Doktorarbeit - Guttenberg soll abgeschrieben haben



Re: Doktorarbeit - Guttenberg soll abgeschrieben haben

Beitragvon westline/cs » Fr 18. Feb 2011, 13:51

sharpo hat geschrieben:der lügenbaron klebt weiterhin an seinen posten.

http://www.faz.net/s/RubFC06D389EE76479 ... ntent.html

die änderungen auf sein briefpapier werden dem steuerzahler leider wieder was kosten...tztztz


Oder hier:

http://www.westline.de/nachrichten/them ... t61,416253
Bei Fragen und Hinweisen schickt uns eine Mail an redaktion@westline.de

Erneut abgeschrieben

Beitragvon Schwejk Josef » Fr 18. Feb 2011, 14:11

Nicht schlecht der Specht - das Wortspiel:

Guttenberg schreibt Doktortitel vorerst ab.
;-)

Re: Doktorarbeit - Guttenberg soll abgeschrieben haben

Beitragvon Ahnungsloser » Fr 18. Feb 2011, 14:14

sharpo hat geschrieben:irrtum.
das ist eine straftat.
urheberrechtsverletzung!

Ich bin kein Jurist. Kann mir das aber nicht vorstellen. dann würde ja auch jeder schüler, der ein Referat schreibt und "vergisst" Quellen anzugeben, eine Straftat begehen.

Re: Doktorarbeit - Guttenberg soll abgeschrieben haben

Beitragvon tottitom » Fr 18. Feb 2011, 14:17

Lügenbaron? Schon interessant wie westline reagiert!!! Gut das Watzke nicht so verunglimpft wurde! Ein "Hoch" der Objektivität!

Re: Doktorarbeit - Guttenberg soll abgeschrieben haben

Beitragvon HansDampf » Fr 18. Feb 2011, 14:27

Es gibt ja noch die "Geringfügigkeit", die aber bei einer Doktotarbeit wahrscheinlich nicht gegeben ist. Natürlich ist das eine Straftat.

"Für Gliederung, Zitate anderer Arbeiten und den formalen Nachweis der Selbständigkeit sind gewisse Formen üblich oder in der Promotionsordnung der Fakultät bzw. des Fachbereichs vorgeschrieben. Betrug (etwa durch Hinzuziehung eines Ghostwriters), ein nachgewiesenes Plagiat oder die auszugsweise Übernahme fremder Texte ohne Quellenangabe kann auch noch im Nachhinein zur Aberkennung des Doktorgrades und ggf. zu strafrechtlichen Konsequenzen führen".

http://de.wikipedia.org/wiki/Dissertation
--------------------------------------
Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln.
(Otto von Bismarck, Staatsmann).

Re: Doktorarbeit - Guttenberg soll abgeschrieben haben

Beitragvon westline/cs » Fr 18. Feb 2011, 14:29

tottitom hat geschrieben:Lügenbaron? Schon interessant wie westline reagiert!!!


Auch hier: :?: :?:
Bei Fragen und Hinweisen schickt uns eine Mail an redaktion@westline.de

Re: Doktorarbeit - Guttenberg soll abgeschrieben haben

Beitragvon Vogelhändler » Fr 18. Feb 2011, 14:31

Ahnungsloser hat geschrieben:
sharpo hat geschrieben:irrtum.
das ist eine straftat.
urheberrechtsverletzung!

Ich bin kein Jurist. Kann mir das aber nicht vorstellen. dann würde ja auch jeder schüler, der ein Referat schreibt und "vergisst" Quellen anzugeben, eine Straftat begehen.



Bei Deinem mangelhaften Vorstellungsvermögen würdest Du auch wohl kaum einer, wenigstens kein Volljurist mit 2. Staatsexamen.

Tröste Dich aber: Guttenberg hatte auch nur Zeit für das 1. Staatsexamen, vermutlich weil er danach seine Doktorarbeit in aller Eile neben seiner politischen Tätigkeit und Erfüllung seiner Vaterpflichten "zusammenschustern" mußte.

MfG - Vogelhändler -

Re: Doktorarbeit - Guttenberg soll abgeschrieben haben

Beitragvon tottitom » Fr 18. Feb 2011, 14:32

Auch? - oder hier? Oder auch hier?

Re: Doktorarbeit - Guttenberg soll abgeschrieben haben

Beitragvon westline/cs » Fr 18. Feb 2011, 14:37

tottitom hat geschrieben:Auch? - oder hier? Oder auch hier?


Ich meine: Was soll das für ein Beitrag an unsere Adresse sein? Was haben wir getan, um den Kommentar "interessant, wie westline hier reagiert" zu provozieren.

Geht so etwas vielleicht auch mal etwas verständlicher?
Bei Fragen und Hinweisen schickt uns eine Mail an redaktion@westline.de

Re: Doktorarbeit - Guttenberg soll abgeschrieben haben

Beitragvon sharpo » Fr 18. Feb 2011, 14:38

Vogelhändler hat geschrieben:
Ahnungsloser hat geschrieben:
sharpo hat geschrieben:irrtum.
das ist eine straftat.
urheberrechtsverletzung!

Ich bin kein Jurist. Kann mir das aber nicht vorstellen. dann würde ja auch jeder schüler, der ein Referat schreibt und "vergisst" Quellen anzugeben, eine Straftat begehen.



Bei Deinem mangelhaften Vorstellungsvermögen würdest Du auch wohl kaum einer, wenigstens kein Volljurist mit 2. Staatsexamen.

Tröste Dich aber: Guttenberg hatte auch nur Zeit für das 1. Staatsexamen, vermutlich weil er danach seine Doktorarbeit in aller Eile neben seiner politischen Tätigkeit und Erfüllung seiner Vaterpflichten "zusammenschustern" mußte.

MfG - Vogelhändler -


tja ahnungsloser...
so in der art ist es.
wenn man als schüler nen aufsatz zu fast 100% abschreibt...wird die leistung mit ungenügend bewertet.

sollte dieser schüler mit diesem aufsatz geld verdienen gehn...es also veröffentlichen...wäre es in der tat eine straftat.