Das interessanteste an Frau Twestens Übertritt...


about:blank

Das interessanteste an Frau Twestens Übertritt...

Beitragvon Sträfling » Fr 4. Aug 2017, 23:59

...ist der Zeitpunkt.
Die deutsche Politik ist zur Schmierenkomödie verkommen.


Die CDU wird Frau Twesten als eine unverstandene Märtyrerin zwischen
vollkommen realitätsfernen Wirrköpfen inszenieren,der keine andere
Möglichkeit blieb als zur Gralshüterin CDU überzulaufen.
Am Ende soll der Machtverlust der SPD stehen. Zur Strafe. Oder als Drohung.
Zur Abschreckung.
Gähn.
Betrüger Republik Deutschland - Arbeit macht arm!

Bauern wehrt euch oder Glyphosat-Merkel verzehrt euch!

Re: Das interessanteste an Frau Twestens Übertritt...

Beitragvon Jasper1902 » Sa 5. Aug 2017, 10:06

Sträfling hat geschrieben:...ist der Zeitpunkt.
Die deutsche Politik ist zur Schmierenkomödie verkommen.


Die CDU wird Frau Twesten als eine unverstandene Märtyrerin zwischen
vollkommen realitätsfernen Wirrköpfen inszenieren,der keine andere
Möglichkeit blieb als zur Gralshüterin CDU überzulaufen.
Am Ende soll der Machtverlust der SPD stehen. Zur Strafe. Oder als Drohung.
Zur Abschreckung.
Gähn.


Im Januar wären ohnehin Wahlen gewesen und diese werden jetzt wohl
ein paar Wochen vorgezogen. Für den Wahlkampf wird das sicherlich ein
Stück mehr Schärfe reinbringen , was die Sache endlich interessanter
machen dürfte.

sgG
Unsere Asozialität - werden wir niemals bereuen
1909

Re: Das interessanteste an Frau Twestens Übertritt...

Beitragvon Resser Marker » Sa 5. Aug 2017, 10:42

Eine Infamie sondergleichen von Twesten, nur um ihr Pöstchen zu sichern. Ich hoffe sehr, dass ihr Plan nicht aufgeht. Und wenn es stimmt, dass Merkel vorab davon informiert war, dürfte das wohl einen neuen Tiefpunkt der politischen Kultur bedeuten.
Patriotismus ist die Tugend der Boshaften! (Oscar Wilde)

Re: Das interessanteste an Frau Twestens Übertritt...

Beitragvon Jasper1902 » Sa 5. Aug 2017, 11:56

Resser Marker hat geschrieben:Eine Infamie sondergleichen von Twesten, nur um ihr Pöstchen zu sichern. Ich hoffe sehr, dass ihr Plan nicht aufgeht. Und wenn es stimmt, dass Merkel vorab davon informiert war, dürfte das wohl einen neuen Tiefpunkt der politischen Kultur bedeuten.


Bitte die Quellenangabe, dass Merkel informiert war und dann dazu bitte auch
die Info was sie damit zu tun haben soll !!!
Des Weiteren solltest Du Dich ohnehin an den Fakten orientieren und die sagen
eindeeutig aus, dass Frau Twesten faktisch keinen Sitz im nächsten Landtag
haben kann, Over and out.

sgG
Unsere Asozialität - werden wir niemals bereuen
1909

Re: Das interessanteste an Frau Twestens Übertritt...

Beitragvon ErwinK » Sa 5. Aug 2017, 12:07

Frau Twesten gehört ganz offensichtlich zur der Sorte Politiker, denen Inhalte nicht so wichtig sind, Hauptsache der Posten und die Kohle stimmen. Damit ist sie zwar bei weitem nicht allein in der Politikerkaste, so dreist und unverblümt erlebt man die ausschließliche Karrieregeilheit aber nicht alle Tage.
Ich wünsche ihr inständig, dass sie voll auf die Nase fällt und ihr die CDU nicht den Weg in ein Parlament ebnend. Allerdings fürchte ich, dass das Wunschdenken bleibt. Vermutlich taucht sie irgendwann - z.B. im Europaparlament - auf.
Es wäre etwas für den investigativen Journalismus, mal die Hintergründe dieses Überlaufs zu recherchieren. Hat ihr die CDU vielleicht von höchster Stelle Versprechungen gemacht? Dann könnte es sogar eine echte Story werden.

