Peter Neururer und seine rasende Wut auf "die Ultras"


about:blank

Re: Peter Neururer und seine rasende Wut auf "die Ultras"

Beitragvon schwarzgelbcolonia » Fr 9. Jun 2017, 09:01

Jack_1906 hat geschrieben:In Anbetracht dessen gibt es durchaus eine Berechtigung über dieses Thema zu reden und mögliche Lösungen, Kompromisse und Alternativen zu suchen. und wer, wenn nicht diejenigen, die gerne Pyro legal nutzen würden, sollte denn sonst das Mandat haben?

Weil eine, sich in der Sache häufig verantwortungslos verhaltende, kleine Minderheit das möchte und für einen Teil der Fußbalkultur hält, soll man drüber reden? Die Veranstalter wollen es nicht und haben auch wegen der fehlenden Zuverlässigkeit der Fans im Umgang mir Pyro die Gespräche beendet. Ein Großteil der Fans sieht dies als nicht erforderlich an. Worüber soll man da reden.

Wenn den Ultras das Thema so wichtig ist sollten sie 2 Dinge tun. Zunächst keine Pyrotechnik anwenden und im 2.Schritt sich mal 3 Spieltag vor du Stadien der Profiligen stellen und die Fans befragen.

Pyrotechnik mit Sachkundenachweis im geregletne Rahmen ja/nein?

Wenn ja, gebt Ihr uns das Mandat, dies mit der DFL zu verhandeln.

Tun sie aber nicht und ich habe eine Idee warum. Zum einen wissen sie vermutlich um das niederschmetternde Ergebnis. Zum andern ist es dann nicht mehr so cool rebellisch und eigentlich langweilig, wenn ich das irgendwo gesondert abbrenne und nicht mehr auf Ordner oder gegnerische Fans schmeißen darf. Womit wir wieder bei der Zuverlässigkeit der Gesprächspartner wären. Ich kann in de Sach aktuell die DFL sehr gut verstehen.

Re: Peter Neururer und seine rasende Wut auf "die Ultras"

Beitragvon Ballbesitz04 » Fr 9. Jun 2017, 11:34

der Neururer hat nur wieder keinen Parkplatz gefunden...
Ist das noch Fußball?

Re: Peter Neururer und seine rasende Wut auf "die Ultras"

Beitragvon Wacköön » Fr 9. Jun 2017, 15:45

Ich will das es legal ist 160 km/h innerorts zu fahren. Mach ich also einfach. Erwischt -> bestraft?

RESPEKTIERT MEINE EMOTIONEN!

Re: Peter Neururer und seine rasende Wut auf "die Ultras"

Beitragvon sepuspulum » Fr 9. Jun 2017, 22:40

Oh Herr schick Hirn vom Himmel........ insgesamt gesehen.

Re: Peter Neururer und seine rasende Wut auf "die Ultras"

Beitragvon S04ever » Fr 9. Jun 2017, 22:58

sepuspulum hat geschrieben:Oh Herr schick Hirn vom Himmel........ insgesamt gesehen.



Wozu? Kaputte Gehirnmasse haben wir doch schon genug. Es reicht vollkommen, wenn den Dummen der Lebensberechtigungsschein entzogen wird. Wäre allerdings dann doch wieder blöd für die Industrie, dumme Kunden konsumieren so fleißig. Gerne auch Sondermüll und Bild. Es mangelt nicht an Quantität sondern an der Qualität.

Re: Peter Neururer und seine rasende Wut auf "die Ultras"

Beitragvon BuB » Sa 10. Jun 2017, 20:06

Der Nächste, der sich zu einseitigen Schuldzuweisungen berufen fühlt

http://www.kicker.de/news/fussball/bund ... aputt.html
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: Peter Neururer und seine rasende Wut auf "die Ultras"

Beitragvon MK12 » So 11. Jun 2017, 08:40

BuB hat geschrieben:Der Nächste, der sich zu einseitigen Schuldzuweisungen berufen fühlt

http://www.kicker.de/news/fussball/bund ... aputt.html


Die allgemeinen Weisheiten eines Sandro Wagner sind sicher diskutierbar.
Aber wenn ich angespuckt werde, dann ist meine Sicht nun mal einseitig.
"Dat schönste Städtken auffe Welt für mich is Bochum ..." (Tana Schanzara)

Re: Peter Neururer und seine rasende Wut auf "die Ultras"

Beitragvon sepuspulum » So 11. Jun 2017, 12:47

Beide Seiten sollten endlich erkennen, dass es so nicht weitergeht.
Ultras und DFB und Polizei überdenkt eure Positionen.
Setzt euch einfach gemeinsam an einen Tisch und redet miteinander.

