Der rechte Terror wächst und wächst


about:blank

Re: Der rechte Terror wächst und wächst

Beitragvon Lily the Pink » Do 27. Apr 2017, 21:53

Eine Posse aus Absurdistan:
Terrorverdacht Flüchtling und Soldat - das Doppelleben von Oberleutnant Franco A.
Ein mutmaßlich rechtsextremer Bundeswehroffizier soll einen Anschlag geplant haben. Zuvor ließ er sich als syrischer Flüchtling registrieren. Jetzt wurde er festgenommen - wie konnte Franco A. so lange unerkannt bleiben?

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 45166.html

Re: Der rechte Terror wächst und wächst

Beitragvon Inselpreuße » Fr 28. Apr 2017, 07:42

Nahezu Amüsant finde ich nun das die Bundeswehr doch bitte erklären soll warum die rechtsextreme Gesinnung des Soldaten so lange unentdeckt bleiben konnte.

Wie es aber möglich sein kann das jemand der nicht arabisch spricht, kaum des französisch mächtigen, europäischer Mann sich als Syrer ausgeben kann, als Flüchtling anerkannt wird...das interessiert offenbar wieder einmal niemanden.
Das es den Behörden auch wieder einmal nicht auffällt das eben dieser "Flüchtling" wochenlang nicht in seiner ihm zugewiesenen Unterkunft ist....wen juckts?

Hauptsache wieder Nazigekreische. Das können wir. Da fühlen wir uns wohl.

Re: Der rechte Terror wächst und wächst

Beitragvon Lily the Pink » Fr 28. Apr 2017, 09:07

Ich finde weder im verlinkten Text noch in der Zeile "Posse aua Absurdistan" auch nur Anflüge von einem "Nazigekreische" (sic :!: , wie auch immer die Kritik an Rechtstendenzen zu bezeichnen beliebt sei), wohl aber eine Verwunderung über eine mehrfache Ausprägung einer institutionellen Wurschtigkeit hinsichtlich der Mimikry eines im Verbund mit seinem Kameraden zu Anschlägen bereiten Rechtsextremen. GsD sehen inzwischen nicht nur die mit der Zuwanderung betrauten Behörden, sondern auch Bundeswehrstellen die Notwendigkeit, ihr Sicherheitskonzept zu revidieren.

Re: Der rechte Terror wächst und wächst

Beitragvon Der Olaf » Fr 28. Apr 2017, 10:42

Lily the Pink hat geschrieben:Ich finde weder im verlinkten Text noch in der Zeile "Posse aua Absurdistan" auch nur Anflüge von einem "Nazigekreische" (sic :!: , wie auch immer die Kritik an Rechtstendenzen zu bezeichnen beliebt sei), wohl aber eine Verwunderung über eine mehrfache Ausprägung einer institutionellen Wurschtigkeit hinsichtlich der Mimikry eines im Verbund mit seinem Kameraden zu Anschlägen bereiten Rechtsextremen. GsD sehen inzwischen nicht nur die mit der Zuwanderung betrauten Behörden, sondern auch Bundeswehrstellen die Notwendigkeit, ihr Sicherheitskonzept zu revidieren.


Oh Lily, welcher Film läuft in deinem Hirn ab ? Vielleicht ein etwas anderer als bei den meisten Normalos.
Stellst du dir einen großen blonden blauäugigen OLt vor der mit verwinkelten tätowierten Kreuzen auf dem Oberarm Asyl beantragt und das ohne Probleme erhält weil die Sachbearbeiter bei der BamF es gewohnt sind nicht arabisch sprechenden blonden blauäugigen zu begegnen und ihnen Asyl zu gewähren.
Vielleicht denken die Normalos, huch wie geht das, ist man nicht etwas erkennbar als deutscher, sehe ich nicht etwas anders aus.
Also warten diejenigen die nicht sofort um sich schlagen erst einmal ab was so alles hervorgeholt wird, ist eventuell auch sinnvoller.

Trotzdem, viel Glück dir bei deinem Kampf gegen Rechts....
Vielleicht ist ja ein Uwe auferstanden.
Deutscher Meister: 1956, 1957, 1963, 1995, 1996, 2002, 2011, 2012
DFB-Pokalsieger: 1965, 1989, 2012, 2017
Supercup-Sieger: 1989, 1995, 1996, 2013, 2014
Champions-League-Sieger: 1997
Europacup der Pokalsieger: 1966
Weltpokal-Sieger: 1997

Re: Der rechte Terror wächst und wächst

Beitragvon Lily the Pink » Fr 28. Apr 2017, 11:17

Ach, Olaf. Lass stecken. Für deine Projektionen biste nun mal selbst verantwortlich. Oder soll ich etwa versuchen, in dein Hirn, das so'nen Schlock produziert, ferndiagnostisch hineinzuleuchten? Was bleibt dir gegenüber nur noch? Logo: Resignation. Schließlich bin ich keine Donna Quijote. Im Übrigen verwundern mich die Beiträge, die, wie auch immer (offenkundig zwar) motiviert, an dieser Verlinkung und meinem Kommentar ("Posse aus Absurdistan") glauben, unbedingt rummäkeln zu müssen. Und dett Janze with a full load of projection & personal attacks. Ich schrieb ja schon, eine sachliche Diskussion ohne persönliche Spitzen oder Anfeindungen ist hier gar nicht mehr möglich. Gossen rulez: " (...) Bis zuletzt Sättigung eintritt". :mrgreen: