Statt sozialem Wohnungsbau perfide Gentrifizierung


about:blank

Re: Statt sozialem Wohnungsbau perfide Gentrifizierung

Beitragvon Resser Marker » Mi 28. Jun 2017, 13:40

Die Resser Mark ist klein, aber nicht abgelegen, ebenso gibt es im relativ nahen Buer, Herten oder Westerholt durchaus noch bezahlbaren Wohnraum. Die Mieten explodieren in Städten wie Düsseldorf oder eben so einer Universitätsstadt wie Münster. Auch dort, wo man nah an der Stadt oder besonders günstige Verkehrsanbindungen hat, gehen die Mieten hoch aber das ist schon seit Jahren so und hat bestenfalls am Rande etwas mit Flüchtlingen zu tun.
Patriotismus ist die Tugend der Boshaften! (Oscar Wilde)