Einer solchen Regierung kann man nicht trauen



Einer solchen Regierung kann man nicht trauen

Beitragvon sharpo » Mi 14. Jul 2010, 10:11

http://www.tagesschau.de/inland/nrw232.html

jetzt fangen se an im glashaus mit steinen zu werfen. lol

zitat:"Zuerst einmal hat Frau Kraft eine zentrale Wahlaussage gebrochen", sagte Bundeskanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel der "Rheinischen Post". "Sie hat im Wahlkampf immer wieder betont, dass ein Land wie NRW eine stabile Regierung braucht. Jetzt will sie ihre Arbeit mit einem massiven Wortbruch beginnen. Einer solchen Regierung kann man nicht trauen", sagte die CDU-Vorsitzende."

schon dreist! erst die spd in eine minderheitsregierung drängen und nun nach wahlbetrug schreien. lol

was hat uns nicht alles die cdu/csu/fdp vor der bundestagswahl versprochen?
ich erinnere mich kaum...helft mir mal auf die sprünge.

hab nur noch herr westerwelle im ohr:" arbeit muss sich wieder lohnen", "mehr netto vom brutto"!

Re: Einer solchen Regierung kann man nicht trauen

Beitragvon Diavo » Mi 14. Jul 2010, 10:17

sharpo hat geschrieben:schon dreist! erst die spd in eine minderheitsregierung drängen und nun nach wahlbetrug schreien. lol



Wie bitte?

Und zur Machtgeilheit wurde Frau Kraftilanti auch von der Union gezwungen? :roll:

Eine von Kommunisten geduldete Minderheitsregierung, die nach der Pfeife der SEDler tanzen muss, hat der Wähler in NRW mit absoluter Sicherheit nicht gewollt.

Wahlbetrug ist hier noch sehr gelinde formuliert.

Re: Einer solchen Regierung kann man nicht trauen

Beitragvon anko75 » Mi 14. Jul 2010, 10:26

sharpo hat geschrieben:http://www.tagesschau.de/inland/nrw232.html

jetzt fangen se an im glashaus mit steinen zu werfen. lol

zitat:"Zuerst einmal hat Frau Kraft eine zentrale Wahlaussage gebrochen", sagte Bundeskanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel der "Rheinischen Post". "Sie hat im Wahlkampf immer wieder betont, dass ein Land wie NRW eine stabile Regierung braucht. Jetzt will sie ihre Arbeit mit einem massiven Wortbruch beginnen. Einer solchen Regierung kann man nicht trauen", sagte die CDU-Vorsitzende."

schon dreist! erst die spd in eine minderheitsregierung drängen und nun nach wahlbetrug schreien. lol

was hat uns nicht alles die cdu/csu/fdp vor der bundestagswahl versprochen?
ich erinnere mich kaum...helft mir mal auf die sprünge.

hab nur noch herr westerwelle im ohr:" arbeit muss sich wieder lohnen", "mehr netto vom brutto"!



Na getz weiß ich endlich jemand, der au' meine Gedanken varsteh'n kann :P

Schwester Welle erzählt nur die Wahrheit, nix Anderes als die Wahrheit :oops: und Tante Merke(l) die erquählt nur solche Sachen die sich die Allgemeinheit am besten merken kann; wir wissen ja, dat Andere is allet nich' so wichtich... :oops: :oops: :oops:

Doch irgendwann, ja dann holen selbst Die sich auch ne Ohrlasche, und Das zu Recht :!: :P

Hoffe, daß DIE es trotzdem wieder vergessen bis zur nächsten Wahl... Drum lasse uns warten, auf das, daß die Anderen - unsere beiden "Oma's" endlich mal wieder dran sind, nicht wahr...? Die ham ja bis dahin - hoffentlich :!: - schoma Erfahrung in unserem Bezirk gesammelt... :lol:
Bescheidenheit ist eine Zier, doch weiter kommt man ohne ihr.
(Wilhelm Busch)
********************************************************

