Neue Reihe: User schreiben westline...


about:blank

Re: Neue Reihe: User schreiben westline...

Beitragvon grätscher » Di 15. Jun 2010, 19:17

Heiko Löw hat geschrieben:...Was unterscheidet die zwei Internetforumsuser? ..."Westline" hingegen, sei auch mir die Kritik erlaubt, ist nicht in der Lage mit so einer Nachricht persönlich umzugehen-verstehe ich auch das richtig? .


Hmm,
wie kann eine anonyme Nachricht eines Forenusers persönlich sein ? :mrgreen:
--
"Jetzt hilft nur noch eins: Auf alles treten, was sich bewegt."

Re: Neue Reihe: User schreiben westline...

Beitragvon Heiko Löw » Di 15. Jun 2010, 20:49

Nabend grätscher!
Wenn ich mich anonym dazu bekenne schwul zu sein ist das sehr wohl persönlich-sehr persönlich sogar :mrgreen: , denn Anonymität schließt Persönlichkeit keinesfalls aus...sicher ist Anonymität, wie es dieser User offerbart feige, so wie andere User auch im Forum. Aber noch bedenklicher finde ich das Haar in der Suppe zu suchen, statt wirklich ausschließlich auf die Form der Umgangssprache einzugehen. Man lässt sich auf diesselbe Art und Weise herab und degradiert sich damit selber...

Grüsse

Re: Neue Reihe: User schreiben westline...

Beitragvon westline/cs » Mi 16. Jun 2010, 08:49

Heiko Löw hat geschrieben:Ja, "westline" macht Fehler....andere haben nicht mal den Anstand, bei der Anrede den Ton zu wahren...Was unterscheidet die zwei Internetforumsuser? Der Mann oder die Frau im Glashaus liest haufenweise Kritik auf die persönliche Post - hab ich das richtig verstanden? "Westline" hingegen, sei auch mir die Kritik erlaubt, ist nicht in der Lage mit so einer Nachricht persönlich umzugehen-verstehe ich auch das richtig? Nun, wer sitzt denn hier im Glashaus, um sich zu derartiger Handlungsweise verleiten zu lassen?



Ziemlich böse konstruiert, dieser Vergleich ;)

Wenn uns jemand über unser westline-Kontaktformular eine Nachricht ohne Absender oder Email schickt, ist das wohl kaum eine persönliche Botschaft an einen einzigen Empfänger, die wir in irgendeiner Weise vertraulich behandeln müssten. Erst recht nicht, wenn es ausschließlich darum geht, vermeintliche oder tatsächliche Fehler zu bekritteln bzw. die Redaktion zu beleidigen...

Wir haben ganz offenbar vom gleichen User mehrfach solche peinlichen Nachrichten erhalten - leider fehlt bei diesem anonymen Gepöbel der Mut, sich auch ansprechbar zu machen.
Bei Fragen und Hinweisen schickt uns eine Mail an redaktion@westline.de

Re: Neue Reihe: User schreiben westline...

Beitragvon Vogelhändler » Mi 16. Jun 2010, 09:07

westline/cs hat geschrieben:
Heiko Löw hat geschrieben:Ja, "westline" macht Fehler....andere haben nicht mal den Anstand, bei der Anrede den Ton zu wahren...Was unterscheidet die zwei Internetforumsuser? Der Mann oder die Frau im Glashaus liest haufenweise Kritik auf die persönliche Post - hab ich das richtig verstanden? "Westline" hingegen, sei auch mir die Kritik erlaubt, ist nicht in der Lage mit so einer Nachricht persönlich umzugehen-verstehe ich auch das richtig? Nun, wer sitzt denn hier im Glashaus, um sich zu derartiger Handlungsweise verleiten zu lassen?



