Lügenpresse


about:blank

Re: Lügenpresse

Beitragvon Lily the Pink » Di 28. Feb 2017, 17:48

1. Eine clevere Apologetik einer autoritären Politik, mit der man tatsächlich (sic!) sympathisiert, liest sich aber anders. Denn sie verteidigt nicht auf Teufel komm raus jeden, auch noch jeden Schwachsinn, den der Angebetete ausscheidet. Frei nach dem Motto: Wrong or right: He's my God. ;) So hat sich schon so mancher Lautsprecher und Propagandist eines Autokraten oder Despoten bis aufs Mark blamiert. Sollte etwa hier tatsächlich gefragt werden: "Sind Sie's, Kellyanne Conway, oder etwa Sie, Sean Spicer?
2. Ich lese hier nix davon, dass Bush besonders qualifiziert sei, in Sachen Demokratie und Pressefreiheit überzeugend Urteile abzugeben, wohl aber registriere ich den mehr als bemerkenswerten Umstand, dass außer vielen anderen Republikanern (!) SOGAR (nomma: sic!) dieser erzkonservative und nicht gerade als ein lupenreiner Demokrat ausgewiesene Politiker Trump ob seiner hirnrissigen Medienschelte (u.a. "Feinde des amerikanischen Volkes; Töne, die man nur aus Diktaturen kennt) scharf rügt.
3. Soll ich mich wundern, dasste auf so'ne sektenhafte Seite wie die Marc Dikes gestoßen bist? Nur rein rhetorisch gefragt, denn ich lese bei wiki (Lügenmedium?) u.a.:
Mark Shouldice (born December 21, 1977), known professionally as Mark Dice,[1] is an American activist and author known for his conspiracy theories about Satanic cults and Illuminati control of the world. Based in San Diego, California, Dice is also a popular YouTuber who has over 900,000 subscribers as of February 15, 2017.[3]
In 2005 Dice wrote The Resistance Manifesto, a book on Illuminati and New World Order conspiracy theories, and quickly gained popularity amongst the Internet conspiracy community.

https://en.wikipedia.org/wiki/Mark_Dice
Oh dear, oh dear! What a rubbish! Sich etwa sogar damit verkopfen?
4. Ich vermute, dass Trump auch nicht gerade oben auf der Liste der potentiellen Kandidaten für den nächsten Friedensnobelpreis steht angesichts seiner außenpolitischen und innenpolitischen Ankündigungen. Man mag fragend einwenden: Welche denn genau? Sie werden doch fast stets kurz danach wieder weggetwittert ;-)
That's, what I call a rational & professional policy. :mrgreen:

Re: Lügenpresse

Beitragvon Resser Marker » Di 28. Feb 2017, 17:56

haumichblau hat geschrieben:1. Hätte Trump ein bestimmtes Ereignis (wie die von Dir und vielen Qualitätsmedien unterstellte Terrornacht) gemeint, hätte er in dem viel zitierten Satz wohl Simple Past an Stelle von Present Progressive verwendet.

An "See what happened last night in Sweden" gibt es nichts, aber auch gar nichts herumzudeuten. Er hat schlicht Scheiße erzählt und anschliessend versucht, seine Grütze irgendwie zu verteidigen.
Patriotismus ist die Tugend der Boshaften! (Oscar Wilde)

Re: Lügenpresse

Beitragvon haumichblau » Di 28. Feb 2017, 18:03

Wie bereits erwähnt habe ich mit Marc Dice einen x-beliebigen youTube-Kanal als Beleg für die Diversität und Beliebtheit amerikanischer, alternativer Informationsquellen gewählt, allerdings noch kein einziges Video von ihm gesehen. Kann doch nicht so schwer sein ;) Meine amerikanischen Informationsquellen haben deutlich geringere Klickzahlen: Peter Schiff, Mike Maloney, Greg Hunter, Stefan Molyneux oder Gerald Celente.
Je freier die Wirtschaft, umso sozialer ist sie auch. Ludwig Erhard, Begründer der sozialen Marktwirtschaft

Re: Lügenpresse

Beitragvon Lily the Pink » Di 28. Feb 2017, 18:09

haumichblau hat geschrieben:Wie bereits erwähnt habe ich mit Marc Dice einen x-beliebigen youTube-Kanal als Beleg für die Diversität und Beliebtheit amerikanischer, alternativer Informationsquellen gewählt, allerdings noch kein einziges Video von ihm gesehen. Kann doch nicht so schwer sein ;) Meine amerikanischen Informationsquellen haben deutlich geringere Klickzahlen: Peter Schiff, Mike Maloney, Greg Hunter, Stefan Molyneux oder Gerald Celente.