Re: Einer solchen Regierung kann man nicht trauen

Beitragvon Kalsbacher » Mi 14. Jul 2010, 10:58

sharpo hat geschrieben:http://www.tagesschau.de/inland/nrw232.html

jetzt fangen se an im glashaus mit steinen zu werfen. lol

zitat:"Zuerst einmal hat Frau Kraft eine zentrale Wahlaussage gebrochen", sagte Bundeskanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel der "Rheinischen Post". "Sie hat im Wahlkampf immer wieder betont, dass ein Land wie NRW eine stabile Regierung braucht. Jetzt will sie ihre Arbeit mit einem massiven Wortbruch beginnen. Einer solchen Regierung kann man nicht trauen", sagte die CDU-Vorsitzende."

schon dreist! erst die spd in eine minderheitsregierung drängen und nun nach wahlbetrug schreien. lol

was hat uns nicht alles die cdu/csu/fdp vor der bundestagswahl versprochen?
ich erinnere mich kaum...helft mir mal auf die sprünge.

hab nur noch herr westerwelle im ohr:" arbeit muss sich wieder lohnen", "mehr netto vom brutto"!









Kann man ueberhaupt einer Regierung oder Politikern trauen? Ich traue z. B. nur mir und mit kleinen Abstrichen der Deutschen Bank.
/" Lassen Sie mich eins mal sagen: Die These, der Geist steht links, ist nichts anderes als die permanente Wiederholung einer Dummheit"/

Re: Einer solchen Regierung kann man nicht trauen

Beitragvon hejabvb » Mi 14. Jul 2010, 11:57

Sucht ihr euch wirklich immer nur die politischen Gegner raus, die mies gemacht werden? Jede Diskussion geht hier doch in die gleiche Richtung.

Ich bin zwar jahrelanger CDU-Wähler, jedoch weiß ich bei der nächsten Wahl langsam nicht mehr, was ich wählen soll. Die CDU ist ein Weichspülerverein sondergleichen geworden und kuschen vor ihrem Koalitionspartner (die übrigens bei allen Wahlen für die nächsten 50 Jahre an der 5%-Hürde scheitern sollen), so dass man sich fragen muss, wer die meisten Stimmen bekommen hat. Rot-Grün war auch keine Alternative. Die haben genauso viel Blödsinn gemacht (Stichwort als ein Beispiel: Agenda 2010). Und nun diese Lobbyistenparteien.

In den frühen 1930ern war ich ja noch nicht auf der Welt. Aber was man so über diese Zeit liest, war das politische Feld wohl ähnlich bestellt. Und dies führte zu dem schwärzesten Abschnitt der Deutschen Geschichte. Rechte Seite. Nun geht durch Deutschland anscheinend der Linksruck. Sofern man auf Wahlergebnisse und Umfragewerte der Linken schaut. Wieder ins andere Extrem.

Hoffen wir nur, dass Deutschland nicht denselben Fehler ein zweites Mal macht. Aber wie soll man das verhindern? Was soll man noch wählen?

Re: Einer solchen Regierung kann man nicht trauen

Beitragvon Diavo » Mi 14. Jul 2010, 12:03

hejabvb hat geschrieben:m.

Hoffen wir nur, dass Deutschland nicht denselben Fehler ein zweites Mal macht. Aber wie soll man das verhindern? Was soll man noch wählen?


Aufklärung, Aufklärung und nochmals Aufklärung.

Wer weiß, wozu Kommunisten in der Lage sind, kann sie nicht mehr wählen.

In NRW wird - so ist zu befürchten - eine Minderheitsregierung unter Frau Kraftilanti zur Marionette von Kommunisten.

Das muss man sich mal vorstellen.

Das hat doch wohl niemand gewollt, der Hirn im Kopf hat.

Re: Einer solchen Regierung kann man nicht trauen

Beitragvon sharpo » Mi 14. Jul 2010, 12:11

hejabvb hat geschrieben:Sucht ihr euch wirklich immer nur die politischen Gegner raus, die mies gemacht werden? Jede Diskussion geht hier doch in die gleiche Richtung.

