Nächster Brief eines Fanclubs: Druck auf Villis steigt



Re: Nächster Brief eines Fanclubs: Druck auf Villis steigt

Beitragvon VfL-Schreier » Mo 15. Jan 2018, 22:45

HansDampf hat geschrieben:Diesen Spekulationen, und was anderes ist es nicht, schliesse ich mich nicht an. Diese Ausgliederung ist doch durch und damit sollte es sich erledigt haben. Darüber muss man nicht diskutieren. Villis hat seinen Willen doch bekommen. Es geht aber jetzt um den VfL an sich und da gibt es kein Grau. Entweder geht man den Weg von Villis, also Richtung Amateurfussball, oder man probiert einen anderen Weg, eventuell erste Liga. Und da entscheide ich mich lieber für den zweiten Weg.


Wer garantiert dir, daß es mit anderen Personen besser wird ? Wenn ich mir die letzten Jahre so betrachte, zweifel ich daran. Man kann ja Villis viel vorwerfen, aber man sollte fair bleiben, denn er hat damals, als den Posten keiner haben wollte, mit den Schulden, diesen Posten übernommen.

VfL-Schreier
Für einen Erfolgreichen Weg des VfL ! Klares Ja zur Ausgliederung am Samstag ! Danke Mitglieder !

Re: Nächster Brief eines Fanclubs: Druck auf Villis steigt

Beitragvon Toto20111971 » Mo 15. Jan 2018, 22:46

HansDampf hat geschrieben:Diesen Spekulationen, und was anderes ist es nicht, schliesse ich mich nicht an. Diese Ausgliederung ist doch durch und damit sollte es sich erledigt haben. Darüber muss man nicht diskutieren. Villis hat seinen Willen doch bekommen. Es geht aber jetzt um den VfL an sich und da gibt es kein Grau. Entweder geht man den Weg von Villis, also Richtung Amateurfussball, oder man probiert einen anderen Weg, eventuell erste Liga. Und da entscheide ich mich lieber für den zweiten Weg.




Und wer bitte soll die Fans auf weg 2 mit nehmen.
Hier ist keinerlei Gesicht, oder Name der wirklich jetzt Eier zeigt und diesen Kampf annimmt.
Das ist alles nur sinnloses gelaber ohne wirklich einen Plan zu haben von den sogenannten wortführern

Re: Nächster Brief eines Fanclubs: Druck auf Villis steigt

Beitragvon wersonst1848 » Mo 15. Jan 2018, 23:11

VfL-Schreier hat geschrieben:
HansDampf hat geschrieben:Diesen Spekulationen, und was anderes ist es nicht, schliesse ich mich nicht an. Diese Ausgliederung ist doch durch und damit sollte es sich erledigt haben. Darüber muss man nicht diskutieren. Villis hat seinen Willen doch bekommen. Es geht aber jetzt um den VfL an sich und da gibt es kein Grau. Entweder geht man den Weg von Villis, also Richtung Amateurfussball, oder man probiert einen anderen Weg, eventuell erste Liga. Und da entscheide ich mich lieber für den zweiten Weg.


Wer garantiert dir, daß es mit anderen Personen besser wird ? Wenn ich mir die letzten Jahre so betrachte, zweifel ich daran. Man kann ja Villis viel vorwerfen, aber man sollte fair bleiben, denn er hat damals, als den Posten keiner haben wollte, mit den Schulden, diesen Posten übernommen.

VfL-Schreier



Villis hat dem VfL in einer großen Notsituation viel Geld geliehen und somit vor der Insolvenz gerettet.

Re: Nächster Brief eines Fanclubs: Druck auf Villis steigt

Beitragvon mit-glied68 » Di 16. Jan 2018, 07:46

Das rechne ich ihm auch sehr hoch an. Allerdings sollte es keine Rechtfertigung für das derzeitige Verhalten sein.
Aktuell steht er zu Recht stark in der Kritik. Seine Verhaltensweise in Sachen Kommunikation und die trotzige CH Unterstützung sind leider extrem kontraproduktiv.

