Auch das ist Deutschland 2017


about:blank

Re: Auch das ist Deutschland 2017

Beitragvon Gelber Tyrion » Mo 17. Jul 2017, 17:53

Ob unsere "Führerin" auch so entsetzt ist ?
Naja, alles erst der Anfang des Wahnsinns- aber wir schaffen das ja :roll:

Schlag auf Schlag. Kontrollverlust im Schwabenland

Aus einer Gruppe von rund 1000 jungen Männern heraus kam es zu derart aggressiven Randalen und Angriffen direkt auf die Polizisten, dass sich die Beamten zeitweise zurückziehen und mit eilig herbeigerufener Verstärkung neu aufstellen mussten. Außerdem zeigten junge Frauen mehrere sexuelle Übergriffe und Belästigungen an.

Jetzt ist das Entsetzen groß – zumal es auch bei Veranstaltungen in Reutlingen und Böblingen zu Gewalt und sexuellen Belästigungen gekommen war. Überall waren die Tatverdächtigen junge Flüchtlinge.


https://www.welt.de/vermischtes/article ... nland.html

Re: Auch das ist Deutschland 2017

Beitragvon Sano » Mo 17. Jul 2017, 21:08

Deutschland 2017.

Die Tagespresse wird u.a. von sexuellen Übergriffen, brutaler Gewalt und Zusammenrottungen gegen die Polizei dominiert.

:(

Re: Auch das ist Deutschland 2017

Beitragvon Resser Marker » Di 18. Jul 2017, 09:14

Sano hat geschrieben:Deutschland 2017.

Die Tagespresse wird u.a. von sexuellen Übergriffen, brutaler Gewalt und Zusammenrottungen gegen die Polizei dominiert.

:(

Aha. Welche Zeitungen liest du denn so?
Patriotismus ist die Tugend der Boshaften! (Oscar Wilde)

Re: Auch das ist Deutschland 2017

Beitragvon Ramses » Fr 21. Jul 2017, 10:54

Verfahren gegen Polizisten aus Mangel an Beweisen eingestellt
...Interessant ist, warum das Verfahren eingestellt wurde: Der Beamte hat zu dem Vorwurf einfach geschwiegen. Das genügte, denn Beweise gibt es keine – die Handys, mit denen der Beamte und der Rechtsextreme WhatsApp-Nachrichten ausgetauscht haben sollen, sind verschwunden. Das geht aus einer bislang unveröffentlichten Antwort der Landesregierung Sachsen auf eine Kleine Anfrage des Grünen-Abgeordneten Valentin Lippmann hervor, die ZEIT ONLINE vorliegt.
http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-07/gruppe-freital-polizei-helfer-verfahren-eingestellt?utm_content=zeitde_redpost+_link_sf&utm_campaign=ref&utm_source=twitter_zonaudev_int&utm_medium=sm&wt_zmc=sm.int.zonaudev.twitter.ref.zeitde.redpost.link.sf

Es ist unfassbar.
„Eine Zeitung, mit der man den toten Fisch beleidigt, den man darin einwickelt.“ Volker Pispers über BLÖD

Re: Auch das ist Deutschland 2017

Beitragvon Gelber Tyrion » So 23. Jul 2017, 16:34

Waren doch bestimmt die Polizisten schuld :roll:

Streit zweier Familien eskaliert - Menschenmenge attackiert Polizei

Im Berliner Ortsteil Gesundbrunnen hat eine Menschenmenge von 60 bis 80 Personen am Freitagabend Polizisten attackiert. Aus der Menge heraus wurden die Polizisten angegriffen und beschimpft. Die Polizei musste Beamte aus anderen Abschnitten und von zwei Einsatzhundertschaften hinzuziehen. Vier Polizeibeamte wurden verletzt.


https://www.welt.de/vermischtes/article ... lizei.html

Re: Auch das ist Deutschland 2017

Beitragvon Ramses » Mo 24. Jul 2017, 08:19

Gelber Tyrion hat geschrieben:Waren doch bestimmt die Polizisten schuld :roll:


Nö, aber du stellst hier auch nicht jede sonstige größere Schlägerei zwischen "Deutschen" auf Schützenfesten etc. hier ein. Dies wäre dann konsequent!
„Eine Zeitung, mit der man den toten Fisch beleidigt, den man darin einwickelt.“ Volker Pispers über BLÖD

Re: Auch das ist Deutschland 2017

Beitragvon Lily the Pink » Mo 24. Jul 2017, 08:34

Ramses hat geschrieben:
Gelber Tyrion hat geschrieben:Waren doch bestimmt die Polizisten schuld :roll:


Nö, aber du stellst hier auch nicht jede sonstige größere Schlägerei zwischen "Deutschen" auf Schützenfesten etc. hier ein. Dies wäre dann konsequent!


