nerver ending story ?: HartzIV !



nerver ending story ?: HartzIV !

Beitragvon tottitom » Mo 27. Sep 2010, 08:45

Nun ist das Geheimnis gelüftet und wird (natürlich) gleich zerrissen! `Nen Fünfer mehr gibts für die 6,5 Mio. Hartzler und außerdem rd. 620 Mio. für die Bildungsförderung in Form von Sachleistungen für Kiddis! Wie ich finde ein vernünftiges Ergebnis im Rahmen der engen Möglichkeiten. Mir wäre zwar lieber, dass gesamte Hartz-Paket würde wieder rückgängig gemacht aber da dies nicht in Erwägung gezogen wird, kann ich mich mit dem Ergebnis anfreunden. Insbesondere die Sachleistungen (das kostenlose Mittagessen in der Schule, der Nachhilfe- oder Musikunterricht, diue Mitgliedschaft im Sportverein oder auch der Besuch in´s Thaeater oder Zoo) finde ich sehr zielgerichtet u. effizienter als eine Barschaft! Außerdem soll ja auch noch die Hinzuverdienstgrenze deutlich (!) angehoben werden! Das Sozialverbände u. die Linke (Ernst spricht vom Verfassungsbruch/jepp, die Linke und Verfassung) nicht zufrieden sind kann ich ja noch nachvollziehen, dass aber Mr. Gabriel u. Lady Nahles eine Verfassungsklage prüfen wollen, weil sie die Anhebung für zu gering halten, halte ich für einen schlechten Treppenwitz der Geschichte. Die Sozis tun mal wieder so, als hätten sie nie etwas mit der Hartz-Gesetzgebung zu tun, bzw. wären ihr Motor gewesen! Sich jetzt über die Höhe zu beklagen, die seinerzeit federführend von ihnen willkürlich (!!!) festgesetzt wurde, zeigt mir einmal mehr, dass sie Adenauers Worte "Was stört mich mein Geschwätz von gestern" verinnerlicht haben!

Re: nerver ending story ?: HartzIV !

Beitragvon sharpo » Mo 27. Sep 2010, 08:54

ach komm totti...schröder ist geschichte, frau merkel aktivist in sachen hartz 4 und immer noch an der macht.
man sollte auch mal nen schnitt machen. das rumhacken auf alte kamellen bringt nix...und wie die fdp so schön immer sagt...: " wir haben dazu gelernt."

so nun zu hartz

5 € mehr hin oder her...pillepalle.
bundesverfassungsgericht hat etwas anderes verlangt.

mittagessen in der schule? für wieviel kinder kommt das in frage? nicht jedes kind geht auf eine ganztagsschule. in nicht jeder schule gibt es ein mittagessen.
ich bin auf die umsetzung gespannt. verteilt man mcdonalds gutscheine?

besuch im zoo etc. . an sich gut. nur wer geht mit denen dahin? was nützt der freie eintritt für kinder wenn hartz4 eltern voll bezahlen müssen?

ich bin auf die umsetzung gespannt.

hartz 4 sollte auch mal FÖRDERN. auf grund von geldmangel wurde dies ja auch weitestgehends eingestellt.

Re: nerver ending story ?: HartzIV !

Beitragvon Ahnungsloser » Mo 27. Sep 2010, 09:08

sharpo hat geschrieben:5 € mehr hin oder her...pillepalle.
bundesverfassungsgericht hat etwas anderes verlangt.

Na, jetzt mach mich mal schlau: Was hat das Bundesverfassungsgericht denn verlangt?

Re: nerver ending story ?: HartzIV !

Beitragvon sharpo » Mo 27. Sep 2010, 09:17

Ahnungsloser hat geschrieben:
sharpo hat geschrieben:5 € mehr hin oder her...pillepalle.
bundesverfassungsgericht hat etwas anderes verlangt.

Na, jetzt mach mich mal schlau: Was hat das Bundesverfassungsgericht denn verlangt?


wie? das weisst du nicht? tztztz

die regelsätze müssen transparent sein. es muss nachvollziehbar sein auf welcher grundlage der bedarf bestimmt wird.
die höhe der leistungen im sozialgesetzbuch müssen regelmäßig aktualisiert werden.

eine neuberechnung muss bis 2011 erfolgen.

eine neuberechnung!
aber nicht eine erhöhung. eine erhöhung wurde nicht verlangt.

Re: nerver ending story ?: HartzIV !