Schade, dass er sich sein Schaffen so zerstört.

Allerdings muss die Opposition jetzt Farbe bekennen und ein Konzept aufweisen. Ich werde niemals auf „Hoffnung“ und Spekulationen vertrauen.

Re: Nächster Brief eines Fanclubs: Druck auf Villis steigt

Beitragvon Toto20111971 » Di 16. Jan 2018, 07:51

mit-glied68 hat geschrieben:Das rechne ich ihm auch sehr hoch an. Allerdings sollte es keine Rechtfertigung für das derzeitige Verhalten sein.
Aktuell steht er zu Recht stark in der Kritik. Seine Verhaltensweise in Sachen Kommunikation und die trotzige CH Unterstützung sind leider extrem kontraproduktiv.

Schade, dass er sich sein Schaffen so zerstört.

Allerdings muss die Opposition jetzt Farbe bekennen und ein Konzept aufweisen. Ich werde niemals auf „Hoffnung“ und Spekulationen vertrauen.




Richtig :!:

Re: Nächster Brief eines Fanclubs: Druck auf Villis steigt

Beitragvon HansDampf » Di 16. Jan 2018, 08:27

Erstaunlich, dass hier wirklich noch Leute an das Märchen glauben, dass Villis dem VfL Geld geliehen hätte. Wenn es so war, dann könnt ihr das auch sicherlich belegen. Eher gehört diese Geschichte in die Gerüchteküche. Aber geht den Weg von Villis und glaubt weiterhin an ihn.
--------------------------------------
Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln.
(Otto von Bismarck, Staatsmann).

Re: Nächster Brief eines Fanclubs: Druck auf Villis steigt

Beitragvon Mr.Hahn » Di 16. Jan 2018, 08:57

Belegen nicht. Aber selbst mir(und ich wohne rund 50 km weg) hat ein Vögelchen entsprechendes zugeflüstert. ;)

Re: Nächster Brief eines Fanclubs: Druck auf Villis steigt

Beitragvon Toto20111971 » Di 16. Jan 2018, 09:34

Ob er nun oder nicht ist doch mittlerweile völlig egal.
Villis hat in einer schwierigen Situation Verantwortung übernommen, und jedenfalls damals bei mir mit seinen Geschichten vom Netzwerk und den VfL wieder nach oben führen für Aufbruch gesorgt.

Dieser Aufbruch ist komplett verflogen.
Leider ist er ein Mensch dem völlig die Leidenschaft für seinen Posten fehlt.
Seine damaligen Geschichten kann man auch getrost als Münchhausen Syndrom abtun. Wenn ich das Wort Netzwerk schon irgendwo höre, bekomme ich schon Notorisch ein Lachflasch.
Ausser das er seine Kumpels bewirten lässt, kurztripps nach Malle genießt, bleibt nicht viel.

Hier muss jemand hin der Leidenschaft verbreitet, der den VfL lebt und liebt.
Siehe Augsburg.
Nein ich habe niemanden den ich mir vorstellen könnte der das übernimmt, glaube aber daran das es irgendwo jemanden gibt der dieses Verkörpert.

Wir werden sehen,

Re: Nächster Brief eines Fanclubs: Druck auf Villis steigt

Beitragvon BomBast1847+1 » Mi 17. Jan 2018, 12:08

Es ist zum Verrückt-werden und man kennt sich bald nicht mehr aus, beim VfL!
Ich frage mich immer mehr: Ist das noch mein Verein? :geek:

Einem Informanten von >VfL-Inside< zufolge, soll eine weitere Petition in Vorbereitung sein bzw. kurz vor der Veröffentlichung stehen. :o

Der Arbeitstitel lautet anscheinend "VfL Bochum - Es stinkt gewaltig!!" ... oder so ähnlich.

