Doktorarbeit - Guttenberg soll abgeschrieben haben



Doktorarbeit - Guttenberg soll abgeschrieben haben

Beitragvon sharpo » Mi 16. Feb 2011, 11:45

http://www.derwesten.de/nachrichten/pol ... 87362.html

zitat:"Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) muss sich gegen Vorwürfe wehren, er habe bei seiner Doktorarbeit getäuscht. Nach Informationen der „Süddeutschen Zeitung“ (Mittwochsausgabe) gibt es in Guttenbergs Dissertation einige Passagen, die wörtlich mit Formulierungen anderer Autoren übereinstimmen, ohne dass er dies wie vorgeschrieben gekennzeichnet hat. Die Doktorarbeit sei an mehreren Stellen „ein dreistes Plagiat“ und „eine Täuschung“, sagte der Bremer Juraprofessor Andreas Fischer-Lescano, der die Parallelen bei einer Routineprüfung entdeckt hat. Fischer-Lescano lehrt an der Universität Bremen Öffentliches Recht, Europa- und Völkerrecht."

irgendwie kommt der gute herr nicht aus den schlagzeilen...

:mrgreen: :mrgreen:

wann kippt er um?

hier die süddeutsche:

http://www.sueddeutsche.de/politik/plag ... -1.1060774

Re: Doktorarbeit - Guttenberg soll abgeschrieben haben

Beitragvon Schorsch » Mi 16. Feb 2011, 11:51

Da wird er auch nicht raus kommen. Der ist adelig, hat Erfolg und Geld. Neidhammels Albtraum. :)
"Queen ruft Notfall-Meeting ein - Heiratet Prinz Harry?" (Focus online)

Re: Doktorarbeit - Guttenberg soll abgeschrieben haben

Beitragvon sharpo » Mi 16. Feb 2011, 11:54

nun ja...offensichtlich hat er es aber nötig bei seiner dr. arbeit zu schummeln...oder hat er die gar nicht geschrieben?^^

doch nur ein blender wie ich schon mal schrieb?

so ist das im leben. wer hoch hinaus will, kann tief fallen.

Re: Doktorarbeit - Guttenberg soll abgeschrieben haben

Beitragvon Stengelmann » Mi 16. Feb 2011, 12:05

Normal gammeln Dissertationen incl. Fußnoten in verstaubten Regalen vor sich hin; jetzt wird dieses Guttenbergsche Werk auch noch berühmt. :lol:
Wieviel Fußnoten hat Theo denn angegeben?
Und warum weiß die Bild davon nix, verstehe ich nich!

Re: Doktorarbeit - Guttenberg soll abgeschrieben haben

Beitragvon sharpo » Do 17. Feb 2011, 09:32

http://www.tagesschau.de/inland/guttenberg574.html

gut das es kein roter war .
das geschrei wäre wohl um einiges lauter..... nicht wahr stengelmann?
aber hier trifft es ja den deutschen adligen saubermann
und wenn an dieser fassade gekratzt wird kommt der neidfaktor.
komisch das viele deutsche immer auf solche blender hereinfallen müssen. ;)

http://www.sueddeutsche.de/karriere/wis ... e-1.570395

zitat:"In Nordrhein-Westfalen können Plagiate mit bis zu 50.000 Euro bestraft werden. Wie Universitäten mit Plagiaten umgehen sollen, regeln die Hochschulgesetze der Länder, bundesweite Vorgaben gibt es nicht. "


mal schauen wie teuer es ihm wird.

aber auch da denke ich brauch man keine sorge haben.
eine horde von anwälten wird das irgendwie juristisch für ihn positiv klären. :mrgreen:

evtl. ist das "von" ja auch nen plagiat. looooool

Re: Doktorarbeit - Guttenberg soll abgeschrieben haben

Beitragvon Schorsch » Do 17. Feb 2011, 10:39

sharpo schrieb:

mal schauen wie teuer es ihm wird.


Man darf durchaus annehmen, dass sein Titel "ihm" lieb und teuer ist. ;)
"Queen ruft Notfall-Meeting ein - Heiratet Prinz Harry?" (Focus online)

Re: Doktorarbeit - Guttenberg soll abgeschrieben haben

Beitragvon Schwejk Josef » Do 17. Feb 2011, 10:58

Schorsch hat geschrieben:
sharpo schrieb:

mal schauen wie teuer es ihm wird.


Man darf durchaus annehmen, dass sein Titel "ihm" lieb und teuer ist. ;)


Vor allem ihn zu behalten.
Denn was ist schon das Erringen gegen das Aberkennen eines Doktortitels?

Das wußte schon 1907 der Staatsrechtler Laband: "Die Verleihung eines Titels hebt den dadurch Ausgezeichneten bei Weitem nicht in dem Grade, wie ihn die Entziehung herabsetzt."

Re: Doktorarbeit - Guttenberg soll abgeschrieben haben

Beitragvon sharpo » Fr 18. Feb 2011, 13:27

der lügenbaron klebt weiterhin an seinen posten.

http://www.faz.net/s/RubFC06D389EE76479 ... ntent.html

die änderungen auf sein briefpapier werden dem steuerzahler leider wieder was kosten...tztztz

Re: Doktorarbeit - Guttenberg soll abgeschrieben haben

Beitragvon Ahnungsloser » Fr 18. Feb 2011, 13:45

sharpo hat geschrieben:der lügenbaron klebt weiterhin an seinen posten.

Warum sollte er anders reagieren, als andere Politiker? Die letzten Rücktritte an die ich mich erinnere, waren Gysi und Lafontaine. Ok, sie sind nicht wegen eines "Skandal" zurückgetreten, sondern wegen Überforderung. Aber sonst? Er hat doch keine Straftat begangen.

Re: Doktorarbeit - Guttenberg soll abgeschrieben haben

Beitragvon sharpo » Fr 18. Feb 2011, 13:46

Ahnungsloser hat geschrieben:
sharpo hat geschrieben:der lügenbaron klebt weiterhin an seinen posten.

Warum sollte er anders reagieren, als andere Politiker? Die letzten Rücktritte an die ich mich erinnere, waren Gysi und Lafontaine. Ok, sie sind nicht wegen eines "Skandal" zurückgetreten, sondern wegen Überforderung. Aber sonst? Er hat doch keine Straftat begangen.



irrtum.

das ist eine straftat.

urheberrechtsverletzung!

strafanzeigen laufen bereits.