"Wahnsinnig schlimm... Spinner! Brutal."


about:blank

"Wahnsinnig schlimm... Spinner! Brutal."

Beitragvon westline/cs » Di 25. Okt 2016, 11:32

Kommentar
Christian Streich und Roger Schmidt: "Wahnsinnig schlimm... Spinner! Brutal."
von Carsten Schulte

Er hat's wieder getan. Alle reden über ihn. "Spinner". Ja, brutal. Nein, nicht Roger Schmidt. Sondern Christian Streich. Der ist ja so etwas wie das Gewissen des Fußballs geworden. Ein Kommentar.

http://www.westline.de/neben-dem-platz/ ... tal?ref=fo
Bei Fragen und Hinweisen schickt uns eine Mail an redaktion@westline.de

Re: "Wahnsinnig schlimm... Spinner! Brutal."

Beitragvon Sun_seeker » Di 25. Okt 2016, 11:43

Macht´s wie ich: schafft Euch Kinder an, dann ist´s für ein paar Jahre vorbei mit stundenlangem Vorberichterstattungsschauen. Zum Anpfiff anschalten, nach Abpfiff - wie bei Löwenzahn. ;)
SgG
Sun

Re: "Wahnsinnig schlimm... Spinner! Brutal."

Beitragvon Rothofler » Di 25. Okt 2016, 13:00

So mache ich das schon seit Jahren und das ohne Kinder!
Diese Sky-experten und Reporter davor und danach teilweise zum Vergessen.
Abspecken und Abo könnte um einiges billiger sein.

Re: "Wahnsinnig schlimm... Spinner! Brutal."

Beitragvon driverx » Di 25. Okt 2016, 13:13

Wenn man vom Einzelfall aus das Große und Ganze kritisieren will,dann taugt die Schmidt -Nummer nicht.

Da hätte man eher die alberne Selfie-Spinnerei von diesem Bayernspieler nehmen können.

Wenn nämlich ein Trainerkollege den anderen beleidigt, kann man ruhig darüber berichten.Ob im TV oder sonstwo in den Medien.

Es sei denn, dieser Umgang unter Trainern wäre normal und schon zu Kaisers Zeiten so gewesen, bloß ohne Fernsehbeweis.
Dann natürlich nicht.

Ist mir aber bislang noch nicht bekannt. Im Affekt war das übrigens auch nicht, zumindest hätte Schmidt nach dem "Spinner " noch genug Gelegenheit gehabt, den Rest ru terzuschlucken. Hat er aber nicht.

Und der Fußball hat sich nunmal ans Fernsehen verkauft. Deshalb muß man nicht alles toll finden. Aber "Rotscha " steht ja auch nicht erst, genauso wenig wie Streich,seit gestern an der Seitenlinie.

Re: "Wahnsinnig schlimm... Spinner! Brutal."

Beitragvon meg1904 » Di 25. Okt 2016, 13:23

driverx hat geschrieben:Wenn man vom Einzelfall aus das Große und Ganze kritisieren will,dann taugt die Schmidt -Nummer nicht.

Da hätte man eher die alberne Selfie-Spinnerei von diesem Bayernspieler nehmen können.

Wenn nämlich ein Trainerkollege den anderen beleidigt, kann man ruhig darüber berichten.Ob im TV oder sonstwo in den Medien.

Es sei denn, dieser Umgang unter Trainern wäre normal und schon zu Kaisers Zeiten so gewesen, bloß ohne Fernsehbeweis.
Dann natürlich nicht.

Ist mir aber bislang noch nicht bekannt. Im Affekt war das übrigens auch nicht, zumindest hätte Schmidt nach dem "Spinner " noch genug Gelegenheit gehabt, den Rest ru terzuschlucken. Hat er aber nicht.

Und der Fußball hat sich nunmal ans Fernsehen verkauft. Deshalb muß man nicht alles toll finden. Aber "Rotscha " steht ja auch nicht erst, genauso wenig wie Streich,seit gestern an der Seitenlinie.


das mit dem spinner war ja das eine
aber die bemerkung " du glaubst wohl den fussball erfunden zu haben" oder so ähnlich
zeigt ja noch mehr wie der schmidt tickt
Wer will, sucht Wege.
Wer nicht will, sucht Gründe.

Re: "Wahnsinnig schlimm... Spinner! Brutal."

Beitragvon Mabe » Di 25. Okt 2016, 14:57

Hallo,

hier sieht man ein typisches Beispiel dafür,wie die Medien durch einfaches
"Weglassen" von -wie hier geschehen- Sätzen bzw. Wörter den wahren Ablauf
einer "Unterhaltung" verfälschen!
Der gute Roger hat nämlich nicht nur Spinner gesagt,sondern auch noch
andere Sätze (Wörter) von sich gegeben (Spinner,halt die Schnauze und
du glaubst wohl,den Fußball erfunden zu haben!) und das alles in einer
Ansprache.Und schon ist die ganze Rede von Roger garnicht mehr so harmlos.
Deswegen hat mich auch die Sperre von nur 2 Spielen überrascht.Zumal er
ja auf "Bewährung" unterwegs war!
Wolltich nur mal loswerden,auch wenn mich die ganze Sache nicht wirklich
tangiert.

