Olaf Scholz muß endlich zurücktreteten


about:blank

Re: Olaf Scholz muß endlich zurücktreteten

Beitragvon Jasper1902 » Di 25. Jul 2017, 09:53

Standfußballer hat geschrieben:
ErwinK hat geschrieben:...
Ohne Zweifel muss man deutliches Fehlverhalten von Polizisten auch untersuchen, sollte es sowas gegeben haben. ...


Das ist jetzt nicht Dein Ernst, oder?
Es gibt haufenweise Aufnahmen im Netz, auf denen prügelnde Polizisten zu sehen sind. Blindwütig schlagen diese auf normale Demonstranten ein.Es wurde geschubst, gezielt ins Gesicht geschlagen, auf am Boden liegende eingetreten und geschlagen und der unrechtmäßige Einsatz von Pfefferspray in hohen Dosen gehört ja mittlerweile schon zum guten Ton.


Ich denke es ist sein Ernst genauso wie es meiner ist!
Nur weil Leute wie Du Opfer und Täter vertauschen müssen nicht
zwangsläufig alle so denken. Die armen armen Demonstranten müssen
natürlich geschützt werden.

sgG
Unsere Asozialität - werden wir niemals bereuen
1909

Re: Olaf Scholz muß endlich zurücktreteten

Beitragvon Standfußballer » Di 25. Jul 2017, 11:05

Jasper1902 hat geschrieben:...
Ich denke es ist sein Ernst genauso wie es meiner ist!
Nur weil Leute wie Du Opfer und Täter vertauschen müssen nicht
zwangsläufig alle so denken. Die armen armen Demonstranten müssen
natürlich geschützt werden.

sgG


Wo vertausche ich Opfer und Täter????
Es gab Schwachmaten, die randaliert haben und da habe ich Verständnis für hartes Durchgreifen.
Es gab aber auch sehr viele Polizisten, die unverhältnismäßig heftig gegen Demonstranten vorgegangen sind. Und die gehören ebenfalls bestraft!

Re: Olaf Scholz muß endlich zurücktreteten

Beitragvon Lily the Pink » Di 25. Jul 2017, 11:15

Wohl aus Rücksicht auf eine Klientel, die zur Schnappatmung neigt, nicht im Netz allgemein (also ohne Bezahlschranke) verfügbar: ;-)
Markus Feldenkirchen - Der gesunde Menschenverstand
Grüße an Adolf

Es gab einen schlimmen Verdacht. Deutschland sei auf dem linken Auge blind, hieß es oft in den vergangenen Tagen. Das wäre natürlich schrecklich gewesen. Nun bin ich kein Augenarzt, aber ich glaube, vorerst Entwarnung geben zu können. Dafür genügt ein Blick auf zwei Ereignisse aus der jüngsten Vergangenheit
(G20; Nazirockkonzert in Themar; LthP).
Das Resümee zu zitieren, bin ich mal so fesch:
So ist die Lage im deutschen Sommer 2017. Solange Demonstrationen von Linken aufgelöst werden, weil Teilnehmer ein Halstuch über Mund und Nase haben, während Naziversammlungen, bei denen Teilnehmer Adolf Hitler mit diesem Gruß grüßen, ungestört bleiben, (weil die Thüringer Polizei aus gutem deeskalierenden Grund :!: trotz mehrfach registrierter Rechtsverstöße nicht in die Riesenmasse der Nazis ging; LthP), können wir, was die Schärfe des linken Auges betrifft, fürs Erste aufatmen. (aktuelle Printausgabe des "Spiegel")

Re: Olaf Scholz muß endlich zurücktreteten

Beitragvon ErwinK » Di 25. Jul 2017, 11:38

Standfußballer hat geschrieben:
ErwinK hat geschrieben:...
Ohne Zweifel muss man deutliches Fehlverhalten von Polizisten auch untersuchen, sollte es sowas gegeben haben. ...


