...Lediglich einige wenige seien noch zu klären. „Aber das sind keine Punkte, die das Ganze noch zu Fall bringen sollten.“...




So ganz verstanden habe ich diese so unterschiedlichen Aussagen innerhalb so kurzer Zeit immer noch nicht. :?