Jonathan Beaulieu-Bourgault...


http://www.westline.de/forum/header/Forenheader-Preussen-Muenster;art945,14056
Moderator: westline/jk

Re: Jonathan Beaulieu-Bourgault...

Beitragvon Inselpreuße » Sa 19. Jun 2010, 01:53

Triola hat geschrieben:Habe gerade ein kleines Video über ihn gefunden und wollte es euch nicht vorenthalten
-> http://video.yahoo.com/watch/562084/2804625


Puh, jetzt muß man sich mitten in der Nacht schon mit mit französchen Doppelnamen und englischsprachigen Videos rumschlagen.
Wo führt das nur hin? Was ist los beim SCP?
:mrgreen:

Re: Jonathan Beaulieu-Bourgault...

Beitragvon Altbier-Preuße » Sa 19. Jun 2010, 04:06

Herzlich Willkommen in Münster, Jonathan, und viel Erfolg! 8-)
"Hurra, hurra, hurraa aa aa, die Hamborner Löwen sind da aa aa, hurra, hurra, hurraa aa aa, die Hamborner Löwen sind da...!"

Re: Jonathan Beaulieu-Bourgault...

Beitragvon Preuße06 » Sa 19. Jun 2010, 10:07

Beaulieu-Bourgault hat letzte Saison auch 20 Spiele für die U23 in der Regionalliga Nord bestritten.

Re: Jonathan Beaulieu-Bourgault...

Beitragvon Okke » Sa 19. Jun 2010, 11:07

Ich glaube an dem Jungen werden wir noch ganz viel Freude haben.
Alles was man über ihn lesen kann, hat er ein Top Einstellung und das
ist genau das woran wir letztes Jahr häufig gescheitert sind.

Und kicken wird er mit Sicherheit auch können, ansonsten würde
er ja wohl nicht für die A-Nationalmannschaft von Kanada spielen.

Herzlich Wilkommen!!!!!!

Re: Jonathan Beaulieu-Bourgault...

Beitragvon JigsawGreg » Sa 19. Jun 2010, 13:02

Herzlichen willkommen, Jonathan!

Damit steht fest: Die einzelnen Postitionen sind gut bis sehr gut besetzt. Jetzt liegt es daran, dass Fascher aus den Einzelcharaktären eine Mannschaft formt, die konstant ihr Leistungspotenzial abruft. Da lag in der letzten Saison unter RS unser Problem. Euphorie bei den Transfers gab es damals auch. Es hieß, dass unser Problem im Sturm liegt und El Nounou sowie Pollok waren Balsam für die Seele. Wo es geendet ist, weiß man... Deswegen: Eine faire Chance für die Spieler (wie in jedem Jahr). Aber zu überschwänglichem Jubel werde ich vor dem Saisonstart nicht ausbrechen. Was die Zugehörigkeit zu einem Bundesligateam angeht, sollte man auch vorsichtig sein. Solche Spieler müssen sich erstmal in unserer Liga zurechtfinden. Meines Erachtens wird hier nämlich ein ganz anderer Fußball gespielt. Güve konnte ja auch nicht unbedingt in jedem Spiel überzeugen. Auch bei Zweitteams sehe ich oft keine Überlegenheit durch Profiverstärkung aus der Bundesliga. Allein die Statistik macht aus einem Transfer noch keinen Toptransfer. Deswegen: Freuen wir uns auf die neue Saison und bewerten die Spieler lieber erst, wenn sie auch wirklich für uns gespielt haben. Es gibt da ja auch immer eine gewisse Divergenz zwischen Spielerleistung bei anderen Vereinen zu der Leistung, die dann beim SCP abgeliefert wird... ;-)
Der Grundstein ist gelegt, die Arbeit beginnt jetzt! Da muss man jetzt einfach auf Fascher vertrauen - mehr bleibt einem wohl nicht übrig...

Re: Jonathan Beaulieu-Bourgault...

Beitragvon Altbier-Preuße » Sa 19. Jun 2010, 14:26

JigsawGreg hat geschrieben:Herzlichen willkommen, Jonathan!

