Erwartungen an die AFD


about:blank

Re: Erwartungen an die AFD

Beitragvon Lily the Pink » Mi 25. Jan 2017, 15:43

Eine kleine Geschichtslektion für jene Zeitgenossen, die sich gern der Denkschablonen und Kampfbegriffe aus dem rechtsextremen Milieu bewusst oder gedankenlos bedienen, verbindbar mit einem Seitenblick auf Erdogans Staatsdoktrin, d.h. auf das international ach so hochgeachtete und als so vorbildlich bewertete Schweige- und Verdrängungsgebot hinsichtlich des Völkermordes an den Armeniern:
Erinnerungskultur
Verdrängen, vergessen, verschweigen – die deutsche Erinnerung an Nationalsozialismus und Zweiten Weltkrieg hat selbst eine Geschichte. Eine intensive Auseinandersetzung und Aufarbeitung setzte erst zögerlich ein, das Thema wurde zunächst weitgehend totgeschwiegen in der Bundesrepublik, während die DDR als "per se antifaschistischer Staat" jede Verantwortung für die NS-Verbrechen ablehnte. In den vergangenen Jahrzehnten wandelte sich die Erinnerungskultur, die Verantwortung, die sich aus der Vergangenheit ableitet, ist mittlerweile Teil der deutschen "Staatsräson". Mit dem Untergang des SED-Regimes rückten auch neue Themen in den Fokus, beeinflusst durch die Rolle der Massenmedien. Wie steht es um die Aufarbeitung der deutschen Vergangenheit und welche Rolle spielt die Vergangenheit in der Gegenwart?

http://www.bpb.de/geschichte/zeitgeschi ... ungskultur

Re: Erwartungen an die AFD

Beitragvon Resser Marker » Sa 4. Feb 2017, 11:51

Tja, ist wohl doch nicht nur der Höcke:

http://www.mz-web.de/mitteldeutschland/ ... z0kDNmDHIQ

Im Grunde ist es nur noch ein "Gähn" wert. Vermutlich wird er in der kommenden Woche verbal zurückrudern, Frauke Petry zieht die Augenbrauen hoch und das wars dann mal wieder. Die rechtsradikalen Wähler haben wieder ihr Zuckerstückchen bekommen und die Anderen können sich beruhigt zurücklehnen, die AfD ist ja schliesslich keine rechtsradikale Partei...
Patriotismus ist die Tugend der Boshaften! (Oscar Wilde)

Re: Erwartungen an die AFD

Beitragvon Der Olaf » Sa 4. Feb 2017, 12:39

Resser Marker hat geschrieben:Tja, ist wohl doch nicht nur der Höcke:

http://www.mz-web.de/mitteldeutschland/ ... z0kDNmDHIQ

Im Grunde ist es nur noch ein "Gähn" wert. Vermutlich wird er in der kommenden Woche verbal zurückrudern, Frauke Petry zieht die Augenbrauen hoch und das wars dann mal wieder. Die rechtsradikalen Wähler haben wieder ihr Zuckerstückchen bekommen und die Anderen können sich beruhigt zurücklehnen, die AfD ist ja schliesslich keine rechtsradikale Partei...

Ist sie auch nicht. :mrgreen:
Deutscher Meister: 1956, 1957, 1963, 1995, 1996, 2002, 2011, 2012
DFB-Pokalsieger: 1965, 1989, 2012, 2017
Supercup-Sieger: 1989, 1995, 1996, 2013, 2014
Champions-League-Sieger: 1997
Europacup der Pokalsieger: 1966
Weltpokal-Sieger: 1997

Re: Erwartungen an die AFD

Beitragvon Der Olaf » Mi 8. Feb 2017, 09:10

Bild

Das gibt bestimmt einen Shitstorm derjenigen, die das Spiegelcover so toll fanden.

