Lindner zu Putin Sanktionen


about:blank

Lindner zu Putin Sanktionen

Beitragvon Deichgraf06 » Di 8. Aug 2017, 19:32

Lindner meint doch nur, dass sich gewaltsame und völkerrechtswidrige Annexionen wieder lohnen müssen. Deswegen müsse man die Annexion auch als "dauerhaftes Provisorium" anerkennen. Die Geschäfte mit Putin müssen endlich wieder laufen; der Rubel muss rollen. Damit verkörpert Lindner wieder die der FDP schon mal zum Verhängnis gewordene unheilvolle Symbiose aus Macht und Gier. Seine Aussagen zur Krim-Annexion sind zynisch.

Es gab auch Leute, die Hitler Klasse fanden und es gab auch Leute, die Honecker Klasse fanden. Man sieht, die Mikrobe der menschlichen Dummheit ist einfach nicht auszurotten.
Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Schutzmauern, die anderen bauen Windmühlen!

Re: Lindner zu Putin Sanktionen

Beitragvon ErwinK » Di 8. Aug 2017, 20:02

War das wirklich eine völkerrechtswidrige Annexion? Dort leben etwa 60% Russen und es gab ein Referendum, bei dem sich eine klare Mehrheit für den Anschluss an Russland aussprach. Es ist auch nicht zu hören oder zu lesen, dass die Bevölkerung seither ein Problem damit hat.
Wäre Dir lieber, dass man Schritt für Schritt zum kalten Krieg zurückkehrt und Russland als unser Nachbar ein Feind ist? Wie pragmatisch dagegen war und ist man mit wenig zimperlichen Regimen (Bsp. Saudi Arabien), solange sie nur nützlich sind.
Wo ist z.B. die Empörung der westlichen Welt zu erkennen, wenn Israel völkerrechtswidrig Siedlungen in palästinensischen Gebieten baut.
Mir ist ein pragmatisches Miteinander mit den Russen weitaus lieber als sie zum Feind zu haben. Insofern halte ich die Äußerungen Lindners für einen Schritt in die richtige Richtung.
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen. Voltaire (1694-1778), eigtl. François-Marie Arouet, frz. Philosoph u. Schriftsteller

Re: Lindner zu Putin Sanktionen

Beitragvon Deichgraf06 » Di 8. Aug 2017, 21:03

Erwin, ich kenne Ukrainer, die sagen, sie hätten die Krim zwar "geschenkt" bekommen, aber die ganze Infrastruktur sei danach aufgebaut worden und deswegen sei die Krim ukrainisch.

Ich kenne Russen, die das anders sehen und sagen, die Krim und ein Großteil der Schwarzmeerflotte, sei nur unter der Bedingung "verschenkt" worden, dass Russland ungehindert Zugang zum Hafen hat. Eine Bedingung, die die Ukraine aufkündigen wollte.

Ich weiß auch nicht, wie viele Russen auf der Krim wohnen, aber 80% können da Russisch, 30% Ukrainisch und 10% (Krim-)Tatarisch verstehen (manche können mehrere Sprachen). Man sollte vielleicht eher von einer Sezession statt von einer Annexion sprechen. So gesehen muss ich dir sogar Recht geben Und natürlich war die Besetzung Nord-Zyperns durch die Türkei Völkerrechtlich noch wesentlich bedenklicher!
Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Schutzmauern, die anderen bauen Windmühlen!

Re: Lindner zu Putin Sanktionen

Beitragvon Kugelschreiber » Di 8. Aug 2017, 22:14

Ziemlich naiv Erwin.
Die Umfragen welche auf der krim statt gefunden haben sind doch nach Ansicht vieler EU- Experten nicht sauber erstellt worden.

Und wieso rechtfertigt ein hoher Anteil Russen auf der Krim deren Annexion?
War also die Annexion des Sudetenlandes damals auch gerechtfertigt?
Und woher kommen die Zahlen?
Ist Dir bekannt wie schnell angeblich die Bewohner plötzlich einen russischen Pass in den Händen hatten?
https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/i ... -Krim.html

Ja, warum hört man derzeit so wenig?
Welcher Reporter traut sich auf die Krim und darf ohne Zensur berichten? ^^

*Kopfschüttel*

Das ist doch nur eine Masche der Russen...Pässe verteilen und dann behaupten sind alles Russen. :mrgreen:
siehe Georgien etc.

Re: Lindner zu Putin Sanktionen

Beitragvon Kugelschreiber » Di 8. Aug 2017, 22:22

@Deichgraf....

Lindner hat nur das Ausgesprochen was alle denken.
Die Russen werden die Krim nicht wieder hergeben. Das ist Fakt.
Soll man nun Russland dafür die nächsten 1000 Jahre verteufeln?

Mit der DDR klappte die Zusammenarbeit doch auch gut.
Diese wurden 1970 von der BRD als Staat anerkannt.

Re: Lindner zu Putin Sanktionen

Beitragvon ErwinK » Mi 9. Aug 2017, 06:33

Kugelschreiber hat geschrieben:Ziemlich naiv Erwin.
Die Umfragen welche auf der krim statt gefunden haben sind doch nach Ansicht vieler EU- Experten nicht sauber erstellt worden.

