Pharmalobby diktiert Gesetzesänderung Nr. 4



Re: Pharmalobby diktiert Gesetzesänderung Nr. 4

Beitragvon sharpo » Do 30. Sep 2010, 11:12

Ahnungsloser hat geschrieben:
girlie hat geschrieben:Ich kann allerdings sagen, dass viele Finnen, die für ein Jahr oder länge in Deutschland gelebt haben, gerne bereit wären ihr Gesundheitssystem gegen das deutsche zu tauschen.

Schön, so etwas mal zu lesen. Auch die Engländer würden gerne ihr Gesundheitssystem gegen das deutsche tauschen.
Soooooooo schlecht kann es in Deutschland doch nicht sein.


und die deutschen würden gerne mit anderen staaten tauschen. lool
ich erinnere mich an die zeiten...boah die holländer...die machen das gut, so müsste es bei uns auch sein...

etc.


aber ok..

die finnen müssen es ja auch net bezahlen. ;)
es ist ja auch gut....aber teuer...teuer?? hmm....

unsereins schielt ja auchimmer nach schweden..bah ist das klasse dort..

und?

Re: Pharmalobby diktiert Gesetzesänderung Nr. 4

Beitragvon Vogelhändler » Do 30. Sep 2010, 11:13

Ahnungsloser hat geschrieben:
girlie hat geschrieben:Ich kann allerdings sagen, dass viele Finnen, die für ein Jahr oder länge in Deutschland gelebt haben, gerne bereit wären ihr Gesundheitssystem gegen das deutsche zu tauschen.

Schön, so etwas mal zu lesen. Auch die Engländer würden gerne ihr Gesundheitssystem gegen das deutsche tauschen.
Soooooooo schlecht kann es in Deutschland doch nicht sein.



Hey, girlie, hey, Ahnungsloser!

Vermute ich mal richtig, daß die Finnen unser Gesundheitssystem in der Zeit vor Rösler schätzen und bewundern gelernt?

Dabei heckt Rösler ja noch weitere Wohltaten (wie z. B. Vorauszahlungen) aus!!!

@ girlie: Nochmals "Danke" für Deine ausführliche Schilderung der finnischen Gesundheits-Verhältnisse mit den erheblichen Unterschiedlichkeiten weiter oben!

MfG - Vogelhändler -

Re: Pharmalobby diktiert Gesetzesänderung Nr. 4

Beitragvon sharpo » Do 30. Sep 2010, 11:26

mal so ne anmerkung zumgesundheitssystem in finnland.

wieviel einwohner?
wie sieht die versorgung der lappen in der steppe aus?
wie sind die lebensgewohnheiten dort?

kann mna sich die zusatzversicherung leisten ?

Re: Pharmalobby diktiert Gesetzesänderung Nr. 4

Beitragvon girlie » Do 30. Sep 2010, 11:39

sharpo hat geschrieben:mal so ne anmerkung zumgesundheitssystem in finnland.

wieviel einwohner?
wie sieht die versorgung der lappen in der steppe aus?
wie sind die lebensgewohnheiten dort?

kann mna sich die zusatzversicherung leisten ?


einwohner? knapp über 5 mio

lappen verarzten sich selber mit nadel faden und allem was der wald hergibt ;)
ne auch dort gibt es natürlich ärztehäuser aber natürlich auch mehr hausbesuche. Allerdings musst du bedenken, dass diese Region Finnlands seeehr dünn besiedelt ist (sogar für Finnland).

zusatzversicherungen kann man sich sicherlich leisten. es kommt halt immer drauf an was man möchte. ich zahl knapp unter 100€ im monat für meine und da ist schon einiges mit drin.

und zu deiner anmerkung du schaust neidisch nach schweden ... schweden und finnland sind seehr ähnlich ;)

Re: Pharmalobby diktiert Gesetzesänderung Nr. 4

Beitragvon Vogelhändler » Do 30. Sep 2010, 11:42

sharpo hat geschrieben:mal so ne anmerkung zumgesundheitssystem in finnland.

wieviel einwohner?
wie sieht die versorgung der lappen in der steppe aus?
wie sind die lebensgewohnheiten dort?

kann mna sich die zusatzversicherung leisten ?