Das ist jetzt nicht Dein Ernst, oder?
Es gibt haufenweise Aufnahmen im Netz, auf denen prügelnde Polizisten zu sehen sind. Blindwütig schlagen diese auf normale Demonstranten ein.Es wurde geschubst, gezielt ins Gesicht geschlagen, auf am Boden liegende eingetreten und geschlagen und der unrechtmäßige Einsatz von Pfefferspray in hohen Dosen gehört ja mittlerweile schon zum guten Ton.

Vielleicht hast Du ja ein oder zwei Beispiele, die Deine Aussagen belegen. Die Videos, die ich bisher gesehen habe, belegen Deine Aussagen jedenfalls nicht.
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen. Voltaire (1694-1778), eigtl. François-Marie Arouet, frz. Philosoph u. Schriftsteller

Re: Olaf Scholz muß endlich zurücktreteten

Beitragvon Resser Marker » Di 25. Jul 2017, 12:32

ErwinK hat geschrieben:Vielleicht hast Du ja ein oder zwei Beispiele, die Deine Aussagen belegen. Die Videos, die ich bisher gesehen habe, belegen Deine Aussagen jedenfalls nicht.

Die Frage stellt sich nicht, es ist längst erwiesen, dass es auch Fehlverhalten (um es mal euphemistisch auszudrücken) seitens der Polizei gegeben hat. Dass du das hier noch in Frage stellst, überrascht mich nicht wirklich.
Patriotismus ist die Tugend der Boshaften! (Oscar Wilde)

Re: Olaf Scholz muß endlich zurücktreteten

Beitragvon ErwinK » Di 25. Jul 2017, 12:39

Resser Marker hat geschrieben:
ErwinK hat geschrieben:Vielleicht hast Du ja ein oder zwei Beispiele, die Deine Aussagen belegen. Die Videos, die ich bisher gesehen habe, belegen Deine Aussagen jedenfalls nicht.

Die Frage stellt sich nicht, es ist längst erwiesen, dass es auch Fehlverhalten (um es mal euphemistisch auszudrücken) seitens der Polizei gegeben hat. Dass du das hier noch in Frage stellst, überrascht mich nicht wirklich.

Wenn das längst erwiesen ist, hast Du ja sicherlich einen entsprechenden Link auf einen solchen Beweis.
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen. Voltaire (1694-1778), eigtl. François-Marie Arouet, frz. Philosoph u. Schriftsteller

Re: Olaf Scholz muß endlich zurücktreteten

Beitragvon Standfußballer » Di 25. Jul 2017, 13:24

ErwinK hat geschrieben:...
Vielleicht hast Du ja ein oder zwei Beispiele, die Deine Aussagen belegen. Die Videos, die ich bisher gesehen habe, belegen Deine Aussagen jedenfalls nicht.


In der Sendung Panorama wurden ausführlich solche Videos gezeigt. Auch auf youtube sind diese natürlich zu sehen.
Außerdem wurde die Zahl von 500 verletzen Polizisten etwas zurecht gerückt.
Da sind auch z.B. Polizisten dabei, die bereits seit Mitte Juni in HH waren und sich aufgrund von Hitzeproblemen behandeln lassen mussten.
Am G20-Wochenende waren es dann "nur" etwa 250 Polizisten, von denen 90% weiter im Einsatz verbleiben konnten.
Wie viele davon ihr eigenes Pfefferspray abbekommen haben, erfährt man leider nie.

Bevor jetzt wieder die üblichen Reflexe kommen, jeder verletzte Polizist und verletze Demonstrant ist einer zu viel!

