Der Diesel ist endgültig tot. RIP BRD-Trabi


about:blank

Der Diesel ist endgültig tot. RIP BRD-Trabi

Beitragvon Sträfling » Mi 2. Aug 2017, 06:16

Die Politiker machen auf wichtig und staatstragend; ihre routinierte
Handlungsmaxime
steht bereits fest:
Gewinne privatisieren, Kosten sozialisieren.

Die Konzernbetrüger kassieren, die Kunden und Opfer zahlen.

Marktkonforme Demokratie Merkelscher Prägung.
Ende der Durchsage.






P.S. Kaufen Sie in Zukunft Tesla!
Zuletzt geändert von Sträfling am Mi 2. Aug 2017, 15:54, insgesamt 2-mal geändert.
Betrüger Republik Deutschland - Arbeit macht arm!

Bauern wehrt euch oder Glyphosat-Merkel verzehrt euch!

Re: Das Ergebnis des Diesel-Gipfels in Kürze

Beitragvon Ramses » Mi 2. Aug 2017, 09:17

Sträfling hat geschrieben:...
P.S. Kaufen Sie in Zukunft Tesla!


Hat eigentlich irgendjemand einmal deren Ökobilanz herangezogen und bewertet?

Solange der regenerative Anteil der Stromgewinnung weiterhin so gering ausfällt, die Effizienz der Batterien so derartig niedrig ist und die aktuell benötigten Ressourcen zur Batterieproduktion so knapp sind, sollten die Umstellung auf E-Mobilität nur dort erfolgen, wo die Ökobilanz tatsächlich eine Nachhaltigkeit nachweisen kann.
„Eine Zeitung, mit der man den toten Fisch beleidigt, den man darin einwickelt.“ Volker Pispers über BLÖD

Re: Das Ergebnis des Diesel-Gipfels in Kürze

Beitragvon Der Olaf » Mi 2. Aug 2017, 09:24

Ramses hat geschrieben:
Sträfling hat geschrieben:...
P.S. Kaufen Sie in Zukunft Tesla!


Hat eigentlich irgendjemand einmal deren Ökobilanz herangezogen und bewertet?

Solange der regenerative Anteil der Stromgewinnung weiterhin so gering ausfällt, die Effizienz der Batterien so derartig niedrig ist und die aktuell benötigten Ressourcen zur Batterieproduktion so knapp sind, sollten die Umstellung auf E-Mobilität nur dort erfolgen, wo die Ökobilanz tatsächlich eine Nachhaltigkeit nachweisen kann.



Also Ramses, zur Erzeugung der Akkus wird jede Menge CO2 erzeugt, wenn also ein Austausch der Verbrenner zur Realität wird und dabei ein kurzer Zeitraum angesetzt wird, dann wird soviel CO2 in kurzer Zeit in die Umwelt geschleudert wie es die Verbrenner in 7 Jahren schaffen, wie sich das auf die Umwelt auswirkt möchte ich niemals erfahren.
Deutscher Meister: 1956, 1957, 1963, 1995, 1996, 2002, 2011, 2012
DFB-Pokalsieger: 1965, 1989, 2012, 2017
Supercup-Sieger: 1989, 1995, 1996, 2013, 2014
Champions-League-Sieger: 1997
Europacup der Pokalsieger: 1966
Weltpokal-Sieger: 1997

Re: Das Ergebnis des Diesel-Gipfels in Kürze

Beitragvon Sträfling » Mi 2. Aug 2017, 15:49

Der Diesel ist jedenfalls Geschichte und auch Laschet, das frisch gewählte
NRW-Murmeltier wird den Diesel nicht retten können!
Laschet will Menschen lieber weiter
giftigen Noxen aussetzen als von einer veralteten Technik zu lassen.

Das hätte die DDR mit ihren Trabis auch nicht anders gemacht.

Laschet ist sich nicht zu blöde, die Gesundheitsschädigung der Opfer
des Diesels gegen Arbeitsplätze aufzurechnen um der Autoindustrie hinten rein zu kriechen.

Wenn es nur um Arbeitsplätze ginge, hätte Deutschland damals auch seine
KZs retten müssen, weil sonst die KZ-Aufseher arbeitslos geworden wären.
Betrüger Republik Deutschland - Arbeit macht arm!

Bauern wehrt euch oder Glyphosat-Merkel verzehrt euch!

Re: Der Diesel ist endgültig tot. RIP BRD-Trabi

Beitragvon ErwinK » Mi 2. Aug 2017, 19:10

Sträfling hat geschrieben:...
P.S. Kaufen Sie in Zukunft Tesla!

Ich brauche einen Kleinwagen so für max. 15-18 TEUR. Welchen Tesla schlägst Du vor?