Damit steht fest: Die einzelnen Postitionen sind gut bis sehr gut besetzt. Jetzt liegt es daran, dass Fascher aus den Einzelcharaktären eine Mannschaft formt, die konstant ihr Leistungspotenzial abruft. Da lag in der letzten Saison unter RS unser Problem. Euphorie bei den Transfers gab es damals auch. Es hieß, dass unser Problem im Sturm liegt und El Nounou sowie Pollok waren Balsam für die Seele. Wo es geendet ist, weiß man... Deswegen: Eine faire Chance für die Spieler (wie in jedem Jahr). Aber zu überschwänglichem Jubel werde ich vor dem Saisonstart nicht ausbrechen. Was die Zugehörigkeit zu einem Bundesligateam angeht, sollte man auch vorsichtig sein. Solche Spieler müssen sich erstmal in unserer Liga zurechtfinden. Meines Erachtens wird hier nämlich ein ganz anderer Fußball gespielt. Güve konnte ja auch nicht unbedingt in jedem Spiel überzeugen. Auch bei Zweitteams sehe ich oft keine Überlegenheit durch Profiverstärkung aus der Bundesliga. Allein die Statistik macht aus einem Transfer noch keinen Toptransfer. Deswegen: Freuen wir uns auf die neue Saison und bewerten die Spieler lieber erst, wenn sie auch wirklich für uns gespielt haben. Es gibt da ja auch immer eine gewisse Divergenz zwischen Spielerleistung bei anderen Vereinen zu der Leistung, die dann beim SCP abgeliefert wird... ;-)
Der Grundstein ist gelegt, die Arbeit beginnt jetzt! Da muss man jetzt einfach auf Fascher vertrauen - mehr bleibt einem wohl nicht übrig...


1906%ige Zustimmung JigsawGreg! Ich halte "den Ball auch flach!" Zu sehr enttäuscht worden seit unserem Zweitliga-Abstieg '91! ;) "Schaun mer mal"....würde die "Lichtgestalt" des deutschen Fußballs sagen.....
"Hurra, hurra, hurraa aa aa, die Hamborner Löwen sind da aa aa, hurra, hurra, hurraa aa aa, die Hamborner Löwen sind da...!"

Re: Jonathan Beaulieu-Bourgault...

Beitragvon Kleini » Sa 19. Jun 2010, 17:13

JigsawGreg hat geschrieben:Herzlichen willkommen, Jonathan!

Damit steht fest: Die einzelnen Postitionen sind gut bis sehr gut besetzt. Jetzt liegt es daran, dass Fascher aus den Einzelcharaktären eine Mannschaft formt, die konstant ihr Leistungspotenzial abruft. Da lag in der letzten Saison unter RS unser Problem. Euphorie bei den Transfers gab es damals auch. Es hieß, dass unser Problem im Sturm liegt und El Nounou sowie Pollok waren Balsam für die Seele. Wo es geendet ist, weiß man... Deswegen: Eine faire Chance für die Spieler (wie in jedem Jahr). Aber zu überschwänglichem Jubel werde ich vor dem Saisonstart nicht ausbrechen. Was die Zugehörigkeit zu einem Bundesligateam angeht, sollte man auch vorsichtig sein. Solche Spieler müssen sich erstmal in unserer Liga zurechtfinden. Meines Erachtens wird hier nämlich ein ganz anderer Fußball gespielt. Güve konnte ja auch nicht unbedingt in jedem Spiel überzeugen. Auch bei Zweitteams sehe ich oft keine Überlegenheit durch Profiverstärkung aus der Bundesliga. Allein die Statistik macht aus einem Transfer noch keinen Toptransfer. Deswegen: Freuen wir uns auf die neue Saison und bewerten die Spieler lieber erst, wenn sie auch wirklich für uns gespielt haben. Es gibt da ja auch immer eine gewisse Divergenz zwischen Spielerleistung bei anderen Vereinen zu der Leistung, die dann beim SCP abgeliefert wird... ;-)
Der Grundstein ist gelegt, die Arbeit beginnt jetzt! Da muss man jetzt einfach auf Fascher vertrauen - mehr bleibt einem wohl nicht übrig...


Jepp, wieder einmal hervorragend geschrieben.
Hoffen wir das Beste!

Re: Jonathan Beaulieu-Bourgault...

Beitragvon plastiktaube » So 20. Jun 2010, 15:17

er hat sich wahrscheinlich realistisch überlegt, wie viele spiele er nächste saison in der bundesliga gemacht hätte und da er alternativ in der reserve gespielt hätte, ist er nun lieber gegangen.
ich denke wir können froh sein , dass´st-pauli II abgestiegen ist. wenn die die klasse gehalten hätten, dann hättten wir vermutlich keine chance gehabt den zu holen. dann wäre seine perspektive in hamburg besser gewesen als hier, weil er da oben auch rl gespielt hätte (mindestens) mit chancen auf die buli...

SO aber hats geklappt-. umso schöner für uns! ein super transfer denke ich!

Re: Jonathan Beaulieu-Bourgault...

Beitragvon Kleini » So 20. Jun 2010, 15:30

Interessanter Aspekt, plastiktaube, da kann ich nur zustimmen.
Hier hat wohl auch die Person Fascher den Transfer positiv beeinflußt.
MF weiß was der Junge drauf hat, JBB kennt MF - besser kann es doch garnicht sein.

Re: Jonathan Beaulieu-Bourgault...

Beitragvon Joeykeule » So 20. Jun 2010, 21:44

Herzlich willkommen JBB! Denke, dass dieser "Rohdiamant" unter MF noch geschliffen und uns viel Freude bereiten wird.