Und wieso rechtfertigt ein hoher Anteil Russen auf der Krim deren Annexion?
War also die Annexion des Sudetenlandes damals auch gerechtfertigt?
Und woher kommen die Zahlen?
Ist Dir bekannt wie schnell angeblich die Bewohner plötzlich einen russischen Pass in den Händen hatten?
https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/i ... -Krim.html

Ja, warum hört man derzeit so wenig?
Welcher Reporter traut sich auf die Krim und darf ohne Zensur berichten? ^^

*Kopfschüttel*

Das ist doch nur eine Masche der Russen...Pässe verteilen und dann behaupten sind alles Russen. :mrgreen:
siehe Georgien etc.

Du solltest mit Attributen wie "naiv" etwas sorgsamer umgehen. Ich bin kein kleiner Junge, der die Welt in rosaroten Farben sieht.
Wenn selbst Oppositionsgruppen eine Mehrheit für den Anschluss an Russland bestätigt haben (naturgemäß mit anderen Zahlen), dann sind Aussagen von sogenannten EU- Experten (ein inflationärer Begriff, der Kompetenz vorgaukeln will) wenig wert.
Nochmal für Dich, es gab in meinen Augen keine Annexion.
Wenn wir schon von Naivität sprechen, wie naiv ist es zu glauben, die Russen lassen sich den Zugang zur Schwarzmeerflotte wegnehmen? Es ist aus Sicht der Russen eine ungeheure Provokation, dass die Nato entgegen aller Beteuerungen immer näher an die russische Grenze rückt. Glaubst Du allen Ernstes, die gewähren dem Westen ungehinderten Zugang zur Schwarzmeerflotte? Weil dies auch jedem halbwegs klar denkenden Politiker im Westen klar ist, gibt es kaum ernsthaften Widerstand.
Die Krim ist keineswegs von der Außenwelt abgeschnitten. Dort können sogar westliche Künstler auftreten. Auch gibt es dort Internet und soziale Medien. Trotzdem hört man nichts Bedenkliches. Du kannst sicher sein, die Medien hier würden ausführlich darüber berichten, gäbe es auch nur minimalen Widerstand.
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen. Voltaire (1694-1778), eigtl. François-Marie Arouet, frz. Philosoph u. Schriftsteller

Re: Lindner zu Putin Sanktionen

Beitragvon Mabe » Fr 11. Aug 2017, 21:08

@ErwinK

Realpolitik ist eben nichts für Träumer und Phantasten.
Diese Spezies wird natürlich Lindner und andere Realisten
nie verstehen.(wollen)

Bis neulich

Re: Lindner zu Putin Sanktionen

Beitragvon Der Olaf » Sa 12. Aug 2017, 14:28

Mabe hat geschrieben:@ErwinK

Realpolitik ist eben nichts für Träumer und Phantasten.
Diese Spezies wird natürlich Lindner und andere Realisten
nie verstehen.(wollen)

Bis neulich


Erwin seine Realpolitik ist mir aber lieber als die deinige.
Angenommen die Krim hätte nicht entschieden und die Sezession hätte nicht stattgefunden. Poroschenko hätte den Russen die Erlaubnis entzogen den Hafen in Sewastopol trotz Vertrages zu benutzen und die NATO hätte diesen bekommen, was meinst du wie es dann Realpolitisch geknallt hätte ?
Schon mal Gedanken gemacht was das kleinere Übel ist ?
Deutscher Meister: 1956, 1957, 1963, 1995, 1996, 2002, 2011, 2012
DFB-Pokalsieger: 1965, 1989, 2012, 2017
Supercup-Sieger: 1989, 1995, 1996, 2013, 2014
Champions-League-Sieger: 1997
Europacup der Pokalsieger: 1966
Weltpokal-Sieger: 1997

Re: Lindner zu Putin Sanktionen

Beitragvon Mabe » Sa 12. Aug 2017, 16:47

Lieber Olaf,
in der Regel antworte ich hier nicht auf unqualifizierte
Einlässe,aber hier hatte ich mich wohl missverständlich
ausgedrückt. (Asche auf mein Haupt) ;)
Mit "Realpolitik" wollte ich natürlich ErwinK zustimmen und
und da ich weder Grün bzw.Träumer, noch Phantast bin,ist
es für mich selbstverständlich,dass ich in Sachen Krim ganz
deiner Meinung bin :!:

Bis neulich

Re: Lindner zu Putin Sanktionen

Beitragvon Der Olaf » Sa 12. Aug 2017, 17:54

Mabe hat geschrieben:Lieber Olaf,
in der Regel antworte ich hier nicht auf unqualifizierte
Einlässe,aber hier hatte ich mich wohl missverständlich
ausgedrückt. (Asche auf mein Haupt) ;)
Mit "Realpolitik" wollte ich natürlich ErwinK zustimmen und
und da ich weder Grün bzw.Träumer, noch Phantast bin,ist
es für mich selbstverständlich,dass ich in Sachen Krim ganz
deiner Meinung bin :!:

Bis neulich


Sorry, ich habe deinen Post leider etwas falsch gelesen und nicht als Zustimmung der Meinung von Erwin.
Stimme damit deinem Kommentar voll und ganz zu.

Bis dann.
Deutscher Meister: 1956, 1957, 1963, 1995, 1996, 2002, 2011, 2012
DFB-Pokalsieger: 1965, 1989, 2012, 2017
Supercup-Sieger: 1989, 1995, 1996, 2013, 2014
Champions-League-Sieger: 1997
Europacup der Pokalsieger: 1966
Weltpokal-Sieger: 1997