@Jasper1902
Sie wird keinen Platz mehr auf der Landesliste erhalten, vermutlich aber bald in einem Parlament auftauchen. Es ist nicht so abwegig, dass die CDU (wer auch immer) da nicht ganz unbeteiligt ist. Sollte sie tatsächlich in einem Parlament wieder auftauchen, wäre das ein starkes Indiz für diese Vermutung.
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen. Voltaire (1694-1778), eigtl. François-Marie Arouet, frz. Philosoph u. Schriftsteller

Re: Das interessanteste an Frau Twestens Übertritt...

Beitragvon Jasper1902 » Sa 5. Aug 2017, 12:17

ErwinK hat geschrieben:Frau Twesten gehört ganz offensichtlich zur der Sorte Politiker, denen Inhalte nicht so wichtig sind, Hauptsache der Posten und die Kohle stimmen. Damit ist sie zwar bei weitem nicht allein in der Politikerkaste, so dreist und unverblümt erlebt man die ausschließliche Karrieregeilheit aber nicht alle Tage.
Ich wünsche ihr inständig, dass sie voll auf die Nase fällt und ihr die CDU nicht den Weg in ein Parlament ebnend. Allerdings fürchte ich, dass das Wunschdenken bleibt. Vermutlich taucht sie irgendwann - z.B. im Europaparlament - auf.
Es wäre etwas für den investigativen Journalismus, mal die Hintergründe dieses Überlaufs zu recherchieren. Hat ihr die CDU vielleicht von höchster Stelle Versprechungen gemacht? Dann könnte es sogar eine echte Story werden.

@Jasper1902
Sie wird keinen Platz mehr auf der Landesliste erhalten, vermutlich aber bald in einem Parlament auftauchen. Es ist nicht so abwegig, dass die CDU (wer auch immer) da nicht ganz unbeteiligt ist. Sollte sie tatsächlich in einem Parlament wieder auftauchen, wäre das ein starkes Indiz für diese Vermutung.


Natürlich ist das denkbar und würde mich in der heutigen Verlogenheit der Politik
auch nicht vom Hocker hauen. Sie hat ja schon länger für schwarz-grün
"geschwärmt", sodass man auf der anderen Seiten alles als realistisch ansehen
kann.Da in der heutigen Zeit nahezu alles rauskommt werden wir es ja ggf.
bald erfahren.Die aktuell (noch?) nicht fundierten Beschuldigungen speziell der SPD
kann man wohl erst dann abschließend bewerten.

sgG
Unsere Asozialität - werden wir niemals bereuen
1909

Re: Das interessanteste an Frau Twestens Übertritt...

Beitragvon Resser Marker » So 6. Aug 2017, 20:43

Jasper1902 hat geschrieben:
Bitte die Quellenangabe, dass Merkel informiert war und dann dazu bitte auch
die Info was sie damit zu tun haben soll !!!

Das habe ich nicht behauptet.
Patriotismus ist die Tugend der Boshaften! (Oscar Wilde)

Re: Das interessanteste an Frau Twestens Übertritt...

Beitragvon Resser Marker » Mo 7. Aug 2017, 08:51

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/wei ... e-107.html

Es ist schon bemerkenswert, dass diese Sache mit der vermeintlich umgeschriebenen Rede just genau jetzt in den Wahlkampf hineinplatzt. So wird die Twesten-Nummer dezent in den Hintergrund geschoben. Interessanter Nebenaspekt: Die CSU, eine bayrische Regionalpartei, fordert den Rücktritt des niedersächsischen Ministerpräsidenten. Stellen wir uns mal kurz umgekehrt vor, dass z.B. aus NRW die Forderung eines Seehofer-Rücktrittes zu vernehmen wäre...
Patriotismus ist die Tugend der Boshaften! (Oscar Wilde)

Re: Das interessanteste an Frau Twestens Übertritt...

Beitragvon Jasper1902 » Mo 7. Aug 2017, 10:09

Resser Marker hat geschrieben:http://www.tagesschau.de/wirtschaft/weil-vw-rede-107.html

Es ist schon bemerkenswert, dass diese Sache mit der vermeintlich umgeschriebenen Rede just genau jetzt in den Wahlkampf hineinplatzt. So wird die Twesten-Nummer dezent in den Hintergrund geschoben. Interessanter Nebenaspekt: Die CSU, eine bayrische Regionalpartei, fordert den Rücktritt des niedersächsischen Ministerpräsidenten. Stellen wir uns mal kurz umgekehrt vor, dass z.B. aus NRW die Forderung eines Seehofer-Rücktrittes zu vernehmen wäre...


Glaubst Du ernsthaft, dass Laschet daran Interesse hätte? ;)
Natürlich ist das populistischer Wahlkampf, da wird in den nächsten Wochen
von ALLEN Seiten noch jede Menge passieren.

sgG
Unsere Asozialität - werden wir niemals bereuen
1909