Re: Olaf Scholz muß endlich zurücktreteten

Beitragvon ErwinK » Di 25. Jul 2017, 17:52

Da hat Panorama offenbar mit viel Mühe ein paar wenige Bilder und Aussagen gesammelt, um den Vorwurf gegen die Polizei zu erhärten. Die Bilder zeigen vor allem eins; meist sind es Provokateure, die sich in den Weg stellen und die Anordnungen missachten. Da habe ich wenig Mitleid. Jedem muss bewusst sein, dass es nicht klug ist, sich bei gewaltsamen Demonstrationen im direkten Umfeld von Polizeieinheiten aufzuhalten. Es ist bedauerlich, wenn dabei auch Unschuldige in Mitleidenschaft gezogen werden, aber die Bilder und Aussagen klären nicht, wie der Ablauf wirklich war. Lediglich der Polizist, der einem Provokateur ins Gesicht schlägt, nachdem der sich immer wieder vor ein Einsatzfahrzeug stellt, könnte man eine Überreaktion vorwerfen. Ich möchte das angesichts der Ereignisse aber keinem Polizisten wirklich vorhalten.
Ich habe bei einer Demo erlebt, wie Beamte auf übelste Art und Weise beschimpft, beleidigt und angespuckt werden. Ich wäre da nicht so ruhig geblieben, wie die es taten. Wenn man Kollegen und Freunde mit Verletzungen sieht, wenn man die teilweise ungeheure Brutalität der Täter (ich will das Wort Demonstrant nicht missbrauchen) erlebt und wenn man selbst Angst hat, dann kann ich mir gut vorstellen, dass man im Einsatz nicht zimperlich ist. Ich würde den Job nicht einmal für das dreifache Gehalt machen wollen.
Friedliche Demonstranten geben Tätern keinen Schutz und sie halten sich nicht in unmittelbarem Gefahrenbereich auf. Ich bin sicher, wer das beherzigt hat, ist auch nicht zwischen die Fronten geraten. Wenn ich mich an dem "Schauspiel" aber weiden möchte und eine Bank vor die Tür stelle, um dem Geschehen genüsslich zuzusehen, dann habe ich auch da wenig Verständnis und mein Mitleid hält sich auch hier in Grenzen.
Um eins klar zustellen; Polizisten sind keine Heiligen. Viele Schalker in der Veltinsarena haben erlebt, wie rücksichtslos nach nichtigem Anlass Einsatzkräfte vorgehen können. Natürlich kann ich ähnliches Fehlverhalten auch für die Polizei in Hamburg nicht ausschließen.
Ich möchte an dieser Stelle Panorama ausdrücklich loben. Sie haben die Ereignisse in Hamburg insgesamt sehr ausgewogen dargestellt.
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen. Voltaire (1694-1778), eigtl. François-Marie Arouet, frz. Philosoph u. Schriftsteller

Re: Olaf Scholz muß endlich zurücktreteten

Beitragvon Sträfling » Di 25. Jul 2017, 18:33

Polizisten sind keine Heiligen.
Das hast du schön gesagt.

Und Opfer und Täter ist nicht das gleiche!
Und nachts ist es kälter als draussen!


Jedenfalls war diese Farce erfolgreich:
die Anliegen der Demonstranten wurden vollkommen ausgeblendet,
das Bevölkerung ist gespalten,
die Politik ruft nach härteren Strafen und Überwachung
und Merkel macht sich einen schlanken Fuß.

Divide et Impera.
Betrüger Republik Deutschland - Arbeit macht arm!

Bauern wehrt euch oder Glyphosat-Merkel verzehrt euch!

Re: Olaf Scholz muß endlich zurücktreteten

Beitragvon ErwinK » Di 25. Jul 2017, 18:43

Sträfling hat geschrieben:Polizisten sind keine Heiligen.
Das hast du schön gesagt.

Und Opfer und Täter ist nicht das gleiche!
Und nachts ist es kälter als draussen!


Jedenfalls war diese Farce erfolgreich:
die Anliegen der Demonstranten wurden vollkommen ausgeblendet,
das Bevölkerung ist gespalten,
die Politik ruft nach härteren Strafen und Überwachung
und Merkel macht sich einen schlanken Fuß.

Divide et Impera.

...und Schuld an dem Dilemma sind die Organisatoren und naiven Demonstranten, die diesen Chaoten eine Plattform gegeben haben. Ich habe merkwürdigerweise nicht eine Stimme von den friedlichen Demonstranten wahrgenommen, die die Verbrechen am Rande der Demo klar verurteilt hätten. Stattdessen sucht man nach ein paar Beispielen von polizeilichen Übergriffen, um den Chaoten noch eine Deckung zu geben.
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen. Voltaire (1694-1778), eigtl. François-Marie Arouet, frz. Philosoph u. Schriftsteller