Die neue Achse des Autoritären


about:blank

Re: Die neue Achse des Autoritären

Beitragvon Lily the Pink » Mo 27. Jun 2016, 11:51

Overtaker hat geschrieben:Da fällt mir nicht zu ein!!! :/


Unnötiger Kommentar. Schließlich sieht man's deutlich.

Re: Die neue Achse des Autoritären

Beitragvon Lily the Pink » So 23. Okt 2016, 11:32

Noch'ne "elitäre Kolumne" oder "Kolumne für Elitäre" aus einem ebensolchen Medium: ;-) scnr.
Gegen Trump, AfD & Co. - Rationale aller Länder, vereinigt Euch!
Donald Trump, die AfD, Le Pen - Rechtspopulisten ist gelungen, woran die Linke gescheitert ist: ein internationales Identifikationsangebot für Verlierer der Globalisierung zu schaffen. Zeit für eine Gegenbewegung. (...)
* Befund des sozialpsychologischen "minimal group paradigm" (...)
* Die stärksten Kleber sind Religion, Ethnie und Nationalismus (...)
* Internationale Solidarität unter Nationalisten (...)
* Verschwörungstheorien als politisches Instrument (...)
* Wir brauchen eine aufgeklärte, globale Zivilgesellschaft (..
.)
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mens ... 17693.html

Re: Die neue Achse des Autoritären

Beitragvon Lily the Pink » Mi 1. Mär 2017, 23:35

Umfragetief für Wilders in den Niederlanden: In der Trump-Falle
Monatelang hat Geert Wilders die Umfragen in den Niederlanden angeführt. Zwei Wochen vor der Wahl droht dem Rechtspopulisten die Puste auszugehen. Sein Problem: die Nähe zu Donald Trump.
Der Rechtspopulist Geert Wilders muss zwei Wochen vor der Wahl in den Niederlanden um seinen sicher geglaubten Sieg fürchten. Im heute veröffentlichten "Peilingwijzer" der Universität Leiden, der die Umfragen der sechs größten Meinungsforschungsinstitute zusammenfasst, rangiert Wilders mit seiner rechtsgerichteten Partei voor de Vrijheid (PVV) erstmals seit Monaten nur noch auf Platz zwei.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/n ... 36946.html
Okay, okay, Wasserstandsmeldung. ;-)

Re: Die neue Achse des Autoritären

Beitragvon Der Olaf » Do 2. Mär 2017, 18:50

Lily the Pink hat geschrieben:Umfragetief für Wilders in den Niederlanden: In der Trump-Falle
Monatelang hat Geert Wilders die Umfragen in den Niederlanden angeführt. Zwei Wochen vor der Wahl droht dem Rechtspopulisten die Puste auszugehen. Sein Problem: die Nähe zu Donald Trump.
Der Rechtspopulist Geert Wilders muss zwei Wochen vor der Wahl in den Niederlanden um seinen sicher geglaubten Sieg fürchten. Im heute veröffentlichten "Peilingwijzer" der Universität Leiden, der die Umfragen der sechs größten Meinungsforschungsinstitute zusammenfasst, rangiert Wilders mit seiner rechtsgerichteten Partei voor de Vrijheid (PVV) erstmals seit Monaten nur noch auf Platz zwei.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/n ... 36946.html
Okay, okay, Wasserstandsmeldung. ;-)


Nein, sind bestimmt keine Wasserstandsmeldungen.
Spiegel liegt genauso richtig wie in der nahen Vergangenheit.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/hillary-clinton-vs-donald-trump-wer-hat-bei-umfragen-die-nase-vorn-a-1096100.html
Deutscher Meister: 1956, 1957, 1963, 1995, 1996, 2002, 2011, 2012
DFB-Pokalsieger: 1965, 1989, 2012, 2017
Supercup-Sieger: 1989, 1995, 1996, 2013, 2014
Champions-League-Sieger: 1997
Europacup der Pokalsieger: 1966
Weltpokal-Sieger: 1997

Re: Die neue Achse des Autoritären

Beitragvon Lily the Pink » Do 2. Mär 2017, 19:17

Nun ja, der gängige Zweifel an den Voraussagen von Meinungsforschungsinstituten seit Trump. Berechtigt oder nicht berechtigt. Abhängig von etwaig vergleichbaren Begleitumständen, Rahmenbedingungen und angewandten Erhebungsmethoden. But time alone will tell. Interesssanter scheint mir dieser Hinweis aus dem verlinkten Artikel zu sein.:
Offenbar wird Wilders seine Nähe zu Donald Trump zum Verhängnis "#MakeTheNetherlandsGreatAgain", twitterte Wilders nach Trumps Wahlsieg im November - und kündigte an: "Wir Niederländer werden auch unser Land zurückerobern." Doch die meisten Niederländer sind längst nicht so begeistert vom neuen US-Präsidenten. Trumps radikale, chaotische Politik, seine Lügen und seine Attacken auf Justiz und Medien stoßen sie ab.
Trump demnach nicht Rückenwind, sondern Gegenwind, nicht Motor, sondern Bremse für niederländische/europäische Rechtspopulisten. Insofern: "Heil, Trump!" (*ups*) ;-) scnr. Im Übrigen lag der "Spiegel" ebenso wenig daneben, wie er gezz evtl. daneben liegen kann: Denn er berichtete nur, wie er gezz berichtet, was die Uni Leiden als Ergebnis von 6 niederländischen Meinungsforschungsinstituten zusammenfasste. But anyway.