Wohnungssuche in Berlin


about:blank

Wohnungssuche in Berlin

Beitragvon Lisa » Mi 19. Mär 2014, 11:55

Hallo,

ich muss beruflich nach Berlin ziehen, ist auch okay für mich, aber ich mache mir Sorgen keine Wohnung zu finden. Ich muss jetzt nicht in den "In" Bezirken wohnen, aber ganz draußen sollte es auch nicht sein. Was man so in den Medien hört, macht ja nicht viel Mut, ich habe zwar ein Gehalt, was gut ist, aber eine Luxuswohnung kann ich mir dennoch nicht leisten.

Wo würdet ihr nach Wohnungen schauen, bezirksmäßig und bei welchen Anbietern?
Bislang in meiner Liste habe ich das: http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s ... ieten/c203

Was gibt es noch? Lohnt es sich noch selber eine Anzeige zu schalten? Wenn ja wo?

DANKE! und Gruß

Re: Wohnungssuche in Berlin

Beitragvon Schwejk Josef » Mi 19. Mär 2014, 12:50

Stimmt, Lisa, die Suche wird kein Honigschlecken sein.

Und von einem Inserat würde ich mir nicht allzu viel versprechen. Eher - wenn auch nur bedingt - von Blicken in die Wochenendausgabe der Berliner Morgenpost.

Oder am besten kuckste hier:

http://www.immonet.de/berlin/wohnung-mieten.html

Viel Erfolg!

Re: Wohnungssuche in Berlin

Beitragvon Isar-Preuße » So 30. Mär 2014, 10:46

Lachhaft. Berliner Immobilienmarkt ist nach wie vor ein Schlaraffenland. Schaut euch mal im Vergleich die Situation in München an. Oder andere große europäische Städte wie London, Paris etc... Da sind die Mietpreise in Berlin nach wie vor ein Witz. Kann das Gejammer dort nicht hören.

Re: Wohnungssuche in Berlin

Beitragvon Schwejk Josef » So 30. Mär 2014, 16:53

Isar-Preuße hat geschrieben:Lachhaft. Berliner Immobilienmarkt ist nach wie vor ein Schlaraffenland. Schaut euch mal im Vergleich die Situation in München an. Oder andere große europäische Städte wie London, Paris etc... Da sind die Mietpreise in Berlin nach wie vor ein Witz. Kann das Gejammer dort nicht hören.


Häh? :roll:

Du redest, wie du's verstehst.

Ich lese hier weder ein Gejammer noch einen Vergleich mit dem Wohnungsmarkt anderer Großstädte oder Metropolen, sondern eine konkrete Antwort auf konkrete Fragen.

Im übrigen kann sich ein Wohnungssuchender auf einem Vermietermarkt, zu dem sich Berlin inzwischen entwickelt, dadurch nix kaufen, daß ihm vor Augen geführt wird, um wie viel schwieriger es angeblich sei, woanders eine Wohnung zu erträglichen Bedingungen anzumieten.

Und des weiteren gilt: Kein Wohnungsmarkt - in welcher Stadt oder Metropole auch immer - ist homogen. Er besteht vielmehr aus unterschiedlichen Teilmärkten, auf denen uneinheitliche Angebots- und Nachfragebedingen herrschen. Z.B. Berlin-Mitte ist nicht Berlin-Reinickendorf etc. pp. Eine Binse.

Eine analoge Polarität ließe sich sicherlich z.B. auch für München bilden.

So: Where is the beef?
Zuletzt geändert von Schwejk Josef am So 30. Mär 2014, 17:18, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Wohnungssuche in Berlin

Beitragvon Altbier-Preuße » So 30. Mär 2014, 17:16

Düsseldorf ist auch heftig und teuer, da braucht man, glaube ich, mehr Glück, als im "runtergerockten Berlin".... 8-) :!: :!: :!:
"Hurra, hurra, hurraa aa aa, die Hamborner Löwen sind da aa aa, hurra, hurra, hurraa aa aa, die Hamborner Löwen sind da...!"

Re: Wohnungssuche in Berlin

Beitragvon Schwejk Josef » So 30. Mär 2014, 17:20

Altbier-Preuße hat geschrieben:Düsseldorf ist auch heftig und teuer, da braucht man, glaube ich, mehr Glück, als im "runtergerockten Berlin".... 8-) :!: :!: :!:


The Times they are changin'.

Sogar in Berlin. ;-)

Re: Wohnungssuche in Berlin

Beitragvon laTulpenKlocke » Mo 21. Apr 2014, 10:45

So sieht es aus! Mir fällt spontan keine andere Stadt in Deutschland ein, in der man zu solch fairen Preisen so tollen Wohnraum kaufen/mieten kann!
Habt euch lieb!

Re: Wohnungssuche in Berlin

Beitragvon Schwejk Josef » Mo 21. Apr 2014, 11:13

laTulpenKlocke hat geschrieben:So sieht es aus! Mir fällt spontan keine andere Stadt in Deutschland ein, in der man zu solch fairen Preisen so tollen Wohnraum kaufen/mieten kann!


Mir fällt hingegen spontan u.a. eine Stadt ein: Gelsenkirchen. ;-)

Im übrigen tendieren andere Autoren hingegen eher zu der Auffassung: "So sieht's eben nicht aus" und empfehlen deshalb ein Update von Daten auf einen aktuellen Stand..

Mietkosten liegen über dem bundesweiten Schnitt

Vergleichbar mit der Gesamtstatistik für Deutschland liegen die Mieten in der Hauptstadt deutlich höher. So liegt der durchschnittliche Quadratmeterpreis für eine 60-Quadratmeterwohnung in Deutschland bei knapp 5,87 Euro, Berlin schlägt mit durchschnittlich 7,51 Euro zu Buche. Der Trend zeigt sich noch deutlicher bei kleinen Singlewohnungen. Diese kosten mitunter über 10,00 Euro pro Quadratmeter. Wer die Daten aus den vergangenen Jahren mit heranzieht, erkennt, dass die Mietkosten gerade bei kleinen Wohnungen pro Quadratmeter um knapp einen Euro jährlich steigen.

http://www.l-iz.de/Marktplatz/Ratgeber/ ... reise.html

Wohnungssituation in Berlin: Protest gegen hohe Mieten
http://www.tagesspiegel.de/berlin/wohnu ... 62630.html

Re: Wohnungssuche in Berlin

Beitragvon Lisa » Mi 28. Mai 2014, 10:19

Das Berlin zum Wohnen gut und günstig ist, ist leider nicht mehr so. Die Preise sind hier mächtig angezogen, einfach deshalb, weil die Stadt jetzt "in" und cool ist.

Re: Wohnungssuche in Berlin

Beitragvon Schwejk Josef » Mi 28. Mai 2014, 14:12

Lisa hat geschrieben:Das Berlin zum Wohnen gut und günstig ist, ist leider nicht mehr so. Die Preise sind hier mächtig angezogen, einfach deshalb, weil die Stadt jetzt "in" und cool ist.


Wie gern hätte ich unrecht gehabt. ;-)

Und haste dennoch was einigermaßen Günstiges gefunden?

Falls ja, frage ich mal indezent neugierig: In welchem Stadtteil? :)