[Libyen]: USA + Al Kaida = Waffenbrüder



[Libyen]: USA + Al Kaida = Waffenbrüder

Beitragvon Preusse76 » Mi 30. Mär 2011, 16:44

Na nu könnten die doch eigentlich auch diplomatische Verhandlungen aufnehmen,
schließlich gibt es gemeinsame Interessen. :lol:



Verrückte Welt.. :geek:
Bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt - Schopenhauer

Re: [Libyen]: USA + Al Kaida = Waffenbrüder

Beitragvon Vogelhändler » Mi 30. Mär 2011, 18:42

Preusse76 hat geschrieben:Na nu könnten die doch eigentlich auch diplomatische Verhandlungen aufnehmen,
schließlich gibt es gemeinsame Interessen. :lol:

Verrückte Welt.. :geek:


Wo, Preusse76, hattu datten aufgeschnappt?

Wohl habe ich von der Vermutung gelesen, unter die Libyen-Aufständischen hätte sich Al Quaida-Anhänger gemischt.

Weiter habe ich - in grauer Vorzeit - gelesen, die Familie Bush habe mit Bin Laden früher Geschäfte gemacht.

Wenn Du für Deine Behauptung keinen verläßlichen Link lieferst, mußt Du damit rechnen, daß Du spinnst!

MfG - Vogelhändler -

Re: [Libyen]: USA + Al Kaida = Waffenbrüder

Beitragvon Preusse76 » Mi 30. Mär 2011, 19:09

Vogelhändler hat geschrieben:Wenn Du für Deine Behauptung keinen verläßlichen Link lieferst, mußt Du damit rechnen, daß Du spinnst!

Nun mal ganz langsam, Kollege :!:
Du schreibst ja selbst, du hättest gelesen, dass sich Mitglieder von Al-Kaida unter die libyschen Aufständischen gemischt hätten. Genau darum geht´s.

Ich hab´s aus den ARD Nachrichten von gestern. Die Uhrzeit weiß ich nicht mehr. Du darfst Dich aber frei fühlen, die ARD Mediathek zu durchstöbern. Der Nachrichtensprecher bezog sich auf Informationen des US-Geheimdienstes.

Ich darf also mit Fug und Recht behaupten, die USA und Al-Kaida kämpfen zusammen in beiderseitigem Interesse, aber Du darfst nicht behaupten, dass ich spinne. Auch indirekte Formulierungen, die ggf. aus Unwissenheit und/ oder Verwirrung entstanden sind, bilden keine Ausnahme. Verstanden?
Bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt - Schopenhauer

Re: [Libyen]: USA + Al Kaida = Waffenbrüder

Beitragvon Vogelhändler » Mi 30. Mär 2011, 22:15

Preusse76 hat geschrieben:
Vogelhändler hat geschrieben:Wenn Du für Deine Behauptung keinen verläßlichen Link lieferst, mußt Du damit rechnen, daß Du spinnst!

Nun mal ganz langsam, Kollege :!:
Du schreibst ja selbst, du hättest gelesen, dass sich Mitglieder von Al-Kaida unter die libyschen Aufständischen gemischt hätten. Genau darum geht´s.

Ich hab´s aus den ARD Nachrichten von gestern. Die Uhrzeit weiß ich nicht mehr. Du darfst Dich aber frei fühlen, die ARD Mediathek zu durchstöbern. Der Nachrichtensprecher bezog sich auf Informationen des US-Geheimdienstes.

Ich darf also mit Fug und Recht behaupten, die USA und Al-Kaida kämpfen zusammen in beiderseitigem Interesse, aber Du darfst nicht behaupten, dass ich spinne. Auch indirekte Formulierungen, die ggf. aus Unwissenheit und/ oder Verwirrung entstanden sind, bilden keine Ausnahme. Verstanden?


Au, Backe, Preuße76!

Hier habe ich in der Tat kräftig "in die Erde getreten"! Mir bleibt hier nichts anderes als mich dafür zu entschuldigen.

Hilfloser Erklärungsversuch von mir:
Im Grunde sind Al Quaida und USA seit dem 11. 09. 2001 doch Todfeinde! Daß - pikanterweise - diese jetzt, wie Du richtig schriebest, "Waffenbrüder" seien, habe ich nicht "geschnallt".

Daß diese Waffenbruderschaft rein zufällig sich ergab, nehme ich erst mal an. Dennoch - nichts in dieser Welt scheint unmöglich - wäre ein Zweckbündnis gewissermaßen und evtl. aber auch denkbar.

Nur könnte ich - im angenommenen Einvernehmen der beiden Parteien - mir kaum ein gedeihliches Zusammenwirken in der Zukunft absolut nicht vorstellen.

Also: Von Deiner Anrede "Kollege" fühle ich mich geehrt. Und mit einem gehorsamen: "Ich habe verstanden!" nehme ich auch hiermit eine stramme Haltung an!

MfG - Vogelhändler -

Re: [Libyen]: USA + Al Kaida = Waffenbrüder

Beitragvon Preusse76 » Do 31. Mär 2011, 00:41

Das ist ja wohl die aufrichtigste und sympathischste Entschuldigung, die mir in meinem mehrjährigen Forendasein untergekommen ist und wird daher gerne und unverzüglich angenommen.

Die USA und Al-Kaida sind natürlich "Todfeinde". Deshalb war´s mir ja nen Fred wert, auf den Punkt zu bringen, welch seltsame Allianz sich da in und um Libyen gebildet hat. Man kann es nicht anders sagen. Die USA und (Teile von) Al-Kaida bilden momentan eine Waffenallianz gegen einen gemeinsamen Gegner.
Bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt - Schopenhauer

Re: [Libyen]: USA + Al Kaida = Waffenbrüder

Beitragvon hassenichgesehen » Mi 8. Jun 2011, 18:05

Na ja, die USA haben ja auch schon mit den Taliban gegen die Rassen oder mit Faschisten wie Pinochet zusammengarbeitet. Die sind da nicht so wählerisch bei der Durchsetzung ihrer Interessen. Aber ist ja nur zum Besten der Welt, da muss man schon mal ein Auge zudrücken....