Re: Peter Neururer und seine rasende Wut auf "die Ultras"

Beitragvon Jack_1906 » Mo 12. Jun 2017, 08:53

schwarzgelbcolonia hat geschrieben:
Jack_1906 hat geschrieben:In Anbetracht dessen gibt es durchaus eine Berechtigung über dieses Thema zu reden und mögliche Lösungen, Kompromisse und Alternativen zu suchen. und wer, wenn nicht diejenigen, die gerne Pyro legal nutzen würden, sollte denn sonst das Mandat haben?

Weil eine, sich in der Sache häufig verantwortungslos verhaltende, kleine Minderheit das möchte und für einen Teil der Fußbalkultur hält, soll man drüber reden? Die Veranstalter wollen es nicht und haben auch wegen der fehlenden Zuverlässigkeit der Fans im Umgang mir Pyro die Gespräche beendet. Ein Großteil der Fans sieht dies als nicht erforderlich an. Worüber soll man da reden.

Wenn den Ultras das Thema so wichtig ist sollten sie 2 Dinge tun. Zunächst keine Pyrotechnik anwenden und im 2.Schritt sich mal 3 Spieltag vor du Stadien der Profiligen stellen und die Fans befragen.

Pyrotechnik mit Sachkundenachweis im geregletne Rahmen ja/nein?

Wenn ja, gebt Ihr uns das Mandat, dies mit der DFL zu verhandeln.

Tun sie aber nicht und ich habe eine Idee warum. Zum einen wissen sie vermutlich um das niederschmetternde Ergebnis. Zum andern ist es dann nicht mehr so cool rebellisch und eigentlich langweilig, wenn ich das irgendwo gesondert abbrenne und nicht mehr auf Ordner oder gegnerische Fans schmeißen darf. Womit wir wieder bei der Zuverlässigkeit der Gesprächspartner wären. Ich kann in de Sach aktuell die DFL sehr gut verstehen.

Tja, leider haben die Ultras (zumindest die überwiegende Mehrheit der Gruppen der 1. und 2. Liga, teilweise auch in den tieferen Ligen) genau das auch schon getan, was Du vor schlägst. Sie haben 2011 den Dialog mit DFB/DFL gesucht und als vertrauensbildende Maßnahme mehrere Spieltage auf Pyro verzichtet. DFB und DFL haben dann aber die in Aussicht gestellten Gespräche per Pressemitteilung abgebrochen!

Es gab also durchaus die Bereitschaft, einen Rahmen für eine legale Anwendung von Pyrotechnik zu schaffen, Wege hierfür wurden aus den Fanszenen sogar selber entwickelt. Man durfte sie dem DFB nur nie vorstellen. Sooo uncool und langweilig scheint es also gar nicht gewesen zu sein, wenn man das nur noch in agesperreten Bereichen und ohne Werfen auf Ordner und Fans machen dürfte.

Ob das am Ende wirklich DIE Lösung gewesen wäre, ist natürlich nicht klar. Es wird wahrscheinlich immer auch Einzeltäter oder Fangruppen/-szenen geben, die auf die legalen Möglichkeiten pfeifen. So ein Verhalten muss natürlich verfolgt und sanktioniert werden, keine Frage!
Aber man hätte doch die ein oder andere Fanszene dadurch beruhigen können und damit die Sicherheit in den Stadien (in denen es eigentlich gar nicht so gefährlich ist) weiter erhöhen können!
Wenn man nur in einer Fanszene statt 10mal in der Saison illegales Zünden 3mal legales und vielleicht noch 2mal illegales Zünden erreicht hättest, wären das 8 Spieltage mehr ohne Gefährdung anderer!

Und ja, legaler Einsatz von Pyro ist möglich! Erfurt hat es doch bei seiner Verabschiedung vom alten Stadion vor gemacht, dort saßen Verein, Fans, Ordnungsamt, Polizei und Feuerwehr in einem Boot. Der DFB dann aber leider in einem anderen....
Ich bin nur dafür verantwortlich was ich schreibe. Nicht dafür, was Du verstehst.

Re: Peter Neururer und seine rasende Wut auf "die Ultras"

Beitragvon Frahe04 » Di 13. Jun 2017, 08:24

das Verhalten von PN nur noch ohne Worte!
Wer königsblau im Herzen trägt, sieht niemals schwarz!