VfL-Opposition erläutert weiteres Vorgehen



Re: VfL-Opposition erläutert weiteres Vorgehen

Beitragvon BomBast1847+1 » Sa 20. Jan 2018, 20:59

HansDampf hat geschrieben:Ja, das ist ein Skandal. Eventuell sind da auch noch ein paar Rechtschreibfehler.

Ganz sicher sind da Rechtschreibfehla. :?

Überhaupt toll, dass man Versager wie die 'Gebrüder Fürchterlich' nicht mehr Versager nennen soll, sondern man, bezogen auf ihre möglichen inneren Werte, hochachtungsvoll von 'Menschen mit temporär ungünstiger Kommunikationsstruktur, die unter Einbeziehung sozialökonomischer Faktoren vorübergehend in einer ...' und daher unserer uneingeschränkten Solidarität bedürfen.

Früher hätte man einfach gesagt: "Villis und Hochstätter müssen weg!"

Noch kürzer ist dann die Stadionvariante, die ich mir hier erspare (resp. für's Stadion aufhebe).

Punktelieferant ...

Re: VfL-Opposition erläutert weiteres Vorgehen

Beitragvon MK12 » Sa 20. Jan 2018, 21:50

BomBast1847+1 hat geschrieben:
HansDampf hat geschrieben:Ja, das ist ein Skandal. Eventuell sind da auch noch ein paar Rechtschreibfehler.

...

Überhaupt toll, dass man Versager wie die 'Gebrüder Fürchterlich' nicht mehr Versager nennen soll, sondern man, bezogen auf ihre möglichen inneren Werte, ...



Ihr habt beide nicht verstanden, worum es mir geht.
Aber ganz ehrlich, das wundert mich auch nicht.
"Dat schönste Städtken auffe Welt für mich is Bochum ..." (Tana Schanzara)

Re: VfL-Opposition erläutert weiteres Vorgehen

Beitragvon Anne_Castroper » Di 23. Jan 2018, 14:29

http://www.vfl-bochum.de/site/_home/akt ... iederp.htm

Es werden scheinbar alle Register gezogen :lol: :lol: ! Praktisch, jetzt werden wahrscheinlich alle Mitglieder persönlich angeschrieben! Hätte aber nicht gedacht, dass der Verein tatsächlich verpflichtet ist, diese Liste herauszugeben. Datenschutzrechtlich natürlich etwas problematisch. Aber wenn das die Rechtsprechung sein soll, okay! Für die Opposition nur von Vorteil!

Vielleicht spielen wir im Stadion doch in Richtung HPV & CH demnächst mal das anstatt "Bochum" :P
https://www.youtube.com/watch?v=Eo-KmOd3i7s

Nee, komm, lieber den Klassiker von Andrea Bocelli & Sara Brightman:
https://www.youtube.com/watch?v=ohXI3po8hK0
07. Februar 2018. Eine neue Hoffnung.

Re: VfL-Opposition erläutert weiteres Vorgehen

Beitragvon wersonst1848 » Di 23. Jan 2018, 14:57

[quote="Anne_Castroper"]http://www.vfl-bochum.de/site/_home/aktuelles/17870_informationanallestimmberechtigtenvfl-mitgliederp.htm

Es werden scheinbar alle Register gezogen :lol: :lol: ! Praktisch, jetzt werden wahrscheinlich alle Mitglieder persönlich angeschrieben! Hätte aber nicht gedacht, dass der Verein tatsächlich verpflichtet ist, diese Liste herauszugeben. Datenschutzrechtlich natürlich etwas problematisch. Aber wenn das die Rechtsprechung sein soll, okay! Für die Opposition nur von Vorteil!


Ob sich die Opposition die Portokosten bei 10.000 Mitgliedern leisten kann ?

Re: VfL-Opposition erläutert weiteres Vorgehen

Beitragvon Anne_Castroper » Di 23. Jan 2018, 15:07

wersonst1848 hat geschrieben:Ob sich die Opposition die Portokosten bei 10.000 Mitgliedern leisten kann ?

Ich hoffe doch! Außerdem müssen ja im besten Fall schon einige hundert (besser noch: tausend+) gar nicht mehr angeschrieben werden! Weil sie den Antrag auf Einberufung der a.o. MV schon gestellt haben!
Ansonsten gibt's doch bestimmt nen Gönner, der das zahlt und im "neuen" VfL dann auch mitgestalten will ! ;)
07. Februar 2018. Eine neue Hoffnung.

Re: VfL-Opposition erläutert weiteres Vorgehen

Beitragvon Mabo » Di 23. Jan 2018, 15:09

Wer lesen kann ist klar im Vorteil.
Die Datei umfasst die Namen und Vornamen der stimmberechtigten Mitglieder des VfL Bochum 1848 Fußballgemeinschaft e.V..

Keine Adresse. Nur Name und Vorname. Damit entfällt schon mal das Anschreiben.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.
© Albert Einstein

Re: VfL-Opposition erläutert weiteres Vorgehen

Beitragvon Anne_Castroper » Di 23. Jan 2018, 15:32

Mabo hat geschrieben:Wer lesen kann ist klar im Vorteil.
Die Datei umfasst die Namen und Vornamen der stimmberechtigten Mitglieder des VfL Bochum 1848 Fußballgemeinschaft e.V..

Keine Adresse. Nur Name und Vorname. Damit entfällt schon mal das Anschreiben.


Ist ein berechtigter Einwand, jop :mrgreen: ! Aber dadurch dürfte es dennoch möglich sein, an den ein oder anderen ran zu kommen. Und sei es über die sozialen Netzwerke. Ich hoffe einfach, dass man jetzt schnell die benötigte Anzahl zusammen kriegt und das Kapitel der Malle Brüder schnell beendet.
07. Februar 2018. Eine neue Hoffnung.

Re: VfL-Opposition erläutert weiteres Vorgehen

Beitragvon VfLFan456 » Di 23. Jan 2018, 16:31

Ich verbitte mir auch dass irgendwelche fremden Leute meine Anschrift erhalten ohne meine Zustimmung. Wäre ja noch schöner wenn auf einen Schlag 10000 Leuten diese zur Verfügung stehen könnten, wenn sie diesen Antrag stellen.

Andererseits: Der VfL nimmt es ja eh nicht so ernst mit der richtigen Anschrift. Das die Briefe ankommen ist zumindest bei mir immer Glückssache. Wo ich nicht schon alles gewohnt haben soll. Immerhin hat dies mir die Verlängerung der Dauerkarte erspart und ich bleib heut Abend zu Hause.

Re: VfL-Opposition erläutert weiteres Vorgehen

Beitragvon Mr.Hahn » Di 23. Jan 2018, 16:32

Es geht nur um Vor und Nachname. Keine Adressen der jeweiligen Personen.

Re: VfL-Opposition erläutert weiteres Vorgehen

Beitragvon Eppendorfer » Mi 24. Jan 2018, 21:31

Habe heute gehört das die Opposition die erforderlichen Stimmen zusammen hat, weiß jemand ob das stimmt?
Wenn ja wie geht es nun genau weiter? Schaffen wir es noch vor dem Abstieg im Mai und bevor Engelbracht seinem Amtsantritt bei einem anderen Unternehmen oder Erstligisten bekannt gibt die AOMV zu veranstalten?