Erwartungen an die AFD


about:blank

Re: Erwartungen an die AFD

Beitragvon Standfußballer » Di 24. Jan 2017, 12:51

Jasper1902 hat geschrieben:Für mich ist Stand heute weder die AfD noch die Linke wählbar.

sgG


Solange es noch alte SEDler in der Partei gibt, sind die auch kein Thema für mich. Aber die sind ja schon recht alt.

AfD ist eh kein Thema!!!

Re: Erwartungen an die AFD

Beitragvon Rogerg » Di 24. Jan 2017, 13:36

Laut neuester Umfrage hat die AFD wieder zugelegt. Ich habe das Gefühl, je mehr man auf die AFD herumprügelt desto stärker werden sie.Wir sollten die AFD ernst nehmen und vernünftig mit denen auseinandersetzen.Nur so geht es.

Re: Erwartungen an die AFD

Beitragvon Standfußballer » Di 24. Jan 2017, 14:23

Rogerg hat geschrieben:...und vernünftig mit denen auseinandersetzen....


Das habe ich jetzt schon öfter gehört und gelesen.
Aber wie sieht das eigentlich so aus?
Wie setze ich mich mit einer Partei auseinander, die von oben bis unten mit rechtem Gedankengut durchsetzt ist?

Re: Erwartungen an die AFD

Beitragvon Rogerg » Di 24. Jan 2017, 14:31

Standfußballer hat geschrieben:
Rogerg hat geschrieben:...und vernünftig mit denen auseinandersetzen....


Das habe ich jetzt schon öfter gehört und gelesen.
Aber wie sieht das eigentlich so aus?
Wie setze ich mich mit einer Partei auseinander, die von oben bis unten mit rechtem Gedankengut durchsetzt ist?



Man kann doch ruhig und sachlich dagegenhalten. Vernünftige Argumente vorbringen. Aber nicht eine Flüchtlingspolitik und Europapolitik wie von Merkel betrieben auch noch unterstützen. Hier hätte sich die CSU auch durchsetzen müssen dann hätten wir das ganze Theater mit der AFD auch nicht.

Re: Erwartungen an die AFD

Beitragvon ferris_bueller » Di 24. Jan 2017, 21:18

Rogerg hat geschrieben:Man kann doch ruhig und sachlich dagegenhalten.


Wir ziehen uns einfach Birkenstock-Sandalen an, essen zusammen ein Müsli, machen uns einen Tee, und bilden einen Stuhlkreis, in dem wir voller Liebe erörtern, warum Richard von Weizsäcker und Roman Herzog (der heute zu Grabe getragen wurde) keine Volksverräter sind, wie von der Höckejugend skandiert, wie von Höcke provoziert.

Im Anschluss: Gruppenkuscheln.

Und Jens Maier (der hoffentlich nicht mehr "rechtsprechen" wird dürfen) nehmen wir in den Arm, und streicheln alles NPD-affine einfach aus ihm raus.

So in etwa?

Re: Erwartungen an die AFD

Beitragvon Rogerg » Mi 25. Jan 2017, 10:48

Ist doch albern ! Kinderkram !

Re: Erwartungen an die AFD

Beitragvon Resser Marker » Mi 25. Jan 2017, 11:06

Rogerg, dieses Gesprächsangebot von ferris ist doch nett. Du hast die einzigartige Chance, zu erklären, warum Höcke Recht hat. Nur zu!
Patriotismus ist die Tugend der Boshaften! (Oscar Wilde)

Re: Erwartungen an die AFD

Beitragvon Sträfling » Mi 25. Jan 2017, 13:45

Standfußballer hat geschrieben:Hätte man ihn ausgeschlossen, hätte man konsequenterweise auch die vielen Klatschaffen ausschließen müssen. War wohl zu anstrengend.

Nö, der Raussschmiss von Höcke hätte wertvolles Stimmvieh vergrätzt.
Die AFD braucht jede Stimme, denn bald werden die Wähler merken,
daß die AFD die neoliberalste Partei von allen ist.

Und dann wählt die keiner mehr, außer die Doofen, die den Höcke
anbeten.
Betrüger Republik Deutschland - Arbeit macht arm!

Bauern wehrt euch oder Glyphosat-Merkel verzehrt euch!

Re: Erwartungen an die AFD

Beitragvon Mabe » Mi 25. Jan 2017, 14:57

@Olaf

das Wort "Schuldkult" hat mir gut gefallen.Genau der wird von uns exzessiv
betrieben.Das Ausland schüttelt nur den Kopf darüber.(natürlich nicht offiziell)
Und die Israelis nehmen gerne mit,was dieser "Schuldkult" so hergibt.
Diesen Satz hat übrigens vor einigen Jahren ein hochrangiger israelischer Diplomat
von sich gegeben!
Leider (oder bezeichnend) ist niemand hier auf das Wort eingegangen.
Wäre mal interessant.

Bis neulich

Re: Erwartungen an die AFD

Beitragvon Sträfling » Mi 25. Jan 2017, 15:04

Zum "Schuldkult" passt doch auch der Fetisch der schwarzen Null,
obwohl die gar keinen Sinn macht!
Betrüger Republik Deutschland - Arbeit macht arm!

Bauern wehrt euch oder Glyphosat-Merkel verzehrt euch!