Und nochmal was zum Spiegel.
http://haolam.de/de/Deutschland/artikel_28037.html
Deutscher Meister: 1956, 1957, 1963, 1995, 1996, 2002, 2011, 2012
DFB-Pokalsieger: 1965, 1989, 2012, 2017
Supercup-Sieger: 1989, 1995, 1996, 2013, 2014
Champions-League-Sieger: 1997
Europacup der Pokalsieger: 1966
Weltpokal-Sieger: 1997

Re: Erwartungen an die AFD

Beitragvon Lily the Pink » Mi 8. Feb 2017, 10:13

Shitstorm? You're kidding. Nicht mal ein laues Lüftchen, bestenfalls ein "AchGottja!", wenn überhaupt, ist zu erwarten. Denn was darf eine Karikatur? Alles. Sogar die eigene Phantasielosigkeit und die Verfehlung des Themas oder die Untauglichkeit des Objekts ausdrücken. KKK. Kurz: Kinderkram. It's true.

Re: Erwartungen an die AFD

Beitragvon Der Olaf » So 12. Feb 2017, 18:16

Deutscher Meister: 1956, 1957, 1963, 1995, 1996, 2002, 2011, 2012
DFB-Pokalsieger: 1965, 1989, 2012, 2017
Supercup-Sieger: 1989, 1995, 1996, 2013, 2014
Champions-League-Sieger: 1997
Europacup der Pokalsieger: 1966
Weltpokal-Sieger: 1997

Re: Erwartungen an die AFD

Beitragvon Jens2903 » Mo 13. Feb 2017, 17:31


Re: Erwartungen an die AFD

Beitragvon Lily the Pink » Do 2. Mär 2017, 01:02

Es lief gerade:
ZDFzoom: Die AfD - Innenansichten einer Protestpartei
Die AfD spaltet die Nation. Für die einen ist sie eine rassistische Partei am Rande der Verfassungsfeindlichkeit, für die anderen das letzte Bollwerk gegen eine Überfremdung Deutschlands.

Reinziehbar aus der Mediathek:
https://www.zdf.de/dokumentation/zdfzoo ... i-100.html
Und als Ergänzungslektüre für Interessierte:
Bild
Die Spiegel-Redakteurin Melanie Amann kennt die AfD (Alternative für Deutschland) wie keine andere Beobachterin. Seit die rechtspopulistische Partei mit ihrer EU-Skepsis das öffentliche Interesse erregt hat, stehen Frauke Petry, Alexander Gauland oder Beatrix von Storch für eine kaum verstandene Bewegung, die Nationalismus, Fremdenfeindlichkeit oder Homophobie allmählich hoffähig macht. Melanie Amann legt darum die erste umfassende Darstellung dieser jüngsten deutschen Volkspartei vor, ordnet sie historisch ein in die Liste deutscher Rechtsparteien und die europäischen Parteien am rechten Rand. Das Debatten-Buch erklärt, wie der Populismus der AfD so schnell so erfolgreich werden konnte, welche Stimmungen und Strömungen in der deutschen Gesellschaft sie tragen, und warum alle Abwehrstrategien der etablierten Parteien gescheitert sind.
Melanie Amann leistet mehr als nur die Darstellung von Geschichte und Gegenwart der AfD. Sie eröffnet einen Blick hinter die Kulissen der Partei und analysiert, welche Politiker in der AfD wirklich das Sagen haben und was von der Partei in den nächsten Jahren zu erwarten ist.