Beitragvon tottitom » Mo 27. Sep 2010, 09:21

sharpo, wer geht mit den Kindern in den Zoo???? Soll sich der Staat auch darum kümmern? Vllt. auch noch bei der Familienplanung aktiv teilnehmen ........ Ich glaube einfach, dass ein Punkt erreicht ist wo Menschen auch etwas Eigenverantortung übernehmen müssen! Der Satz für Hartz IV ist ausreichend wenn auch die Hinzuverdienstgrenze noch angehoben wird! Ich mache jedem (!) vor, wie ich für 5,- Euro ein ausgewogenes (gesundes) Mittagessen für 4 Personen zubereite. Bei meiner Tafeltätigkeit habe ich allerdings festgestellt, dass bei vielen Frauen schon das Wort "kochen" Panik auslöste und auch das zielgerichtete "günstige Einkaufen" ein Problem zu sein scheint! Das keine großen Sprünge möglich sind ist doch wohl klar aber es muß auch noch ein Lohnabstand eingehalten werden (ok, da kann man über einen Mindestlohn nachdenken)!
Was allerdings die ollen Kamellen angeht, da widerspreche ich ganz energisch. Da sitzt noch einer in der Spitze, der ganz entscheidend bei der Agenda 2010 mitgewirkt hat und sooooo lange ist das ja auch noch nicht her!
Dann mußt Du mir noch erklären, was das BFG anderes verlangt hat! Ich erinnere mich an eine "transparente Berechnung" nach dem tatsächlichen Bedarf!?

Re: nerver ending story ?: HartzIV !

Beitragvon sharpo » Mo 27. Sep 2010, 09:25

tottitom hat geschrieben:sharpo, wer geht mit den Kindern in den Zoo???? Soll sich der Staat auch darum kümmern? Vllt. auch noch bei der Familienplanung aktiv teilnehmen ........ Ich glaube einfach, dass ein Punkt erreicht ist wo Menschen auch etwas Eigenverantortung übernehmen müssen! Der Satz für Hartz IV ist ausreichend wenn auch die Hinzuverdienstgrenze noch angehoben wird! Ich mache jedem (!) vor, wie ich für 5,- Euro ein ausgewogenes (gesundes) Mittagessen für 4 Personen zubereite. Bei meiner Tafeltätigkeit habe ich allerdings festgestellt, dass bei vielen Frauen schon das Wort "kochen" Panik auslöste und auch das zielgerichtete "günstige Einkaufen" ein Problem zu sein scheint! Das keine großen Sprünge möglich sind ist doch wohl klar aber es muß auch noch ein Lohnabstand eingehalten werden (ok, da kann man über einen Mindestlohn nachdenken)!
Was allerdings die ollen Kamellen angeht, da widerspreche ich ganz energisch. Da sitzt noch einer in der Spitze, der ganz entscheidend bei der Agenda 2010 mitgewirkt hat und sooooo lange ist das ja auch noch nicht her!
Dann mußt Du mir noch erklären, was das BFG anderes verlangt hat! Ich erinnere mich an eine "transparente Berechnung" nach dem tatsächlichen Bedarf!?


nun ja...wenn ein hartz4ler net kochen kann...warum sollte er sich dann in den zoo bemühen? ;)

aber aufs mittagessen biste net eingegangen. wieso nicht?^^

...wie wäre es mit einem kostenlosen kochkurs für hartz 4 bezieher.
"richtig kochen für hartz4ler" ;)

Re: nerver ending story ?: HartzIV !

Beitragvon Ahnungsloser » Mo 27. Sep 2010, 09:28

sharpo hat geschrieben:die regelsätze müssen transparent sein. es muss nachvollziehbar sein auf welcher grundlage der bedarf bestimmt wird.

Genau das wurde gemacht. Wo ist also dein Problem?

Re: nerver ending story ?: HartzIV !

Beitragvon sharpo » Mo 27. Sep 2010, 09:31

Ahnungsloser hat geschrieben:
sharpo hat geschrieben:die regelsätze müssen transparent sein. es muss nachvollziehbar sein auf welcher grundlage der bedarf bestimmt wird.

Genau das wurde gemacht. Wo ist also dein Problem?


wow ahnungsloser...schon nen blick auf die berechnung geworfen? :mrgreen:

Re: nerver ending story ?: HartzIV !

Beitragvon Ahnungsloser » Mo 27. Sep 2010, 09:34

sharpo hat geschrieben:wow ahnungsloser...schon nen blick auf die berechnung geworfen? :mrgreen:

Nö. Aber so viel ich weiß, sind die im Internet nachzuschauen. Also sehr transparent.
Das natürlich einige daran etwas auszusetzen haben, ist ein anderes Thema.
Aber das Urteil des Bundesverfassungsgerichts wurde umgesetzt.

Re: nerver ending story ?: HartzIV !

Beitragvon sharpo » Mo 27. Sep 2010, 09:38

@tottitom

hab mal ein wenig durch die gegend geklickt.
dabei viel mir ein regelsatz von € 132,83 für nahrung, getränke, tabak auf.
rechnen wir nun mal tabak heraus. bleiben ca. 130 euro für nahrung und getränke.

für einen ganzen monat...recht wenig oder?

für kinder sind es sogar weniger. (?)