Hey, sharpo!

Hieran hänge ich noch eine Zusatzfrage, wenn Du erlaubst:

Gibt es in Finnland auch eine FFDP (Freie Finnische Demokratische Partei)? Für eine FDP deutschen Zuschnitts - vermute ich - würden sich die Finnen wohl bedanken! *g*

MfG natürlich auch an girlie - Vogelhändler -

Re: Pharmalobby diktiert Gesetzesänderung Nr. 4

Beitragvon girlie » Do 30. Sep 2010, 11:49

zum Parteiensystem keine Lust alles zu schreiben, daher einfach ein link :)

sorry

http://www.finn-land.net/finnland-politik/parteien.htm

Re: Pharmalobby diktiert Gesetzesänderung Nr. 4

Beitragvon Ahnungsloser » Do 30. Sep 2010, 12:00

Vogelhändler hat geschrieben:Vermute ich mal richtig, daß die Finnen unser Gesundheitssystem in der Zeit vor Rösler schätzen und bewundern gelernt?

Du wirst wissen, dass sich die Zeiten in den skandinavischen Schlaraffenländern stark geändert haben.
Besonders in Schweden hat es in den letzten Jahren gravierende Einschnitte im Sozialsystem gegeben.
Das Geld ist überall knapp. Dann wird eben dort gespart, wo das meiste Geld ausgegeben wird.

Re: Pharmalobby diktiert Gesetzesänderung Nr. 4

Beitragvon sharpo » Do 30. Sep 2010, 12:11

Ahnungsloser hat geschrieben:
Vogelhändler hat geschrieben:Vermute ich mal richtig, daß die Finnen unser Gesundheitssystem in der Zeit vor Rösler schätzen und bewundern gelernt?

Du wirst wissen, dass sich die Zeiten in den skandinavischen Schlaraffenländern stark geändert haben.
Besonders in Schweden hat es in den letzten Jahren gravierende Einschnitte im Sozialsystem gegeben.
Das Geld ist überall knapp. Dann wird eben dort gespart, wo das meiste Geld ausgegeben wird.


korrekt, aber es ist immer noch weit sozialer eingestellt als unseres.

Re: Pharmalobby diktiert Gesetzesänderung Nr. 4

Beitragvon Ahnungsloser » Do 30. Sep 2010, 12:21

sharpo hat geschrieben:korrekt, aber es ist immer noch weit sozialer eingestellt als unseres.

Mal unabhängig davon, dass es kein Land gibt, dass eine Wiedervereinigung zu finanzieren hatte, mach dich mal schlau über das heutige Sozialsystem in Schweden. Du googlest doch so gerne.

Re: Pharmalobby diktiert Gesetzesänderung Nr. 4

Beitragvon sharpo » Do 30. Sep 2010, 12:35

Ahnungsloser hat geschrieben:
sharpo hat geschrieben:korrekt, aber es ist immer noch weit sozialer eingestellt als unseres.

Mal unabhängig davon, dass es kein Land gibt, dass eine Wiedervereinigung zu finanzieren hatte, mach dich mal schlau über das heutige Sozialsystem in Schweden. Du googlest doch so gerne.



wusste ich doch das was kommt...

einheit finanzieren.

immer was neues. ne?

hey..man hat bis gestern..?? noch die kriegsschulden des 1. weltkriegs abgezahlt. fehlten auch jedes ja so ca. 100 millionen? .

in dänemark kann nen arbeitgeber nicht mal eben mitarbeiter entlassen..
die entlassungen müüssen genehmigt werden. ein gespräch mit der behördemuss statt finden...lösungen erarbeitet werden etc.

und falls dann och gefeuert wird..bekommt der arme kerl seinen vollen lohn weiter. wow