https://www.droemer-knaur.de/buch/92549 ... eutschland

Re: Erwartungen an die AFD

Beitragvon Resser Marker » Do 2. Mär 2017, 16:48

Lily the Pink hat geschrieben:Und als Ergänzungslektüre für Interessierte:
Bild
Die Spiegel-Redakteurin Melanie Amann kennt die AfD (Alternative für Deutschland) wie keine andere Beobachterin. Seit die rechtspopulistische Partei mit ihrer EU-Skepsis das öffentliche Interesse erregt hat, stehen Frauke Petry, Alexander Gauland oder Beatrix von Storch für eine kaum verstandene Bewegung, die Nationalismus, Fremdenfeindlichkeit oder Homophobie allmählich hoffähig macht. Melanie Amann legt darum die erste umfassende Darstellung dieser jüngsten deutschen Volkspartei vor, ordnet sie historisch ein in die Liste deutscher Rechtsparteien und die europäischen Parteien am rechten Rand. Das Debatten-Buch erklärt, wie der Populismus der AfD so schnell so erfolgreich werden konnte, welche Stimmungen und Strömungen in der deutschen Gesellschaft sie tragen, und warum alle Abwehrstrategien der etablierten Parteien gescheitert sind.
Melanie Amann leistet mehr als nur die Darstellung von Geschichte und Gegenwart der AfD. Sie eröffnet einen Blick hinter die Kulissen der Partei und analysiert, welche Politiker in der AfD wirklich das Sagen haben und was von der Partei in den nächsten Jahren zu erwarten ist.

https://www.droemer-knaur.de/buch/92549 ... eutschland


Habs mir direkt als eBook besorgt. Schon die ersten Seiten sind aufschlussreich und sehr gut geschrieben. Da weiß offensichtlich jemand, von was sie schreibt. Empfehlenswert!
Patriotismus ist die Tugend der Boshaften! (Oscar Wilde)

Re: Erwartungen an die AFD

Beitragvon Der Olaf » Do 2. Mär 2017, 18:43

Resser Marker hat geschrieben:
Lily the Pink hat geschrieben:Und als Ergänzungslektüre für Interessierte:
Bild
Die Spiegel-Redakteurin Melanie Amann kennt die AfD (Alternative für Deutschland) wie keine andere Beobachterin. Seit die rechtspopulistische Partei mit ihrer EU-Skepsis das öffentliche Interesse erregt hat, stehen Frauke Petry, Alexander Gauland oder Beatrix von Storch für eine kaum verstandene Bewegung, die Nationalismus, Fremdenfeindlichkeit oder Homophobie allmählich hoffähig macht. Melanie Amann legt darum die erste umfassende Darstellung dieser jüngsten deutschen Volkspartei vor, ordnet sie historisch ein in die Liste deutscher Rechtsparteien und die europäischen Parteien am rechten Rand. Das Debatten-Buch erklärt, wie der Populismus der AfD so schnell so erfolgreich werden konnte, welche Stimmungen und Strömungen in der deutschen Gesellschaft sie tragen, und warum alle Abwehrstrategien der etablierten Parteien gescheitert sind.
Melanie Amann leistet mehr als nur die Darstellung von Geschichte und Gegenwart der AfD. Sie eröffnet einen Blick hinter die Kulissen der Partei und analysiert, welche Politiker in der AfD wirklich das Sagen haben und was von der Partei in den nächsten Jahren zu erwarten ist.

https://www.droemer-knaur.de/buch/92549 ... eutschland


Habs mir direkt als eBook besorgt. Schon die ersten Seiten sind aufschlussreich und sehr gut geschrieben. Da weiß offensichtlich jemand, von was sie schreibt. Empfehlenswert!


Habe nochwas für dich, das du dir direkt als eBook kaufen kannst.
Kannst ja im Anschluß direkt kontrollieren ob der Autor weiß wovon er schreibt und dich dann mit Lily kurzschließen.
https://www.amazon.de/Kurze-Klopapier-Geschichten-Ein-Fotobuch-ebook/dp/B00F9XKKIK/ref=sr_1_3/255-3431965-2061503?s=books&ie=UTF8&qid=1488472781&sr=1-3&keywords=Toilettenpapier
Bild
Deutscher Meister: 1956, 1957, 1963, 1995, 1996, 2002, 2011, 2012
DFB-Pokalsieger: 1965, 1989, 2012, 2017
Supercup-Sieger: 1989, 1995, 1996, 2013, 2014
Champions-League-Sieger: 1997
Europacup der Pokalsieger: 1966
Weltpokal-Sieger: 1997