Lügenpresse


about:blank

Re: Lügenpresse

Beitragvon Der Olaf » Mo 27. Feb 2017, 11:39

Lily the Pink hat geschrieben:Medienschelte der Populisten: Auf die Presse
Populisten, selbst ernannte Revolutionäre, die neue Rechte in Europa und den USA - sie alle hassen "die Medien". Eine unsinnige Verallgemeinerung. Dahinter steckt eine gefährliche Strategie.
Steve Bannon ist das derzeit eindrucksvollste Beispiel für die Heuchelei der selbst ernannten Medienkritiker der jüngeren Zeit. Donald Trumps rechtsnationaler Vertrauter hat sein Vermögen vor allem Geschäften mit Medien zu verdanken, unter anderem einer höchst lukrativen Beteiligung an den Einnahmen, die bis heute mit der eher nicht rechten NBC-Comedyserie "Seinfeld" erzielt werden.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mens ... 36157.html

Trumps Kampf gegen Medien: Aktivisten warnen vor Folgen für Pressefreiheit weltweit
Trump wütet gegen kritische Presse - mehrere große Medien wurden zuletzt von Briefings ausgeschlossen. Eine US-Organisation, die sich für Pressefreiheit einsetzt, fürchtet Folgen für Journalisten weltweit. (..)
Trumps Kurs bedrohe aber nicht nur die amerikanische Presse, sondern Journalisten weltweit, warnt jetzt die in den USA ansässige Nichtregierungsorganisation Committee to Protect Journalists (CPJ). Trumps Verhalten sende das Signal an andere Regierungen aus, dass es in Ordnung sei, Journalisten zu schmähen und ihre Glaubwürdigkeit zu untergraben, so der stellvertretende CPJ-Geschäftsführer Rob Mahoney gegenüber dem britischen "Guardian".

http://www.spiegel.de/politik/ausland/d ... 36339.html


Hat sich die Glaubwürdigkeit mancher Medien nicht mit der Vebreitung von Kujaus´s Hitlertagebüchern ganz von alleine erledigt ? Wenn ich so die Reaktion der Medien im jetzt sehe dann hätte schon damals der Leser diese Tagebücher für Real nehmen müssen denn alles andere wäre ja verwerflich gewesen.
Deutscher Meister: 1956, 1957, 1963, 1995, 1996, 2002, 2011, 2012
DFB-Pokalsieger: 1965, 1989, 2012
Supercup-Sieger: 1989, 1995, 1996, 2013, 2014
Champions-League-Sieger: 1997
Europacup der Pokalsieger: 1966
Weltpokal-Sieger: 1997

Re: Lügenpresse

Beitragvon Lily the Pink » Mo 27. Feb 2017, 12:25

Nein, mit solch arbiträrem Fall lässt sich die Kritik an der eine Pressefreiheit gefährdenden populistischen, auch mit Lügen operierenden pauschalen Medienschelte keineswegs aushebeln. Im Gegenteil. Der Vorgang "Schtonk" zeigt doch vielmehr das Funktionieren einer Medienwelt auf, die das Hereingefallensein eines ihrer Mitglieder auf einen Fake ebenso aufdeckt wie die schändliche Triebkraft, vor lauter Profitgeilheit und Sensationslüsternheit journalistische Sorgfaltspflichten zu vernachlässigen oder zu vergessen. Haste mit deinem zweiten Satz aktuell die Reaktion von Trump-Jüngern auf die von ihrem Gott per getwitterte Zarenerlasse als "Fake News" bezeichneten (ihm) unliebsamen Inhalte im Auge? Dies frage ich aber nur rhetorisch. Würde schließlich ja passen. :mrgreen:

Re: Lügenpresse

Beitragvon Gomez » Di 28. Feb 2017, 03:53

Lily the Pink hat geschrieben:Trump wütet gegen kritische Presse - mehrere große Medien wurden zuletzt von Briefings ausgeschlossen. Eine US-Organisation, die sich für Pressefreiheit einsetzt, fürchtet Folgen für Journalisten weltweit.
Mahahaha, Mimimimimi :lol:
http://68.media.tumblr.com/cbd769fc5eaa ... o1_400.gif