Merkst Du eigentlich nicht, dass Deine "Vorschläge" mit der Lebenswirklichkeit der Menschen nichts zu tun haben? Elektromobilität ist eine Möglichkeit, sich in einigen Jahren alternativ fortzubewegen. Ich bin sicher, die Autoindustrie wird da noch ganz andere Lösungen präsentieren. Auch moderne Dieselfahrzeuge sind übrigens eine Möglichkeit, die Ökobilanz zu verbessern. Wer jetzt (am besten auf einen Schlag) großflächig Dieselfahrzeuge verbannen und durch andere Fahrzeuge ersetzt sehen will, der lebt in Wolkenkuckucksheim aber nicht in der Realität. Es gibt die Infrastruktur nicht, die E-Autos sind unausgereift (insbesondere die Batterien) und völlig überteuert, der Strom wird noch immer zu einem beachtlichen Teil mit fossilen Brennstoffen erzeugt, Batterien sind teuer und in der Produktion regelrechte Umweltschweine und Dein geliebtes Tesla ist in erster Linie eine Spekulationsblase mit höchst ungewisser Zukunft. Darauf sollen wir in Zukunft unseren Wohlstand bauen? Das ich nicht lache...
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen. Voltaire (1694-1778), eigtl. François-Marie Arouet, frz. Philosoph u. Schriftsteller

Re: Der Diesel ist endgültig tot. RIP BRD-Trabi

Beitragvon Sträfling » Mi 2. Aug 2017, 19:32

Dumm nur, daß viele andere Länder das nicht so sehen und die Diesel-PKW aus
den Städten verbannen bzw. ganz vom Verbrennungsmotor abkehren.

Da nützen auch gezielte Falschmeldungen der Ministerin Zypries nichts.

Den technischen Fortschritt in seinem Lauf hält weder Ochs noch Daimler auf.
Betrüger Republik Deutschland - Arbeit macht arm!

Bauern wehrt euch oder Glyphosat-Merkel verzehrt euch!

Re: Der Diesel ist endgültig tot. RIP BRD-Trabi

Beitragvon ErwinK » Mi 2. Aug 2017, 20:14

Sträfling hat geschrieben:Dumm nur, daß viele andere Länder das nicht so sehen und die Diesel-PKW aus
den Städten verbannen bzw. ganz vom Verbrennungsmotor abkehren.

Da nützen auch gezielte Falschmeldungen der Ministerin Zypries nichts.

Den technischen Fortschritt in seinem Lauf hält weder Ochs noch Daimler auf.

Welchen Tesla empfiehlst Du nun für meine Bedürfnisse? Wo sind Deine Argumente zu den berechtigten Fragen, die ich vorhin angerissen habe?
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen. Voltaire (1694-1778), eigtl. François-Marie Arouet, frz. Philosoph u. Schriftsteller

Re: Der Diesel ist endgültig tot. RIP BRD-Trabi

Beitragvon Sträfling » Mi 2. Aug 2017, 20:18

Ich empfehle dir einen Toyota Yaris für den Übergang.
Und später dann einen Tesla.
Du wirst ihn lieben!!!
Betrüger Republik Deutschland - Arbeit macht arm!

Bauern wehrt euch oder Glyphosat-Merkel verzehrt euch!

Re: Der Diesel ist endgültig tot. RIP BRD-Trabi

Beitragvon ErwinK » Mi 2. Aug 2017, 20:52

Der Yaris hat seine Stärken nur bei recht kurzen Fahrstrecken. Bei meinem Streckenprofil verbraucht er deutlich mehr als ein vergleichbarer Diesel.
Was meinst Du mit "später einen Tesla"? Ein Tesla ist hässlich, teuer und eher eine Hipsterkarre. Ich will auch später kein größeres Auto. Sollte es irgendwann einmal ein umweltfreundliches Auto geben, das bezahlbar, praktikabel und auch einigermaßen ästhetisch ist, wäre das eine Alternative. Ein Tesla hat genau 0% dieser Eigenschaften.

Mir fehlen immer noch Deine Argumente zu Themen wie fehlende Infrastruktur, teure und umweltfeindliche Batterien, wenig ökologische Stromproduktion etc. Kommt da noch was?
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen. Voltaire (1694-1778), eigtl. François-Marie Arouet, frz. Philosoph u. Schriftsteller

Re: Der Diesel ist endgültig tot. RIP BRD-Trabi

Beitragvon Sträfling » Mi 2. Aug 2017, 21:20

Die entscheidende Frage ist doch NICHT welches Auto ich oder du uns als nächstes
zulegen, oder wie gefällig das Design ist;
die entscheidende Frage ist doch, warum es kein konkurrenzfähiges
Elektroauto aus deutscher Fabrikation gibt??
Ich kann da weit und breit nichts finden, was mit Tesla konkurrieren könnte.
Du etwa???

Man hat den Anschluss verloren, weil man es sich im warmen Nest/Schoss der Bundesregierung bequem gemacht, die Politik gezähmt und inzwischen domestiziert hat.
Betrüger Republik Deutschland - Arbeit macht arm!

Bauern wehrt euch oder Glyphosat-Merkel verzehrt euch!