Ziemlich böse konstruiert, dieser Vergleich ;)

Wenn uns jemand über unser westline-Kontaktformular eine Nachricht ohne Absender oder Email schickt, ist das wohl kaum eine persönliche Botschaft an einen einzigen Empfänger, die wir in irgendeiner Weise vertraulich behandeln müssten. Erst recht nicht, wenn es ausschließlich darum geht, vermeintliche oder tatsächliche Fehler zu bekritteln bzw. die Redaktion zu beleidigen...

Wir haben ganz offenbar vom gleichen User mehrfach solche peinlichen Nachrichten erhalten - leider fehlt bei diesem anonymen Gepöbel der Mut, sich auch ansprechbar zu machen.



Richtig, westline/cs!

An den Pranger mit dem Bösewicht und dann an den Galgen! *grins*

Wer im Seekrieg keine Flagge zeigt, bekommt erst einen Schuß vor den Bug und dann einen Treffer mittschiffs! - noch ein (breiteres) *grins*

MfG - Vogelhändler -

Re: Neue Reihe: User schreiben westline...

Beitragvon Heiko Löw » Mi 16. Jun 2010, 09:10

westline schrieb:
"Ziemlich böse konstruiert dieser Vergleich"


Ja, nicht nur konstruiert, war auch so gemeint-ich bin böse ;)

MfG

Re: Neue Reihe: User schreiben westline...

Beitragvon otte61 » Mi 16. Jun 2010, 09:18

@Heiko Löw:

Tja, wenn es denn "persönliche Post" wäre, die westline da erhalten hat!
Kann man drüber streiten. "Persönlich" steht für mich im Zusammenhang mit dem Begriff "Person", hier also mit der Person, die hinter dieser Mail steht. Genau das fehlt hier, wahrscheinlich ganz bewußt! Und so fehlt die Möglichkeit, auf einen persönlichen Beitrag auch persönlich zu antworten.

Mal ganz überspitzt: Ich erhalte eine (persönliche) Mail, in der ich (anonym) so beschimpft werde, daß es sogar strafrechtlich zu betrachten wäre. Darf ich mich dann nicht zur Wehr setzen, weil die Beschimpfung an mich persönlich war? ;)

Anonym ist, wenn nicht in Ausnahmefällen sehr gut begründet, vor allem eines: "Feige".

Re: Neue Reihe: User schreiben westline...

Beitragvon Heiko Löw » Mi 16. Jun 2010, 11:08

otte61 hat geschrieben:@Heiko Löw:

Tja, wenn es denn "persönliche Post" wäre, die westline da erhalten hat!
Kann man drüber streiten. "Persönlich" steht für mich im Zusammenhang mit dem Begriff "Person", hier also mit der Person, die hinter dieser Mail steht. Genau das fehlt hier, wahrscheinlich ganz bewußt! Und so fehlt die Möglichkeit, auf einen persönlichen Beitrag auch persönlich zu antworten.

Mal ganz überspitzt: Ich erhalte eine (persönliche) Mail, in der ich (anonym) so beschimpft werde, daß es sogar strafrechtlich zu betrachten wäre. Darf ich mich dann nicht zur Wehr setzen, weil die Beschimpfung an mich persönlich war? ;)

Anonym ist, wenn nicht in Ausnahmefällen sehr gut begründet, vor allem eines: "Feige".


Moin Otte!
Sicher kann man streiten...ich sehs´anders. Es ist ein anonymer Absender, der "westline" über die Möglichkeit einer persönlichen Mail geschrieben hat...Aber in einem hast Du sicher Recht, anonym ist (und da kannst Du den zwischengeschobenen Satz ruhig weglassen) immer feige-so oder so.Für Anonymität gibt es bei Menschen, die einen Arsch in der Hose haben wirklich komplett gar keinen Grund-nur dazu! Im übrigen gebe ich zu bedenken, dass man über die IP-Nummer eines Rechners-sofern wirklich Beleidigungen ausarten und eine strafrechtliche Dimension annehmen-immer einen Ansprechpartner ausfindig machen kann-die Möglichkeiten hat westline und muss sich nun wirklich nicht auf das gleiche Abstellgleis verfrachten wie dieser genannte und feige User!

MfG