Trumps Verhalten sende das Signal an andere Regierungen aus, dass es in Ordnung sei, Journalisten zu schmähen und ihre Glaubwürdigkeit zu untergraben

Ist es auch! Es ist alles ok, absolut alles - Alles, was den Rahmen der Gesetze nicht sprengt, gerne strapaziert, aber nicht sprengt. Alles, was rechtlich nicht ahndbar ist, ist okay. Das ist der ultimative Gegenentwurf zu den geistig-moralischen Kastraten und Eunuchen unserer Zeit, den "Ich bin so sensibel, alles unangepasste empört mich, Mimimi" Political Correctness Snowflakes: als freier Geist zu denken und zu handeln.

Sexy sind nicht die Dauerempörten, sondern die Bad Guys. Die sind es immer gewesen, die werden es immer bleiben! Es gibt, egal, wie sich die politische Weltbühne in Zukunft entwickelt, auf jeden Fall eine grosse, nicht mehr reversible, weil im Bewusstsein von nun an verankerte, Errungenschaft, die die Welt Brexit und vor allem Trump zu verdanken haben: Brexit/Trump waren die Wachmacher, haben die Truman Show Heile Welt Kuppel durchlöchert, sodass es einem dadurch erst bewusst wurde, dass man in einem Heile Welt der Korrektheit und totalen Angepasstheit eingelullt werden sollte...und worden ist! Vorbei! Zeit, die Kuppel zu verlassen und ganz ungeniert Bad Guy sein wann man es will...der Bad Guy aller zu sein, die es vorziehen, in der kuscheligen Kuppel zu bleiben - harharharhar!

Re: Lügenpresse

Beitragvon Lily the Pink » Di 28. Feb 2017, 10:45

Oh dear, oh dear! Eine Darbietung eines Zarathustra für Zwerge/Arme. Okay, carnival is not yet over. Als Soundtrack für diese Maskerade durchaus zu empfehlen: :mrgreen:
https://www.youtube.com/watch?v=vBecM3CQVD8

Re: Lügenpresse

Beitragvon Lily the Pink » Di 28. Feb 2017, 11:51

Ehemaliger US-Präsident Bush (sic :!: ) attackiert Trump für Umgang mit Presse
Donald Trump nennt die Medien "Feinde des Volkes", das geht selbst vielen Republikanern zu weit. Sein Vorgänger George W. Bush erklärte dem US-Präsidenten, warum Journalisten unverzichtbar seien.
Der frühere US-Präsident George W. Bush hat die vehementen Attacken seines Nachfolgers Donald Trump auf die Medien scharf kritisiert. Bush, der von Journalisten selbst nicht geschont wurde, sagte dem Sender NBC, die freie Presse erfülle in der Demokratie eine "unverzichtbare Rolle".
Die Medien würden gebraucht, "um Leute wie mich zur Rechenschaft zu ziehen", sagte der Republikaner, dessen Irak-Invasion von 2003 hochumstritten war. Bush ging damit auf Distanz zu Trump, der renommierte Zeitungen und Fernsehsender nahezu täglich als "Fake News" oder "Feinde des amerikanischen Volkes" brandmarkt.
(...)
http://www.spiegel.de/politik/ausland/g ... 36581.html

Re: Lügenpresse

Beitragvon haumichblau » Di 28. Feb 2017, 15:55

Es braucht schon ein gewaltiges Brett vor dem Kopf, um (insbesondere als Linker) den Boykott der Medien, die dem Volk bisher noch jeden völkerrechtswidrigen Angriffskrieg als Kampf für Demokratie und Menschenrechte verkauft haben, als einen Angriff auf die Pressefreiheit zu verstehen. Solange es gegen Trump geht, gelten hierfür sogar Kriegsverbrecher wie Geroge W. Bush als qualifiziert.

