Stärken und Schwächen des Kaders


http://admin.westline.de/forum/header/Forenheader-Extraforum-VfL-Bochum;art945,700240

Stärken und Schwächen des Kaders

Beitragvon ballyhoo » Fr 14. Okt 2011, 10:23

Hallo Herr Bergmann,

nachdem Sie nun einen Monat mit der Mannschaft gearbeitet haben, wo sehen Sie die Stärken und wo die Schwächen des Kaders und kann der VfL im Laufe der Sasion noch im oberen Tabellendrittel mitspielen?

Re: Stärken und Schwächen des Kaders

Beitragvon Andreas Bergmann » Mi 2. Nov 2011, 16:44

Hallo Ballyhoo,

das nach einem Monat zu beurteilen, finde ich fast zu früh. Es wäre auch nicht gerecht. Ich hatte noch nicht den Luxus, mit dem kompletten Kader zu arbeiten, um ein objektives Bild zu erhalten.

Unsere Stärken sind wohl: Wir sind eine spielstarke Mannschaft, mit sehr kreativen Spielern.

Meine Aufgabe war, die Mannschaft aus einer schwierigen Situation zu holen. Das 0:4 gegen Paderborn war fast gut - weil das der Tiefpunkt war. Auch ich habe das so empfunden, am eigenen Leib erlebt, wie verunsichert das Team war.

Dass wir eine sehr junge Mannschaft haben, kommt dazu. Das ist nicht einfach - viele waren in ihrer ersten Saison sehr gut. Das im zweiten Jahr zu bestätigen, ist nicht einfach.

Hauptaufgabe war, eine Mentalitätsänderung hinzubekommen. Sicherheit zu gewinnen. Und die Lust am Fußball zu wecken.

Ich sehe jetzt, dass wir uns viele Torchancen erspielen - leider nutzen wir die nicht so eiskalt. Die Mannschaft belohnt sich noch nicht...

Wir sind noch zu hektisch, legen noch nicht über 90 Minuten die Souveränität an den Tag.
Daran arbeiten wir.

Was die Ziele betrifft: Für mich zählt jetzt jedes Spiel. Wir müssen wieder eine gewisse Stärke entwickeln. Das wird noch ein harter Weg. Ich möchte aber gerne, dass wir als Mannschaft agieren. Wir wollen eine mutigere Ausrichtung in unserem Spiel bekommen. Das birgt natürlich ein gewisses Risiko.

Re: Stärken und Schwächen des Kaders

Beitragvon oj » Mi 2. Nov 2011, 16:58

Sie schrieben:
Meine Aufgabe war, die Mannschaft aus einer schwierigen Situation zu holen. Das 0:4 gegen Paderborn war fast gut - weil das der Tiefpunkt war. Auch ich habe das so empfunden, am eigenen Leib erlebt, wie verunsichert das Team war.

+++

Mich würde interessieren wie Sie diese Verunsicherung erklären. Sicherlich mag ein schlechter Start in die Liga eine gewisse Verantwortung dafür haben - mich würde jedoch interessieren wie das mit den Augen eines Trainers gesehen wird.