Sonnenschutz in Mietwohnung - nur Ärger mit dem Vermieter


about:blank

Sonnenschutz in Mietwohnung - nur Ärger mit dem Vermieter

Beitragvon zenz » Do 30. Jul 2015, 08:26

Mal eine Frage in die Runde: Kann mir mein Vermieter verbieten, Sonnenschutz innen an den Fenstern anzubringen? Es ist meine erste eigene Wohnung, ich wohne fast direkt unter dem Dach, die Sonne scheint fast den ganzen Tag auf die Fenster und ich würde gern Plissees mit Klebeleisten an die Scheiben kleben - also die Fensterrahmen nicht beschädigen. Mein Vermieter sagt, dass er das nicht duldet, ihm gefällt "die Optik nicht",ich soll lieber Vorhänge oder ähnliches anbringen. Hätte ich mal nicht gefragt... Rein rechtlich hat er da keine Handhabe, oder? So würde dieser Sonnenschutz aussehen: Plissee Montage mit Klebeleisten

Re: Sonnenschutz in Mietwohnung - nur Ärger mit dem Vermiete

Beitragvon Schwejk Josef » Do 30. Jul 2015, 13:14

zenz hat geschrieben:Mal eine Frage in die Runde: Kann mir mein Vermieter verbieten, Sonnenschutz innen an den Fenstern anzubringen? Es ist meine erste eigene Wohnung, ich wohne fast direkt unter dem Dach, die Sonne scheint fast den ganzen Tag auf die Fenster und ich würde gern Plissees mit Klebeleisten an die Scheiben kleben - also die Fensterrahmen nicht beschädigen. Mein Vermieter sagt, dass er das nicht duldet, ihm gefällt "die Optik nicht",ich soll lieber Vorhänge oder ähnliches anbringen. Hätte ich mal nicht gefragt... Rein rechtlich hat er da keine Handhabe, oder? So würde dieser Sonnenschutz aussehen: Plissee Montage mit Klebeleisten


Wenn du noch angibst, mit welcher Stadt dein Problem zu verbinden ist, ist vielleicht ein nützlicher Tipp möglich. ;-)

Re: Sonnenschutz in Mietwohnung - nur Ärger mit dem Vermiete

Beitragvon zenz » Fr 31. Jul 2015, 16:10

Ich wohne in Minden (NRW) - ist es von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich?

Re: Sonnenschutz in Mietwohnung - nur Ärger mit dem Vermiete

Beitragvon anko75 » Fr 31. Jul 2015, 16:56

zenz hat geschrieben:Ich wohne in Minden (NRW) - ist es von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich?


Schau doch einfach einmal z. B. hier rein:
http://www.n-tv.de/ratgeber/Mieter-hat- ... 00076.html

oder auch hier: http://www.anwalt.de/rechtstipps/wenn-e ... 47087.html

Prinzipiell sollte also in einer Dachwohnung mit schräg stehenden Fenstern zumindest ein Schutzrollo angebracht sein und dadurch Schutz für die Sicht und stärkerer Aufwärmung der Wohnung anbieten.
Denn die Belästigung welche durch die Aufheizung einer Wohnung von direkter Sonneneinstrahlung bzw. auch direkter Sichtbelästigung in die Wohnung, wie es z. B. wohl in Deiner Wohnung besteht, sollte der Vermieter von vornherein vermeiden.
Bescheidenheit ist eine Zier, doch weiter kommt man ohne ihr.
(Wilhelm Busch)
********************************************************

Re: Sonnenschutz in Mietwohnung - nur Ärger mit dem Vermiete

Beitragvon Winterspeck » Mo 30. Nov 2015, 12:00

Hi,

ich meine schon, dass er das untersagen kann. Zumindest steht bei uns im Mietvertrag das "optische Eingriffe" auch abgestimmt werden müssen.

LG