Bis neulich

Re: "Wahnsinnig schlimm... Spinner! Brutal."

Beitragvon Bernd1958 » Di 25. Okt 2016, 15:16

Rothofler hat geschrieben:So mache ich das schon seit Jahren und das ohne Kinder!
Diese Sky-experten und Reporter davor und danach teilweise zum Vergessen.
Abspecken und Abo könnte um einiges billiger sein.

Am besten ist es wenn die Championsleague am Mittwoch spielt. Dann kann man entweder BVB oder Deutsche Konferenz auf Sky gucken und in der Halbzeit schön aufs heute Journal umschalten. Und nach Spielende meistens auch. Da finde ich die Nachberichterstattung vom ZDF um einiges angenehmer ohne Werbung als die bei Sky und die freudlos zusammengestellte Sendung alle Spiele alle Tore.

Re: "Wahnsinnig schlimm... Spinner! Brutal."

Beitragvon BuB » Di 25. Okt 2016, 15:27

westline/cs hat geschrieben:Kommentar
Christian Streich und Roger Schmidt: "Wahnsinnig schlimm... Spinner! Brutal."
von Carsten Schulte

Er hat's wieder getan. Alle reden über ihn. "Spinner". Ja, brutal. Nein, nicht Roger Schmidt. Sondern Christian Streich. Der ist ja so etwas wie das Gewissen des Fußballs geworden. Ein Kommentar.

http://www.westline.de/neben-dem-platz/ ... tal?ref=fo


Bin da weitestgehend bei Dir. Aberhunderte Stunden Fußballberichterstattung lassen sich nur mit Sport nicht füllen.

Mich nervt, dass jeder dieser durch die Lupe beobachteten Vorfälle gerne als Indiz genommen wird, dass die heutigen Trainer/Spieler/Fans/... besonders verkommen wären und der Sittenverfall im Fußball galoppiert. Ob sich Zebec, Lattek, Happel und Co keine Nettigkeiten an den Kopf geworfen haben? Früher sind Nationalspieler aus dem Fenster gestiegen und in den Puff gegangen. Sind die Hool-Prügeleien der 80er vergessen?

Alle schreien immer nach Typen, aber sobald sich einer nicht stromlinienförmig zeigt/äussert, brennt der Baum.

Neben mir dürfte im Stadion auch kein Richtmikro stehen. :mrgreen:
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: "Wahnsinnig schlimm... Spinner! Brutal."

Beitragvon driverx » Di 25. Okt 2016, 16:25

BuB hat geschrieben:
westline/cs hat geschrieben:Kommentar
Christian Streich und Roger Schmidt: "Wahnsinnig schlimm... Spinner! Brutal."
von Carsten Schulte

Er hat's wieder getan. Alle reden über ihn. "Spinner". Ja, brutal. Nein, nicht Roger Schmidt. Sondern Christian Streich. Der ist ja so etwas wie das Gewissen des Fußballs geworden. Ein Kommentar.

http://www.westline.de/neben-dem-platz/ ... tal?ref=fo


Bin da weitestgehend bei Dir. Aberhunderte Stunden Fußballberichterstattung lassen sich nur mit Sport nicht füllen.

Mich nervt, dass jeder dieser durch die Lupe beobachteten Vorfälle gerne als Indiz genommen wird, dass die heutigen Trainer/Spieler/Fans/... besonders verkommen wären und der Sittenverfall im Fußball galoppiert. Ob sich Zebec, Lattek, Happel und Co keine Nettigkeiten an den Kopf geworfen haben? Früher sind Nationalspieler aus dem Fenster gestiegen und in den Puff gegangen. Sind die Hool-Prügeleien der 80er vergessen?

Alle schreien immer nach Typen, aber sobald sich einer nicht stromlinienförmig zeigt/äussert, brennt der Baum.

Neben mir dürfte im Stadion auch kein Richtmikro stehen. :mrgreen:


Roger Schmidt ist also ein "Typ".

Bloß gut,das da jeder so seine eigene Vorstellung von haben kann.

Re: "Wahnsinnig schlimm... Spinner! Brutal."

Beitragvon BuB » Di 25. Okt 2016, 16:51

Ich habe nicht geschrieben, dass Schmidt ein Typ ist.

Ich habe geschrieben, dass einerseits nach Typen geschrien, andererseits aber jede kleinste Abweichung von der Norm verdammt wird.
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild