Nun doch ein Schuldenschnitt für Griechenland


about:blank

Nun doch ein Schuldenschnitt für Griechenland

Beitragvon Sträfling » Mi 30. Nov 2016, 19:38

http://www.finanznachrichten.de/nachric ... en-003.htm

Zudem könnte die durchschnittliche Laufzeit für Kredite des alten Rettungsschirms EFSF um vier Jahre verlängert und Griechenland eine Gebühr erlassen werden, wodurch das Land im kommenden Jahr 220 Millionen Euro sparen würde. Alle Maßnahmen zusammen könnten nach ESM-Berechnungen den Schuldenstand im Verhältnis zum Bruttoinlandsprodukt bis 2060 um 21,8 Prozentpunkte verringern.


Es passt wohl jetzt besser als vor den Wahlen.
Jetzt merkt es keiner. :o :shock: :mrgreen:
Betrüger Republik Deutschland - Arbeit macht arm!

Bauern wehrt euch oder Glyphosat-Merkel verzehrt euch!

Re: Nun doch ein Schuldenschnitt für Griechenland

Beitragvon zingelwupp » Mi 30. Nov 2016, 19:42

Es passte wohl eher als das Land mit Menschen geflutet wurde 2015. Stimmt wohl , von Griechenland und was die uns noch kosten und weiter kosten werden hatte der Bürger dank der Islamisierung des Abendlandes vergessen. Tja, zu spät! :shock:

Re: Nun doch ein Schuldenschnitt für Griechenland

Beitragvon Sträfling » Mi 30. Nov 2016, 19:50

zingelwupp hat geschrieben:Es passte wohl eher als das Land mit Menschen geflutet wurde 2015. Stimmt wohl , von Griechenland und was die uns noch kosten und weiter kosten werden hatte der Bürger dank der Islamisierung des Abendlandes vergessen. Tja, zu spät! :shock:


Dein dümmlicher Kommentar zeigt schön, worum es den
Menschenfeinden von der AFD wirklich geht: ums Geld!
Betrüger Republik Deutschland - Arbeit macht arm!

Bauern wehrt euch oder Glyphosat-Merkel verzehrt euch!

Re: Nun doch ein Schuldenschnitt für Griechenland

Beitragvon zingelwupp » Mi 30. Nov 2016, 21:59

Wem geht es nicht um Geld, du gar würmlicher Dümmling! Geld öffnet die Tore des Sozialkapitalismus in diesem Land und wer hält die Hände am längsten auf? Sicherlich nicht diejenigen der AfD, die immerhin echte Doktortitel inne haben und im Leben was erreichten. Schauen wir mal in das andere Lager, da stinkt es nur so vor Blindgängern, die jetzt vom großen Kuchen partizipieren wollte und der schwarze Block kassiert unter der Hand und verrät Omma und Vaterland :D

Re: Nun doch ein Schuldenschnitt für Griechenland

Beitragvon Sträfling » Do 1. Dez 2016, 18:49

Und ich dachte, es ginge um Werte.
Betrüger Republik Deutschland - Arbeit macht arm!

Bauern wehrt euch oder Glyphosat-Merkel verzehrt euch!

Re: Nun doch ein Schuldenschnitt für Griechenland

Beitragvon Sträfling » So 4. Dez 2016, 20:25

Schuldenschnitte sind nun mal Folge des deutschen Merkantilismus.

Es rächt sich, alles billig auf Pump zu verhökern.

Mephisto Schäuble macht mal wieder den Ausspruch seines Idols
Carl Schmitt "Wer das geltende Recht aufheben kann, ist der Souverän.“ zu eigen
und schafft mit Winkelzügen die Demokratie in Europa ab!

http://lostineu.eu/griechenland-kommt-der-4-bailout/

Schäuble muß weg!!
Betrüger Republik Deutschland - Arbeit macht arm!

Bauern wehrt euch oder Glyphosat-Merkel verzehrt euch!

Re: Nun doch ein Schuldenschnitt für Griechenland

Beitragvon Lily the Pink » Mo 5. Dez 2016, 02:58

Sträfling hat geschrieben: (...)
Mephisto Schäuble macht mal wieder den Ausspruch seines Idols
Carl Schmitt "Wer das geltende Recht aufheben kann, ist der Souverän.“ zu eigen (...)


Eine "philologische Anmerkung" im "Smart-Alec-Modus" ;) : Sinngemäß korrekt, aber im Original heißt es: "Souverän ist, wer über den Ausnahmezustand verfügt." Mit diesem geradezu als Klassiker" in hunderten von Fußnoten weitergereichten Satz leitet der "leider sehr gescheite" (so mein Prof.) Carl Schmitt seine Schrift "Politische Theologie" ein. Wer konkret ist nun nach ihm der Souverän? "Er entscheidet sowohl darüber, ob der extreme Notfall vorliegt, als auch darüber, was geschehen soll, um ihn zu beseitigen. Er steht außerhalb der normal geltenden Rechtsordnung und gehört doch zu ihr, denn er ist zuständig für die Entscheidung, ob die Verfassung in toto suspendiert werden kann. Alle Tendenzen der modernen rechtsstaatlichen Entwicklung gehen dahin, den Souverän in diesem Sinne zu beseitigen" (S.12 f.)
Eine gemäß seiner "politischen Theologie" und in seinem dezisionistischen Verständnis des Politischen als einer nicht aufhebbaren Freund-Feind-Unterscheidung bedauernswerte Entwicklung, die seinem Ideal des "Führerstaates" zuwiderläuft und in seiner Kritik am Parlamentarismus und Liberalismus seinen methodischen Einsatzpunkt hat. Dass Schäuble in diesem "Kronjuristen der Nazis" nun sein Idol sieht, hat aber wohl eher einen polemisch-rhetorischen als einen analytischen Sinn. ;-) scnr. Offenkundig erfährt nun Carl Schmitts Staatslehre in der Wende zu autoritären Systemen eine ungeahnte Renaissance.

Re: Nun doch ein Schuldenschnitt für Griechenland

Beitragvon Sträfling » Mo 5. Dez 2016, 20:05

http://www.berliner-zeitung.de/otto-dep ... e-14602070

Zitat De

Von diesem UNGEIST ist Wolfgang Schäuble beseelt.

Und er kommt seinem nicht erklärten Ziel immer näher.

Je länger Schäuble die Krise durch seinen aberwitzigen und sadistischen Sparkurs
am Schwelen hält, umso nachhaltiger die Zerstörung Europas und der Demokratie.

Wer eine Wirtschaftskrise hat, braucht kein Ermächtigungsgesetz, denkt sich
Schäuble wahrscheinlich.

Marktkonform soll die Demokratie für die Rechtskonservativen sein, oder sie soll

nicht sein.

Es ist eine Schande für Deutschland, daß Wofgang Schäuble überhaupt noch einen
Platz in der Politik hat.
Betrüger Republik Deutschland - Arbeit macht arm!

Bauern wehrt euch oder Glyphosat-Merkel verzehrt euch!

Re: Nun doch ein Schuldenschnitt für Griechenland

Beitragvon ErwinK » Mo 5. Dez 2016, 20:26

Die ständige Wiederholung von Aussagen wie "Wir brauchen stetig Wachstum" oder "Mit Schulden versündigen wir uns an der jungen Generation" hat man die Menschen in weiten Teilen dermaßen eingelullt, dass diese Sätze als Urkonstante angesehen und gar nicht hinterfragt werden.
Ja, wir versündigen uns an der jungen Generation, weil wir viel zu wenig in Bildung und Chancengleichheit investieren, weil Schulen und Universitäten teilweise verrotten und weil man Millionen von Kindern in Hartz4-Verhältnissen aufwachsen lässt. Wenn dann genug dumme Konsumenten gezüchtet sind, kann man denen auch noch solche "Weisheiten" wie oben eintrichtern. Das absurde ist ja, dass oft die Menschen, die eigentlich von einer anderen Politik profitieren würden, sich vehement dagegen wehren. Insofern ist der "Bildungsauftrag" der etablierten Parteien, insbesondere der CDU/CSU voll aufgegangen.
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen. Voltaire (1694-1778), eigtl. François-Marie Arouet, frz. Philosoph u. Schriftsteller

Re: Nun doch ein Schuldenschnitt für Griechenland

Beitragvon Sträfling » Mo 5. Dez 2016, 21:47

ErwinK hat geschrieben:Die ständige Wiederholung von Aussagen wie "Wir brauchen stetig Wachstum" oder "Mit Schulden versündigen wir uns an der jungen Generation" hat man die Menschen in weiten Teilen dermaßen eingelullt, dass diese Sätze als Urkonstante angesehen und gar nicht hinterfragt werden.
Ja, wir versündigen uns an der jungen Generation, weil wir viel zu wenig in Bildung und Chancengleichheit investieren, weil Schulen und Universitäten teilweise verrotten und weil man Millionen von Kindern in Hartz4-Verhältnissen aufwachsen lässt. Wenn dann genug dumme Konsumenten gezüchtet sind, kann man denen auch noch solche "Weisheiten" wie oben eintrichtern. Das absurde ist ja, dass oft die Menschen, die eigentlich von einer anderen Politik profitieren würden, sich vehement dagegen wehren. Insofern ist der "Bildungsauftrag" der etablierten Parteien, insbesondere der CDU/CSU voll aufgegangen.

Die SPD war Steigbügelhalter für die neue Rechte. Sie hat den europafeindlichen
Kürzungskurs der Kanzlerin mitgetragen.
Wo war denn die Solidarität der SPD mit den linken Regierungen in Griechenland und Portugal? Wo war die Solidarität mit den linken Oppositionsparteien?
Die Union und die Rechtspopulisten sind stark weil die SPD schwach ist.
Betrüger Republik Deutschland - Arbeit macht arm!

Bauern wehrt euch oder Glyphosat-Merkel verzehrt euch!