Ich bin mal so fesch, meinen Vorschlag zu wiederholen:
Vielleicht sollte mal westline überlegen, den Service zu bieten, ein eigenes Forum behufs dessen einzurichten. Etwa: "Der Polizeipräsident meldet" mit Unterforen bundesweiter Repräsentanz. Das gäbe bestimmt reichlich Traffic und unzählige Klicks. Geiler Vorschlag, woll? Und ich hätte den Kollateralnutzen, nicht mehr täglich im Netz alle relevanten Websites der Presseabteilungen der Länderpolizeistellen abgrasen zu müssen. scnr
viewtopic.php?f=18&t=908693&p=2737587&hilit=Polizeipr%C3%A4sident#p2737587

Re: Auch das ist Deutschland 2017

Beitragvon haumichblau » Mo 24. Jul 2017, 08:58

Bei der „Tagesschau“ darf der Vater eines jungen Palästinensers, der eine jüdische Familie abgeschlachtet hat, die Tat seines Sohnes rechtfertigen: die „Ehre der Muslime“ sei in Gefahr.

Nahost-Berichterstattung in deutschen Medien: Täter werden zu Opfern gemacht
Je freier die Wirtschaft, umso sozialer ist sie auch. Ludwig Erhard, Begründer der sozialen Marktwirtschaft

Re: Auch das ist Deutschland 2017

Beitragvon Ramses » Mo 24. Jul 2017, 09:22

... Israel ist die Frontstellung des Westens im Kampf gegen eine mörderische Ideologie, die für uns Vernichtung vorsieht. Gerade wir Deutschen sollten den Israelis in diesem Kampf beistehen statt zu erwarten, dass sie sich brav vernichten lassen.

Erstens vergehen wir uns damit an unserer historischen Verantwortung. Und zweitens wären wir als Nächstes dran.
...


Wenn man dann solche Kontexte dazu lesen muss, kann man sich die Diskussion dazu eingentlich sparen.
„Eine Zeitung, mit der man den toten Fisch beleidigt, den man darin einwickelt.“ Volker Pispers über BLÖD

Re: Auch das ist Deutschland 2017

Beitragvon haumichblau » Mo 24. Jul 2017, 11:37

Die gewohnt reißerische Darstellung der Springer-Presse ändert nichts an den Fakten. Immerhin berichten sie darüber - und empören sich völlig zurecht...

Ein von zwei jungen Israelis betriebener Buchladen muss schließen, weil er von der Antifa bedroht wird.
Das alles muss man erst einmal wirken lassen: Die Enkel von Holocaustüberlebenden werden in Berlin von wild gewordenen Antideutschen vertrieben. Man muss diese historische Ironie aber auch gleich wieder ein wenig vergessen, denn die Wahrheit ist eben noch komplizierter und irgendwie fast schlimmer.


Berliner Lehrer klagen über Antisemitismus
Antisemitismus ist unter Schülern mit türkischem und arabischem Migrationshintergrund laut einer Umfrage an Berliner Schulen weit verbreitet. Zu diesem Ergebnis kommt eine Befragung von 27 Lehrern an 21 Berliner Schulen, die das American Jewish Committee (AJC) am Mittwoch in Berlin veröffentlichte. Antisemitische Tendenzen verstärken sich demnach auf den Schulhöfen, gleichzeitig nehmen streng religiöse Aspekte des Islam einen immer größeren Platz ein.


Antisemitische Attacken Jüdischer Schüler wird wegen seiner Religion drangsaliert
Je freier die Wirtschaft, umso sozialer ist sie auch. Ludwig Erhard, Begründer der sozialen Marktwirtschaft