Die Initiatoren kommen angeblich aus dem "Dunstkreis" der Geschäftsstelle des Vereins, genauer aus dem Bereich des Facility-Managements. Konkret, so heißt es, gibt es wohl massive Proteste bzw. auch schon arbeitsrechtlich motivierte Klagen gegen den Verein. Die Toilettenanlagen im Verwaltungstrakt sollen regelmäßig so derartig verunreinigt sein, dass es nun wohl zum Eklat gekommen ist.

"Das ist nicht mehr auszuhalten, was hier in den letzten 15 Monaten abgeht. Man muss ja meinen, hier geht nur noch alles daneben; als wenn die Herren DAS extra machen!" wird eine der Initiatoren, die offensichtlich schon länger für den Verein arbeitet, deutlicher. Und weiter: "Früher, ... wenn da mal was daneben gegangen ist, ... kann ja mal passieren, ... aber dann haben die Herren das immer schön selber alles weggewischt. Aber heute ... nix mehr ... ".

Sollte eine weitere Petition an die Öffentlichkeit gelangen, wird bald wohl ganz Fußball-Deutschland merken, dass irgendetwas beim VfL möglicherweise nicht so ganz in Ordnung sein kann. Auch dies wird den Druck auf den Aufsichtsrat und seinen Vorsitzenden weiter erhöhen.

Wie man dort mit Druck umgeht, nun ja, ... das wissen ja nicht erst seit solchen Aussagen; die einen treten aus, die anderen machen daneben! :roll:

Armer VfL.

... von der Elbe bis zur Isar, immer wiedah ...

Re: Nächster Brief eines Fanclubs: Druck auf Villis steigt

Beitragvon Fußball Fan » Mi 17. Jan 2018, 14:48

BomBast1847+1 hat geschrieben:Es ist zum Verrückt-werden und man kennt sich bald nicht mehr aus, beim VfL!
Ich frage mich immer mehr: Ist das noch mein Verein? :geek:

Einem Informanten von >VfL-Inside< zufolge, soll eine weitere Petition in Vorbereitung sein bzw. kurz vor der Veröffentlichung stehen. :o

Der Arbeitstitel lautet anscheinend "VfL Bochum - Es stinkt gewaltig!!" ... oder so ähnlich.

Die Initiatoren kommen angeblich aus dem "Dunstkreis" der Geschäftsstelle des Vereins, genauer aus dem Bereich des Facility-Managements. Konkret, so heißt es, gibt es wohl massive Proteste bzw. auch schon arbeitsrechtlich motivierte Klagen gegen den Verein. Die Toilettenanlagen im Verwaltungstrakt sollen regelmäßig so derartig verunreinigt sein, dass es nun wohl zum Eklat gekommen ist.

"Das ist nicht mehr auszuhalten, was hier in den letzten 15 Monaten abgeht. Man muss ja meinen, hier geht nur noch alles daneben; als wenn die Herren DAS extra machen!" wird eine der Initiatoren, die offensichtlich schon länger für den Verein arbeitet, deutlicher. Und weiter: "Früher, ... wenn da mal was daneben gegangen ist, ... kann ja mal passieren, ... aber dann haben die Herren das immer schön selber alles weggewischt. Aber heute ... nix mehr ... ".

Sollte eine weitere Petition an die Öffentlichkeit gelangen, wird bald wohl ganz Fußball-Deutschland merken, dass irgendetwas beim VfL möglicherweise nicht so ganz in Ordnung sein kann. Auch dies wird den Druck auf den Aufsichtsrat und seinen Vorsitzenden weiter erhöhen.

Wie man dort mit Druck umgeht, nun ja, ... das wissen ja nicht erst seit solchen Aussagen; die einen treten aus, die anderen machen daneben! :roll:

Armer VfL.

... von der Elbe bis zur Isar, immer wiedah ...




:lol: