Gute Wünsche


http://admin.westline.de/forum/header/Forenheader-Extraforum-VfL-Bochum;art945,700240

Gute Wünsche

Beitragvon stachel » Mo 17. Okt 2011, 12:01

Sehr geehrter Herr Bergmann,

schön das Sie sich dem Westline-Forum stellen.
Dieser Verein hat in den letzten Jahren nicht viel Gutes erlebt. Seit dem letzten großen Erfolg (UEFA-Cup-EInzug 2004) gab es zwar einen Aufstieg, aber die damals vielleicht zu hohe Erwartungshaltung der Fans musste Stück für Stück zurückgeschraubt werden. So dass man mittlerweile zufrieden sein muss, wenn man die Zweite Liga hält. Das tut weh ! Und so schwebt über dem Verein seit vielen Jahren eine Glocke von Frustration. Bei Ihnen sehe ich nunmehr erste Ansätze diesen Mief durch eine optmistische Ausstrahlung und einen offensiven, mutigen Fußball loszuwerden. Machen Sie weiter auf diesem Weg. Bauen Sie weiter junge Leute ein. Vergessen Sie aber nicht, dass der Verein von seinen Anhängern als gefühlter Erstligist wahrgenommen wird. Der VfL hat in den letzten 40 Jahren 34 Erstligajahre hinter sich. Daraus erwächst ein gewisser Anspruch, der nicht immer mit den finanziellen Gegebenheit im Gleichklang steht.

D.h. Sie haben jetzt ein halbes Jahr Zeit sich auf die nächste Saison vorzubereiten. Arbeiten Sie eng mit Jens Todt zusammen. Es muss ein Kader zusammen gestellt werden, mit dem Sie im nächsten Jahr angreifen können. Es gibt eigentlich eine gute Ausgangsposition: Der Verein hat die grundlegenden Achsen für einen Aufstieg (Finanzen, Personal, Infrastruktur) und Sie können durch kluge Transferpolitik und Aufbauarbeit den Erfolg mitbestimmen. Was der Verein jetzt braucht ist positive Ausstrahlung und ein Zusammenwachsen der Fans, des Kaders und der Verantwortlichen. Die Menschen im Revier wollen ehrliche Arbeit und offensiven Fußball. Setzen Sie das um, dann haben Sie schon fast gewonnen. Der Erfolg kommt dann von ganz alleine.

Meine Frage ist:
Wie wollen Sie die Systemfrage grundsätzlich lösen ? Schwebt Ihnen ein konkretes System vor für das Sie dann ggf. noch Spieler holen wollen oder wird es eine Auswahl mehrerer möglicher Systeme sein für das Sie flexible Spielertypen brauchen ?
Zuletzt geändert von stachel am Mo 17. Okt 2011, 16:58, insgesamt 2-mal geändert.

Re: Gute Wünsche

Beitragvon westline/cs » Mo 17. Okt 2011, 12:29

Rein technisch betrachtet ist das ja jetzt nicht wirklich eine Frage ;)
Bei Fragen und Hinweisen schickt uns eine Mail an redaktion@westline.de

Re: Gute Wünsche

Beitragvon Andreas Bergmann » Mi 2. Nov 2011, 17:10

Hallo Stachel,

erst einmal: Eine gute Analyse!

Ich habe kein starres System. Ob nun 4-2-3-1 oder 4-4-2 mit Raute - entscheidend ist die "mentale" Ausrichtung unseres Fußballs.

WIR wollen agieren, WIR wollen entscheiden. Dafür braucht es passende Spielertypen - die wir teilweise auch schon haben.

Beispiel: Ich kann ein System mit zwei Stürmern defensiver spielen lassen als ein System mit einem Stürmer. Die Ausrichtung ist entscheidend - da muss man sich lösen vom nackten System. Es ist wichtiger, wie man in einem System spielt.

Mutig wollen wir spielen und daran arbeiten wir.

Für mich ist wichtig, dass man Fußball lebt und die Faszination Fußball im Stadion spürbar ist. Tabellenplätze sind wichtig, aber das einzelne Spiel muss eine Bedeutung haben. Mit den Fans an der Seite.