Ich bin zwar jahrelanger CDU-Wähler, jedoch weiß ich bei der nächsten Wahl langsam nicht mehr, was ich wählen soll. Die CDU ist ein Weichspülerverein sondergleichen geworden und kuschen vor ihrem Koalitionspartner (die übrigens bei allen Wahlen für die nächsten 50 Jahre an der 5%-Hürde scheitern sollen), so dass man sich fragen muss, wer die meisten Stimmen bekommen hat. Rot-Grün war auch keine Alternative. Die haben genauso viel Blödsinn gemacht (Stichwort als ein Beispiel: Agenda 2010). Und nun diese Lobbyistenparteien.

In den frühen 1930ern war ich ja noch nicht auf der Welt. Aber was man so über diese Zeit liest, war das politische Feld wohl ähnlich bestellt. Und dies führte zu dem schwärzesten Abschnitt der Deutschen Geschichte. Rechte Seite. Nun geht durch Deutschland anscheinend der Linksruck. Sofern man auf Wahlergebnisse und Umfragewerte der Linken schaut. Wieder ins andere Extrem.

Hoffen wir nur, dass Deutschland nicht denselben Fehler ein zweites Mal macht. Aber wie soll man das verhindern? Was soll man noch wählen?


so lange keiner der parteien den arsch in der hose hat und eine grundlegende reform durch zieht...

wird sich da nix ändern.

wie du schon sagst..tendenz geht nach links...obwohl ich diese nicht als extrem bezeichnen würde...zeigt diese doch aber eindeutig was diesem land fehlt.

zukunft und perspektiven für die mittelschicht und "unterschicht"
das aktuelle system "beutet" diese schichten aus bzw. findet kein mittel um die "unterschicht" an die mittelschicht heran zu führen. eine fatale tendenz!

die im endeffekt auch dem linksextremismus eine bühne liefert.

Re: Einer solchen Regierung kann man nicht trauen

Beitragvon sharpo » Mi 14. Jul 2010, 12:13

Diavo hat geschrieben:
hejabvb hat geschrieben:m.

Hoffen wir nur, dass Deutschland nicht denselben Fehler ein zweites Mal macht. Aber wie soll man das verhindern? Was soll man noch wählen?


Aufklärung, Aufklärung und nochmals Aufklärung.

Wer weiß, wozu Kommunisten in der Lage sind, kann sie nicht mehr wählen.

In NRW wird - so ist zu befürchten - eine Minderheitsregierung unter Frau Kraftilanti zur Marionette von Kommunisten.

Das muss man sich mal vorstellen.

Das hat doch wohl niemand gewollt, der Hirn im Kopf hat.


und auch die boykottierung durch die cdu wird abhängig sein von den linken.
also mach dir mal keine sorgen...es sind alle voneinander abhängig...
man hat ja schon dank der enthaltenen stimmen der linken den bundspräsident stellen dürfen. ^^ ;)

mal sehn wer diesmal von der cdu/ fdp umfällt und frau kraft zur ministerpräsidentin wählt. ;)

Re: Einer solchen Regierung kann man nicht trauen

Beitragvon Diavo » Mi 14. Jul 2010, 12:17

sharpo hat geschrieben:man hat ja schon dank der enthaltenen stimmen der linken den bundspräsident stellen dürfen. ^^ ;)


Nur zu Deiner Info: Wulff wurde mit der absoluten Mehrheit der bürgerlichen Parteien gewählt.

Kommunisten waren dazu nicht erforderlich.

In NRW werden die Kommunisten jetzt Frau Kraftilanti vorgeben, was zu tun ist.

Sonst müsste sie ja den Thron räumen.

Eher wird sie NRW verraten.

Re: Einer solchen Regierung kann man nicht trauen

Beitragvon anko75 » Mi 14. Jul 2010, 13:25

So, so - und der Herr Wulff wurde von den gesamten Bürgern der Bundesrepublik mit vollem. höchst prozentualem, Einverständnis gewählt?

:shock:
Bescheidenheit ist eine Zier, doch weiter kommt man ohne ihr.
(Wilhelm Busch)
********************************************************