Ist überhaupt nicht schwer. Ebenso leicht, wie sich zu wundern, dass man überhaupt auf so'n Dreck stößt. Eine Exkulpation ist eigentlich nur denkbar á la: Von der Maus abgerutscht. ;-)

Re: Lügenpresse

Beitragvon haumichblau » Di 28. Feb 2017, 18:15

Resser Marker hat geschrieben:"See what happened last night in Sweden" (...)

Du nicht einmal in der Lage, Trump korrekt zu zitieren (und das nachdem ich Dich auf Present Progressive hingewiesen habe), aber willst hier ernsthaft diskutieren :?:
Je freier die Wirtschaft, umso sozialer ist sie auch. Ludwig Erhard, Begründer der sozialen Marktwirtschaft

Re: Lügenpresse

Beitragvon Resser Marker » Di 28. Feb 2017, 19:32

Tatsächlich, mein Zitat war nicht ganz korrekt, aber wie willst du "last night in Sweden" wegdiskutieren? Vielleicht war gar nicht der letzte Abend / die letzte Nacht gemeint, sondern letzte Woche? Oder letzter Monat? Oder gar letztes Jahrhundert? Und vielleicht ging es auch gar nicht um Schweden? Wem dermaßen die argumentativen Felle wegschwimmen, dass er sogar an den Zeitformen herumanalysieren muss, um diesen Quark noch irgendwie zum vermeintlich eigenen Vorteil umzubiegen, dem fällt sicher auch dazu noch was ein. Ich besorg mir schon mal Popcorn.
Patriotismus ist die Tugend der Boshaften! (Oscar Wilde)

Re: Lügenpresse

Beitragvon haumichblau » Di 28. Feb 2017, 21:45

Tatsächlich ist die Zeitform entscheidend, da Present Progressive verwendet wird, wenn etwas fortlaufend geschieht. Im Gesamtkontext ist es somit abenteuerlich, Trump hier zu unterstellen, er hätte einen Terrorakt o. ä. erfunden, auch wenn er sich unklar ausdrückt bzw. ihm mal wieder zu viele Gedanken auf einmal im Kopf rumschwirren:

"You look at, what`s happening in Germany.
You look at what`s happening, last night [on Fox News], in Sweden."
Je freier die Wirtschaft, umso sozialer ist sie auch. Ludwig Erhard, Begründer der sozialen Marktwirtschaft

Re: Lügenpresse

Beitragvon Lily the Pink » Di 28. Feb 2017, 22:37

Dann erläuter mal in deiner - einem sprachlich tumben Trump sicherlich aber so was von fremd erscheinenden - "philologischen Differentialanalyse" ;-), wie du in die Systematik des ein fortlaufendes Geschehen repräsentierenden Tempus "Present Progressive" den Zeitpunkt "last night" (eines abgeschlossenen Geschehens) sinnvoll und rabulistikfrei einbauen willst. Frag ich nicht rhetorisch, sondern wissbegierig. "Since last night" gildet nich ;) und wäre auch kontrafaktisch.

Re: Lügenpresse

Beitragvon Resser Marker » Di 28. Feb 2017, 22:59

:lol: :lol: :lol:

Respekt, haumichblau! So viel Humor hätte ich dir gar nicht zugetraut.
Patriotismus ist die Tugend der Boshaften! (Oscar Wilde)

Re: Lügenpresse

Beitragvon Lily the Pink » Di 28. Feb 2017, 23:16

Resser Marker hat geschrieben::lol: :lol: :lol:

Respekt, haumichblau! So viel Humor hätte ich dir gar nicht zugetraut.


Vielleicht macht haumichblau einen auf Melissa McCarthy. ;-)
Frei nach Lou Reed: Trump & his entourage are just a gift to the cartoonists/parodists of this world.