Wer im Niedergang der etablierten US-Medien vor lauter Blindheit einen Schlag gegen die Pressefreiheit zu glauben sieht, der werfe einen Blick auf die zahlreichen alternativen Medien in den USA. Selbst relativ kleine, unabhängige Kanäle wie der von Marc Dice haben mehr Rezipienten als ehemals ehrwürdige "große" Zeitungen wie die New York Times. In Wahrheit erleben die USA aktuell eine Demokratisierung ihrer Medienlandschaft, eine Auflösung von Monopolen, wie sie überall eintritt, wenn elitäre Unternehmen nicht mehr von der Politik beschützt und bevorzugt werden.
Je freier die Wirtschaft, umso sozialer ist sie auch. Ludwig Erhard, Begründer der sozialen Marktwirtschaft

Re: Lügenpresse

Beitragvon Resser Marker » Di 28. Feb 2017, 16:42

Es ist ja nicht so, dass die etablierten Medien außerhalb jeglicher Kritik stünden, um diesen aber unter dem Eindruck von Bowling Green Massakern, schwedischen Terrornächten, einer wirren außerpolitschen Linie, dem infantilen Streit um Besucherzahlen bei der Amtseinführung und unzähligen weiteren Absurditäten das größere Glaubwürdigkeitsproblem zu unterstellen, muss man schon ein ganzes Sägewerk vorm Kopf haben. Der Verweis auf einen Verschwörungstheoretiker, der was von Illuminaten salbadert, tut sein Übriges. Aber hey, was solls, die Erde ist ja sowieso 'ne Scheibe und die Reptiloiden besprühen uns mit Chemikalien...
Patriotismus ist die Tugend der Boshaften! (Oscar Wilde)

Re: Lügenpresse

Beitragvon haumichblau » Di 28. Feb 2017, 17:10

Der Verweis auf einen x-beliebigen alternativen youTube-Channel, der es mittlerweile durschnittlich auf mehr Klicks bringt als die NYT, tut erst mal gar nichts. Wer geistig unfähig ist, Informationen zu filtern und auf Wahrheitsgehalt zu überprüfen (siehe Schweden :!: ), der bleibe bei der Beschallung durch Monopolmedien und freue sich darüber, dass diese nach Hunderttausenden ziviler Opfer allein im Irak immerhin in der Kritik stehen und dass Schweden so ein Multikulti-Paradies ist. Kann man sich immerhin weiter als Kriegsgegner hinstellen und hinterher behaupten, man habe von nichts gewusst.
Je freier die Wirtschaft, umso sozialer ist sie auch. Ludwig Erhard, Begründer der sozialen Marktwirtschaft

Re: Lügenpresse

Beitragvon Resser Marker » Di 28. Feb 2017, 18:15

Trump hat das mit Schweden aus den Fox-News. Hatta selbst gesagt. It's true. Da in ich jetzt doch ein bisschen verunsichert, so aus dem Bauch raus hätte ich gedacht, du würdest Fox auch zu den "Monopolmedien" zählen. Sind die jetzt etwa Qualitätsmedien? Echt verwirrend, die Sache... :roll:

Ach ja, übrigens: Youporn bringt es auch auf mehr Klicks als die New York Times. Seltsam, seltsam...
Patriotismus ist die Tugend der Boshaften! (Oscar Wilde)

Re: Lügenpresse

Beitragvon haumichblau » Di 28. Feb 2017, 18:38

1. Hätte Trump ein bestimmtes Ereignis (wie die von Dir und vielen Qualitätsmedien unterstellte Terrornacht) gemeint, hätte er in dem viel zitierten Satz wohl Simple Past an Stelle von Present Progressive verwendet.
2. Bezieht sich Trumps Aussage auf einen Bericht von Ami Horowitz, der am Abend zuvor auf Fox News lief.
3. Egal wie dumm Du Dich stellst, Du wirst - dem Internet sei Dank - ausreichend Material finden, das die (in Folge der grenzenlosen Zuwanderung in den schwedischen Sozialstaat) chaotischen Verhältnisse in Stockholm oder Malmö realistisch widerspiegelt und somit Horowitz' Bericht bestätigt - zum Beispiel aus der Nacht vom 20.02., einen Tag nach Trumps Rede.
Je freier die Wirtschaft, umso sozialer ist sie auch. Ludwig Erhard, Begründer der sozialen Marktwirtschaft