Reizthema Flüchtlinge: Die grosse Migrationsdebatte


about:blank

Re: Reizthema Flüchtlinge: Die grosse Migrationsdebatte

Beitragvon Rogerg » Mi 8. Feb 2017, 11:38

Gelber Tyrion hat geschrieben:
Herb hat geschrieben:Wer geflüchtet ist, wird für kein Geld der Welt freiwillig zurück kehren. Da kann man sich schon fragen, wo da der Sinn sein soll.


Das ging mir nämlich auch durch den Kopf.

Wenn die Leute solche Strapazen auf sich nimmt, teilweise dafür ihr leben riskieren, dann geht man doch nicht für vergleichsweise "Kleckerbeträge" wieder nach Hause......es sei den man hat eh andere Absichten und gehört zu den Spezies, die hier ohne Pass- aber mit gefühlt 10 Identitäten rumlaufen.

Ich habe letztens mit einem 19 jährigen Syrer ein wenig gequatscht, der könnte sich das gar nicht vorstellen "zurück" zu gehen, weil da gibt es einfach nichts mehr .......tja, wir leben halt in einer schönen scheiss Welt.




Im TV wurden in der letzten Woche Syrer in Aleppo gezeigt die beim Straßenbau geholfen haben. Alles Rückkehrer ????

Re: Reizthema Flüchtlinge: Die grosse Migrationsdebatte

Beitragvon Der Olaf » Mi 8. Feb 2017, 11:47

Gunnar Heinsohn veranschaulicht in Grafiken und Schaubilder Daten und Fakten über unsere Welt, die sich Verantwortliche täglich anschauen sollten: Aufwecken muss sein Hinweis auf einen nördlichen Kompetenzraum ohne EU.


http://www.tichyseinblick.de/meinungen/weltlage-2017-demografie-und-kompetenz/
Deutscher Meister: 1956, 1957, 1963, 1995, 1996, 2002, 2011, 2012
DFB-Pokalsieger: 1965, 1989, 2012
Supercup-Sieger: 1989, 1995, 1996, 2013, 2014
Champions-League-Sieger: 1997
Europacup der Pokalsieger: 1966
Weltpokal-Sieger: 1997

Re: Reizthema Flüchtlinge: Die grosse Migrationsdebatte

Beitragvon Gelber Tyrion » Do 9. Feb 2017, 15:29

In der Flüchtlingsdebatte fehlt es an Realismus

Die finanziellen Belastungen für Bund und Kommunen werden möglichst verschwiegen, die Vorteile für die Konjunktur überbewertet. Deutschland leidet beim Flüchtlingsthema an Eskapismus.


https://www.welt.de/debatte/kommentare/article161925183/In-der-Fluechtlingsdebatte-fehlt-es-an-Realismus.html
Wenn Watzke "stichelein" zu Pflastersteinwürfen führen,
dann dürfte es in München keine Bürgersteige mehr geben.

Re: Reizthema Flüchtlinge: Die grosse Migrationsdebatte

Beitragvon Gelber Tyrion » Do 9. Feb 2017, 17:32

„Es droht eine Ghettoisierung im Schulsystem“

Der Philologenverband schlägt Alarm: Die Integration von bis zu 300.000 Flüchtlingskindern überfordere das Schulsystem. Die Leidtragenden seien ohnehin schwache Schüler an „Brennpunktschulen“.


https://www.welt.de/politik/deutschland/article161947640/Es-droht-eine-Ghettoisierung-im-Schulsystem.html
Wenn Watzke "stichelein" zu Pflastersteinwürfen führen,
dann dürfte es in München keine Bürgersteige mehr geben.